Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Opuntia fragilis

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Opuntia fragilis mit schwammigen, bräunliche Verfärbungen

Beitrag  BlnBlondie am Mo 19 Sep 2011, 16:03

Hallo aus Berlin
Seit 3 Tagen sieht meine Opuntia fragilis merkwürdig aus - schwammige bräunliche Verfärbungen :-(
Kann das am kalte und feuchten Wetter liegen oder liegt doch eine Pilzerkrankung vor?
Ich würde die Triebe ungern entfernen, da die Pflanze dieses Jahr zum ersten Mal eine Blüte hatte.
Für Vorschläge wäre ich sehr dankbar.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
BlnBlondie
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 61

Nach oben Nach unten

Re: Opuntia fragilis

Beitrag  Echinopsis am Mi 21 Sep 2011, 06:37

Hallo und Willkommen im Forum!

Ich glaube nicht dass es sich hier um eine Pilzkrankheit handelt...wann hast du denn das letzte mal gegossen? Oder steht die Pflanze ungeschützt im Freiland? In welchem Substrat?

lG!
Daniel

_________________
lG,
Daniel

Bilderhochladen im Forum leicht gemacht
avatar
Echinopsis
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15104
Lieblings-Gattungen : diverse mexikanische Gattungen und Copiapoen

Nach oben Nach unten

Re: Opuntia fragilis

Beitrag  BlnBlondie am Mi 21 Sep 2011, 19:26

Danke für die Antwort Daniel

nun - die Opuntia wächst auf einem Südwestbalkon ohne Regenschutz, frei ausgepflanzt in einer Mischung aus Blumenerde und Sand (60/40). Vorige Woche gabs die Abschlußdüngung mit Kalidünger in der angegebenen Konzentation, gegossen wird nicht mehr.

LG
Jens
avatar
BlnBlondie
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 61

Nach oben Nach unten

Re: Opuntia fragilis

Beitrag  Echinopsis am Mi 21 Sep 2011, 19:32

Hallo Jens,

ich würde mir keine Sorgen machen wegen der Triebe. Hin und wieder sterben bei meinen Opuntien auch mal Glieder ab..andere wachsen nach. Mach dir keinen Kopf deswegen!

lG,
Daniel

P.S. Stell dich doch mal in unserer Mitgliedervorstellung vor!

_________________
lG,
Daniel

Bilderhochladen im Forum leicht gemacht
avatar
Echinopsis
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15104
Lieblings-Gattungen : diverse mexikanische Gattungen und Copiapoen

Nach oben Nach unten

Re: Opuntia fragilis

Beitrag  BlnBlondie am Fr 23 Sep 2011, 14:49

ist erfolgt - danke nochmals
Jens
avatar
BlnBlondie
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 61

Nach oben Nach unten

Opuntia fragilis

Beitrag  Stachelkumpel am Mi 20 Feb 2013, 19:02

Hallo,

an einem kleinen Ohr meiner O.fragilis ist seit dem Jahreswechsel folgendes gewachsen:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Anfänglich dachte ich, es entwickelt sich eine Knospe, die dann auch mal blüht. Nun habe ich doch so meine Zweifel, ob es überhaupt ein Knospentrieb ist. Der Trieb wird zwar immer länger, aber von Blüte niente nada. Oder bin ich einfach zu ungeduldig? Wer kann mir da Tips geben?

Gruß Stachelkumpel
avatar
Stachelkumpel
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 841

Nach oben Nach unten

Re: Opuntia fragilis

Beitrag  boophane am Mi 20 Feb 2013, 19:11

Hi,

wenn der Neutrieb beginnt, glaube ich nicht, daß die dieses Jahr noch blüht. Bei unseren kommen erst die Blüten, dann der Neutrieb. Und ehrlich gesagt, ist eine eingliedrige Opuntia noch ein bißchen klein zum Blühen.

VG, Elmar.
avatar
boophane
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1783
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, alles was weiß, rosa oder lila blüht und oder in Polstern wächst, garstiges, abweisendes Dornengestrüpp und rosa oder weiß oder lila blühendes garstiges, abweisendes Dornengestrüpp

Nach oben Nach unten

Re: Opuntia fragilis

Beitrag  kaktusgerd am Mi 20 Feb 2013, 19:51

O. fragilis blüht in dieser Größe noch nicht, dafür sieht sie aus, als hätte sie viel zu warm gestanden.
Diese Opuntienart gehört mit zu den "härtesten" Pflanzen überhaupt und ist bei uns durchaus als "winterhart" zu bezeichnen.
Ein Zimmerplatz ist ihr mit Sicherheit zu warm- auch im Winter!
In diesem Wuchstadium kannst du sie natürlich nicht gleich in die Kälte "verbannen". Stell sie hell und kühl und warte das Frühjahr ab. Dann ins Freie oder jedenfalls Frischluft.

Gruß
Gerd
avatar
kaktusgerd
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 849
Lieblings-Gattungen : Echinocereus,Echinomastus, Sclerocactus, Pediocactus, Navajoa

Nach oben Nach unten

Re: Opuntia fragilis

Beitrag  Stachelkumpel am Mi 20 Feb 2013, 20:27

Ja, dann danke ich für die Antworten und werde die Ratschläge beherzigen.

Gruß Gregor
avatar
Stachelkumpel
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 841

Nach oben Nach unten

Re: Opuntia fragilis

Beitrag  Uwe am Di 26 Feb 2013, 07:54

Hallo

Entweder stand der Ableger zu warm und zu dunkel (wie schon von Gerd erwähnt), oder es ist keine fragilis Wink

Grüsse, Uwe
avatar
Uwe
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 294

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten