Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Mein Wüstenbeet in Österreich

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Re: Mein Wüstenbeet in Österreich

Beitrag  Dietmar am Sa 20 Aug 2016, 20:14

Robust sind Agaven in der Regel nur mit Regenschutz. Deckst Du Dein Beet im Winter ab?
avatar
Dietmar
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2307

Nach oben Nach unten

Re: Mein Wüstenbeet in Österreich

Beitrag  Vorgartenpfleger am So 21 Aug 2016, 14:04

Nein mein Beet decke ich nicht ab. Das hat den Grund da ich zuvor über die Agave ovatifolia einiges gelesen habe und von ihrer Robustheit überzeugt war (bin). 2014 im August habe ich im Vorgarten (dort wo ich wohne, das Beet ist im Heimgarten sprich Schrebergarten) diese Agave ovatifolia auf einem kleinen Hügel (Steingarten/Erdhügel) ausgepflanzt.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Da war sie noch klein und Heute (August 2016) sieht sie so aus.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Vorgartenpfleger
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 110
Lieblings-Gattungen : Winterharte

Nach oben Nach unten

Re: Mein Wüstenbeet in Österreich

Beitrag  Vorgartenpfleger am So 21 Aug 2016, 14:40

Nun aber weiter im Beet.

Echinocereus viridiflorus
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Escorbia vivipara
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Agave havardiana
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Sie ist allerdings die einzige Agave die den letzten Winter überlebt hat (ovatifolia und neomexikana ex).

Wobei dieser Beetteil sehr wohl geschützt war, aber ob das soviel geholfen hat.
Bin mir aber gar nicht sicher (laut Bild) ob sie wirklich unter dem Schirm war. Knapp daneben, also hat sicherlich Feuchtigkeit abbekommen
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Vorgartenpfleger
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 110
Lieblings-Gattungen : Winterharte

Nach oben Nach unten

Re: Mein Wüstenbeet in Österreich

Beitrag  Vorgartenpfleger am So 21 Aug 2016, 14:50

Übrigens das ist das Ende der Vorgängerin die ich in Beitrag 9 gezeigt habe (merkwürdiger Gärprozess, Febr.2016).
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Vorgartenpfleger
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 110
Lieblings-Gattungen : Winterharte

Nach oben Nach unten

Re: Mein Wüstenbeet in Österreich

Beitrag  Dietmar am So 21 Aug 2016, 14:55

Das Bild kenne ich - leider - gut. Im letzten Winter hat es eine Agave palmeri zerlegt, nachdem eine Schneewehe unter die Abdeckung gelangte. Insgesamt gab es nur eine Woche Schnee, aber das hat gereicht, um sie hinzurichten.

Gruß

Dietmar
avatar
Dietmar
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2307

Nach oben Nach unten

Re: Mein Wüstenbeet in Österreich

Beitrag  ClimberWÜ am So 21 Aug 2016, 16:31

Vorgartenpfleger schrieb:Komisch das Hochformat ist schon wieder gekippt (am iMac).
Am iPad werden sie normal dargestellt.
Da musst Du halt mit deinem Bildbearbeitungsprogramm experimentieren.
JPEG wie hier als Grundlage erlaubt Bilder im Hoch- und Querformat, also der Anordnung der einzelnen Zeilen (kurze bzw. lange).
Zusätzlich kann im Header des JPEG Bildes ein Flag für Hoch-/Vertikalformat gesetzt werden. Das ermöglicht ein verlustfreies Drehen eines Bildes respektive die korrekte Darstellung ohne Veränderung der reinen Bilddaten.
Ergo kann es Werkzeuge zur Bildbearbeitung geben die nicht alles richtig machen oder manches falsch interpretieren.
Daher muss die gesamte Kette vom Fotoapparat über alle bildverarbeitenden Tools inspiziert werden. Wer macht da was mit den Daten?
Ein Werkzeug dass den JPEG Header auslesen (ggf. verändern kann) kann, würde Klarheit bringen! Wie liegt die längere Achse in den Daten, wie wurde das H/V-Flag gesetzt, und das für jeden Bearbeitungsschritt...
Ich verwende zur Bildbearbeitung z.B. das kostenlose GIMP welches für Linux, Windows und iOS erhältlich ist.
avatar
ClimberWÜ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 707
Lieblings-Gattungen : Opuntoidea und andere Frost-/Winterharte

Nach oben Nach unten

Re: Mein Wüstenbeet in Österreich

Beitrag  jpx am Mo 29 Aug 2016, 20:12

Vorgartenpfleger schrieb:Cylinderopuntie imbricata

Komisch das Hochformat ist schon wieder gekippt (am iMac).
Am iPad werden sie normal dargestellt.


Guten Abend!

Also, mit der Darstellung der Bilder habe ich beim iMac oder iPad auch große Probleme! Es ist mir schleierhaft, warum die Fotos vom iPhone richtig aufgenommen, beim posten hier immer (!) auf der Seite liegen!
Das habe ich noch nicht herausgefunden, woran das liegt!

Ich nehme jetzt einen Umweg in Kauf und markiere alle Fotos, die ich posten will, rufe sie auf, mit "bearbeiten" alle auswählen, dann Werkzeuge (rechts drehen), alle schließen, alle wieder aufrufen, alle markieren, alle wieder links drehen und schon sind sie alle in der gewünschten (richtigen) Ausrichtung.

Eine andere Lösung habe ich noch nicht gefunden!

Wenn jemand einen Tip hat, würde ich mir die ganze Arbeit spraren können.

Viele Grüße
Jürgen

avatar
jpx
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 248
Lieblings-Gattungen : winterharte Kakteen / Säulenkakteen

Nach oben Nach unten

Re: Mein Wüstenbeet in Österreich

Beitrag  Litho am Mo 29 Aug 2016, 21:18

Das Kappen von Bildern könnte daran liegen, dass das Programm nur maximal 800 Pixel zulässt, also auch die längste Seite eines Hochformates.
Ich füge hier mal ein Bild ein, das 800 Pixel breit und 1200 hoch ist:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Wie man sieht, wird oben und unten nichts abgeschnitten. Gut.


Zuletzt von Litho am Mo 29 Aug 2016, 22:06 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Litho
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5673
Lieblings-Gattungen : Adenium, Sulcorebutia, Echinocereus

Nach oben Nach unten

Re: Mein Wüstenbeet in Österreich

Beitrag  jpx am Mo 29 Aug 2016, 21:27

Ok, vielen Dank, ich werde morgen mal die Einstellungen des Programms prüfen!

avatar
jpx
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 248
Lieblings-Gattungen : winterharte Kakteen / Säulenkakteen

Nach oben Nach unten

Re: Mein Wüstenbeet in Österreich

Beitrag  Litho am Mo 29 Aug 2016, 22:11

Für die Bildbearbeitung ist es wirklich sinnvoll, ein Grafikprogramm zu haben. Damit lassen sich alle derartige Probleme in den Griff kriegen.
Ich habe eine ziemlich alte Version von Corel (Photopaint 11). Das tut seit Jahren seinen Dienst ohne Probleme.
Mit so einem Programm kann man Bilder in die richtige Größe, das richtige Format, die richtige Auflösung usw. bringen. Und vieles mehr.
avatar
Litho
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5673
Lieblings-Gattungen : Adenium, Sulcorebutia, Echinocereus

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten