Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Ein Stenocactus und ein Noto

Nach unten

Ein Stenocactus und ein Noto Empty Ein Stenocactus und ein Noto

Beitrag  Datensatz am So 11 Sep 2016, 11:58

Bei diesen beiden Kaktüssen interessiert mich der genaue Name, konnte die selber nicht identifizieren.

Der erste ist sicher ein Stenocactus, hat bei mir noch nicht geblüht. Wie ich finde das größte Schmuckstück in meiner kleinen Kollektion.
Danach kommt ein unbekannter Notocactus bzw. Parodia. Das mit der Blüte ist ein Bild vom Vorjahr.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Datensatz
Datensatz
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 362
Lieblings-Gattungen : Aloe, Ferocactus, Astro, Tephro, EC

Nach oben Nach unten

Ein Stenocactus und ein Noto Empty Re: Ein Stenocactus und ein Noto

Beitrag  Matches am So 11 Sep 2016, 12:21

Den Notocactus würde ich als concinnus oder eine var. davon einstufen.
Beim Echinofossulocactus müsen Kenner der Gattung ans Werk - ich könnte an Echinofossulocactus arrigens (Syn: Stenocactus crispatus) für möglich halten.

Freundliche Grüße
Matthias
Matches
Matches
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4075
Lieblings-Gattungen : Ferocactus Eriosyce Escobaria Thelocactus Coryphantha

Nach oben Nach unten

Ein Stenocactus und ein Noto Empty Re: Ein Stenocactus und ein Noto

Beitrag  Datensatz am So 11 Sep 2016, 17:17

Danke, Matthias, dann kann ich für den Noto schon mal ein Namensschild schreiben.

Servus .... Bernd
Datensatz
Datensatz
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 362
Lieblings-Gattungen : Aloe, Ferocactus, Astro, Tephro, EC

Nach oben Nach unten

Ein Stenocactus und ein Noto Empty Re: Ein Stenocactus und ein Noto

Beitrag  manfredhils am Mo 23 Jan 2017, 14:15

Also der Stenocactus ohne Blüten schwer zu bestimmen! Warum blüht das Teil eigentlich nicht?
Stenocacteen müssen kühl (bis zum Gefrierpunkt) und trocken überwintert werden. In der frostfreien Jahreszeit ins Freie bringen, gibt eine tolle Bedornung
und dann auch im Frühjahr Blüten.
Gruß
Manfred

manfredhils
manfredhils
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 100
Lieblings-Gattungen : Mammillaria, Stenocactus

Nach oben Nach unten

Ein Stenocactus und ein Noto Empty Re: Ein Stenocactus und ein Noto

Beitrag  wolfgang dietz am Mo 23 Jan 2017, 14:18

Richtig, Manfred!

Bei dieser Größe, müsste der Stenocactus eigentlich schon blühen!

Nette Grüße, Wolfgang
wolfgang dietz
wolfgang dietz
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 360
Lieblings-Gattungen : Mexikaner

Nach oben Nach unten

Ein Stenocactus und ein Noto Empty Re: Ein Stenocactus und ein Noto

Beitrag  manfredhils am Mo 23 Jan 2017, 17:07

Schau mal diese Pflanze an, bei mir läuft sie unter dem Namen Stenocactus dichroacanthus var. violacilflorus. Sieht doch aus wie die vorn abgebildete. Aber das ist auch nur wieder ein Synonym von S. crispatus. Sie sind sehr schwer zu bestimmen und die Nomenklatur ist verwirrend ....eigentlich gibt es nur 10 Arten.
Gruß
Manfred

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
manfredhils
manfredhils
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 100
Lieblings-Gattungen : Mammillaria, Stenocactus

Nach oben Nach unten

Ein Stenocactus und ein Noto Empty ...bestimmung...

Beitrag  komtom am Mo 23 Jan 2017, 17:24

Hallo Gemeinde,

bei Stenocactus crispatus würde ich sage liegt man sicherlich richtig, da die Variationsbreite dieser Art auch sehr gross ist. Wenn sich mal einer drüber macht diese Gattung zu bearbeiten ist es schon wahrscheinlich dass diese Art bestehen bleibt. Den Notocactus concinnus kann ich auch so bestätigen, diese recht dicht bedornte Form kannte man früher auch als Notocactus apricus! Die ist aber inzwischen auf der Synonymliste der vorgenannten Art gelandet.

also bis bald und Grüße

komtom
komtom
komtom
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 979
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Escobaria, Pediocactus, Turbinicarpus u. v. a.

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten