Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web seit 2008!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm
Kakteenforum
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Cereus peruvianus

+18
KatMH
Henning
tks
aschenbecher
Sand
Dietz
Beetlebaby
Cristatahunter
Anne1212
Pieks
mrcl
Josef17
mjt999
Torro
Christa
davissi
papamatzi
Hygrophila
22 verfasser

Seite 1 von 7 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Nach unten

Cereus peruvianus Empty Cereus peruvianus

Beitrag  Hygrophila Do 01 Nov 2012, 15:30

Hallo,

ich bin ja echt der Kakteen-DAU, hab`s ja lieber mit Sukkulenten.

Nun hab ich einen Kaktus entdeckt, den würde ich wirklich gerne pflegen.
Es heisst er sei Anfänger tauglich....?

Irgendwie gibt es zweierlei Arten "monstrosus" >> amkopfkratz <<
ein bläulicher mit wenig Dornen und ein zierlicher mit rötlichen Dornen.

Dann würde mich der C.p. "florida" interssieren, ist das wirklich ein C.p. oder noch was anderes?
Da gefällt mir der etwas kleinere kompaktere Wuchs und tiefer ansetzende Seitentriebe. Mach ich mir was vor?

Kann ich die mit meinem kalkhaltigen Wasser gießen?

Wo bekomme ich die her? Hab hier nur größere Gärtnereien, da ist es eher Zufall, dass sie richtig benannt sind.

Viele Grüße
Ute
Hygrophila
Hygrophila
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 82
Lieblings-Gattungen : z. Z. Rhipsalis/Lepsimium und Sedum/Hylotelephium

Nach oben Nach unten

Cereus peruvianus Empty Cereus peruvianus

Beitrag  papamatzi Do 01 Nov 2012, 16:09

Hallo Ute,

Nun hab ich einen Kaktus entdeckt, den würde ich wirklich gerne pflegen.
Es heisst er sei Anfänger tauglich....?
Ich würde schon sagen, dass die Cereen-Arten, insbesondere die monströsen peruvianus, gut geeignet für Anfänger sind. Und wenn Du schon gute Erfahrungen mit anderen Sukkulenten hast, sollten die keine Schwierigkeit für Dich darstellen.

Irgendwie gibt es zweierlei Arten "monstrosus" >> amkopfkratz <<
ein bläulicher mit wenig Dornen und ein zierlicher mit rötlichen Dornen.
Hm. Dazu kann ich nicht viel beisteuern. Ich denke mir aber, dass es vielleicht noch viel mehr verschiedene Formen gibt, da bestimmt nicht nur ein monströser Klon vermehrt wurde.

Dann würde mich der C.p. "florida" interssieren, ist das wirklich ein C.p. oder noch was anderes?
Auch dazu habe ich verschiedene Informationen. Ich habe ihn als "Cereus hildmannianus subsp. uruguayanus 'Fairy Castle'" laufen, es gibt aber bestimmt eine Reihe von Synonymen, u.a auch "Cereus peruvianus 'Florida'".

Da gefällt mir der etwas kleinere kompaktere Wuchs und tiefer ansetzende Seitentriebe. Mach ich mir was vor?
Nein. Die Form ist sicherlich zierlicher und etwas langsamwüchsiger.
Und mir gefällt sie besonders, wegen ihrer vielen kleinen "Türmchen"... Smile

Kann ich die mit meinem kalkhaltigen Wasser gießen?
Ich würde bei Kakteen generell zu Regenwasser raten. Wie gut Leitungswasser vertragen wird, weiß ich nicht.

Wo bekomme ich die her?
Diese monströsen Formen und auch den 'Florida' gibt es beinahe überall, wo es Kakteen gibt. Sogar in Baumärkten. Aber auch bei diversen Online-Kakteenhändlern, wie Uhlig oder Haage. Ob sie aber dort tatsächlich korrekt benamt sind, lasse ich mal dahingestellt. Wink
papamatzi
papamatzi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1450
Lieblings-Gattungen : Echinofossulocactus

Nach oben Nach unten

Cereus peruvianus Empty Re: Cereus peruvianus

Beitrag  Hygrophila Do 01 Nov 2012, 18:20

Hallo,

ganz lieben Dank Dir für Deine ausführliche Antwort!

Hab gerade mal geguckt, bei einem Kakteen-Online-Händler, der bietet drei monströse Formen an, leider nicht alle bebildert. Das könnte ja zu einer Sammelleidenschaft werden Very Happy

"Fairy castle" das passt zu uns *daumen*

Ich werde die Augen offen halten!

Viele Grüße
Ute
Hygrophila
Hygrophila
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 82
Lieblings-Gattungen : z. Z. Rhipsalis/Lepsimium und Sedum/Hylotelephium

Nach oben Nach unten

Cereus peruvianus Empty Re: Cereus peruvianus

Beitrag  Hygrophila Do 01 Nov 2012, 20:00

Hi,

gehe ich richtig in der Annahme, dass es eigentlich keinen Cereus peruvianus gibt Shocked

hab den bei Wikipedia nicht gefunden...

Viele Grüße
Ute

P.S. ist ein Synonym für repandus?
Hygrophila
Hygrophila
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 82
Lieblings-Gattungen : z. Z. Rhipsalis/Lepsimium und Sedum/Hylotelephium

Nach oben Nach unten

Cereus peruvianus Empty Re: Cereus peruvianus

Beitrag  davissi Do 01 Nov 2012, 20:42

Hallo Ute,


Cereus peruvianus findest Du in der Wikipedia nicht, weil diese der Nomenklatur von Anderson & Eggli folgt - diese führen Cereus peruvianus unter Cereus repandus.
davissi
davissi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2816
Lieblings-Gattungen : Vieles aus Mexico

Nach oben Nach unten

Cereus peruvianus Empty Re: Cereus peruvianus

Beitrag  Christa Fr 02 Nov 2012, 10:40

Hallo Ute,

falls Du einen großen suchst, kannst Du mir ja mal eine PN schicken.

LG Christa
Christa
Christa
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1044

Nach oben Nach unten

Cereus peruvianus Empty Re: Cereus peruvianus

Beitrag  Hygrophila Sa 03 Nov 2012, 08:13

Hallo,

Danke für Deine Erklärung zum wissenschaftlichen Begriff!
(Kenn sowas aus der Aquaristik, ein Fisch ist innerhalb eines Jahres dreimal umbenannt worden)

@ Christa: Ich glaube, ich möchte lieber mit dem Kaktus wachsen Embarassed

Gestern hab ich auf einem Foto 5 verschieden Klone entdeckt. Es scheint wirklich so zu sein, dass man nur die Augen offen halten muss Very Happy

Hatte ich das richtig verstanden, der Cereus gehört zu den Starkzehrern?

Die Cristate, sind die schwieriger in der Pflege? Kann mich nämlich erinnern, dass ich mal welche bewundert habe.

Viele Grüße
Ute
Hygrophila
Hygrophila
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 82
Lieblings-Gattungen : z. Z. Rhipsalis/Lepsimium und Sedum/Hylotelephium

Nach oben Nach unten

Cereus peruvianus Empty Re: Cereus peruvianus

Beitrag  Hygrophila Mi 07 Nov 2012, 08:03

Hallo,

habe Angebote von Samen gefunden. Macht das irgendeinen Sinn? Ich dachte, es wäre Zufall, wenn sich eine andere Wuchsform bildet und dass man die aussergewöhnliche Wuchsform nur durch "Stecklinge"/Ableger vermehren kann.

Wie kann man den Unterschied von monströs und Cristata erklären?
(z.B.Wachsen die Cristata nur am Scheitel weiter?)

VG
Ute
Hygrophila
Hygrophila
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 82
Lieblings-Gattungen : z. Z. Rhipsalis/Lepsimium und Sedum/Hylotelephium

Nach oben Nach unten

Cereus peruvianus Empty Re: Cereus peruvianus

Beitrag  Torro Mi 07 Nov 2012, 13:28

Hallo Ute,

monströs ist uneinheitlich/wild.
Kristat bedeutet Kammförmig - also mehr in einer Linie.
Schon etwas geordnet.

Unter "Cereus peruvianus" werden alle Cereen ohne Herkunft eingeordnet.
Meist Hybriden. Diese können zu einem hohen Prozentsatz dann auch monströs
werden. Daher kann das auch Sinn machen, diese aus Samen zu ziehen.
Kristat sieht z.B. so aus:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Torro
Torro
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6059
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Cereus peruvianus Empty Re: Cereus peruvianus

Beitrag  Hygrophila Sa 10 Nov 2012, 16:11

Hi,

der ist bildschön!

Den, den ich gesehen hatte stand auf eigener Wurzel?

Könnt Ihr mir zu diesem Kerlchen raten?

Der Kaktus ist 22,5 cm hoch.
Wir (mein Mann und ich) haben noch keine Krabbeltierchen gesehen. (Lupe)
Diese weisslichen Verfärbungen sind Verkorkungen?
Die Vorbesitzerin sagte, er wäre nicht gewachsen.
Der Kaktus stand in einem zu kleinen Topf, kaum größer als Kaktusdurchmesser (hab jetzt größer getopft)
Enttorfen war irgendwie nicht nötig.... waren nur noch Wurzeln.
Das Foto war in einem Flur aufgenommen (Kälteschaden?)
Nur eine Seite zeigt diese Stellen.(sind auch bräunliche runde Kreise)
Substrat ist im Moment Blumenerde mit viel feinem Kies. Soll noch Lehm hinein?
Hab ihn noch nicht gegossen!

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Schokoladenseite:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ich wäre für Tipps dankbar.

VG
Ute

Hygrophila
Hygrophila
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 82
Lieblings-Gattungen : z. Z. Rhipsalis/Lepsimium und Sedum/Hylotelephium

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 7 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten