Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Artenbestimmung bitte und noch eine frage

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Artenbestimmung bitte und noch eine frage

Beitrag  Noir4 am So 18 Sep 2016, 13:04

Weiß wer welcher kaktus das ist? Vielleicht hilft es das seine schale nach ein paar jahren so hart wie Holz wurde! Und zweitens kann ich das obere abschneiden und einsetzen weil das wackelt schon sehr! Danke schon mal im vorhinein
Gruß noir[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Zuletzt von Noir4 am So 18 Sep 2016, 15:29 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
avatar
Noir4
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 8
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Artenbestimmung bitte und noch eine frage

Beitrag  Noir4 am So 18 Sep 2016, 13:08

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Noir4
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 8
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Kennt denn NIEMAND diesen kaktus?

Beitrag  Noir4 am So 18 Sep 2016, 22:30

Es ist ja wirklich wie verhext,  kennt den niemand diese art? Hier nochmal fotos (wie gesagt die braunen stellen sind mit den jahren holzähnlich geworden und er ist nun schon 90 cm. hoch). Ach ja und ob ich das obere teil abtrennen kann und seperat einpflanzen da es schon sehr instabil ist und ich ungern möchte das mein kaktussi eingeht hab ihn nun doch schon knapp 9 jahre!
Liebe grüße und ich hoffe ihr könnt das rätsel lösen
Nicky
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Noir4
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 8
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Artenbestimmung bitte und noch eine frage

Beitrag  Grandiflorus am Mo 19 Sep 2016, 09:39

Hallo Nicky,

das Rätsel kann ich leider nicht lösen.
Du kannst ihn auf jeden Fall abschneiden und den so gewonnen Steckling bewurzeln. Allerdings würde ich damit bis zum Frühling warten!!!
Warum willst Du ihn überhaupt schneiden?! Er sieht doch gut aus.

Gruß.
Ingo.
avatar
Grandiflorus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 373
Lieblings-Gattungen : viele

Nach oben Nach unten

Re: Artenbestimmung bitte und noch eine frage

Beitrag  Noir4 am Mo 19 Sep 2016, 10:06

Danke trotzdem für die mühe es ist wirklich zum haare raufen, schneiden würd ich ihn wegen der Stabilität. Wurzeln lässt man ihn in wasser oder? Und muss ich die schnittstelle irgendwie versorgen oder einfach zack und runterschnippeln? Ich weiß sind viele fragen aber ich hab ihn bis jetzt einfach wachsen lassen und mich nicht viel gekümmert
avatar
Noir4
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 8
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Artenbestimmung bitte und noch eine frage

Beitrag  Shamrock am Mo 19 Sep 2016, 10:48

Hi Nicky,

herzlich Willkommen hier im Forum!


Noir4 schrieb:Wurzeln lässt man ihn in wasser oder?
Wenn du mit "ihn" beispielsweise einen Löwenzahn meinst, dann ist das sicher eine feine Sache. Deinen Säulenkaktus würde ich aber definitiv anders bewurzeln. Beispielsweise so: https://www.kakteenforum.com/t642-bewurzelung-nach-der-vogelsandmethode?highlight=vogelsand oder auch gerne https://www.kakteenforum.com/t646-vogelsandmethode?highlight=vogelsand Persönlich würde ich zwar anders vorgehen, aber viele Wege führen nach Rom. Lediglich der Weg mit Wasser wohl eher weniger. Wink

Bezüglich deiner Blütenanmerkung hier https://www.kakteenforum.com/t25044-hallo-allerseits könnte eine kalte, trockene Winterruhe übrigens Wunder bewirken. Zumal wäre eine Blüte äußerst hilfreich bei der Bestimmung deiner Säule. Viele sehen sich da recht ähnlich und der Habitus allein reicht manchmal nicht für eine klare Zuordnung. Vor allem wenn durch die Kulturmethode ein ziemlich abweichendes Erscheinunungsbild vom gewohnten erreicht wurde.
Dummerweise sind aber einige Säulenkakteen erst ab einem gewissen Alter/einer gewissen Größe blühfähig...

Viele Grüße!

Shamrock (aka Matthias)

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 9256
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Artenbestimmung bitte und noch eine frage

Beitrag  Der Kaktus am Mo 19 Sep 2016, 17:09

Dieser Kaktus sieht sehr nach Wasser, neuer Erde, Licht und Dünger rufender Trichocereus spachianus aus.

Dieser Cereus hat viele Namen und hat auch eine Umbenennungen hintersich:
Cereus spachianus Lemaire 1839
Echinocereus spachianus Lemaire - Rümpler 1894
Echinopsis spachiana

Bei mir steht er immernoch unter Trichocereus da.


Tip von mir: abschneiden, neu bewurzel! Denn so sieht er nicht gut aus.

Weiterhin viel Erfolg und Spaß....
avatar
Der Kaktus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 118
Lieblings-Gattungen : Nur noch Gymnocalycium

Nach oben Nach unten

Re: Artenbestimmung bitte und noch eine frage

Beitrag  OPUNTIO am Mo 19 Sep 2016, 17:40

Vor allem schreit der Kaktus geradezu verzweifelt nach mehr Licht und Sonne.

Im unteren Bereich, dort wo die Dornen noch länger sind, da ging es ihm augenscheinlich noch ganz gut.
Dann begann das Martyrium.
Durch falsches Substrat und vor allem falschen Standort begann er zu vergeilen und zu verkorken.
Dann hatte er mal einen Scheitelschaden. Entweder durch mechanische Einwirkung oder durch Schädlingsbefall. ( Spinnmilben ) Evtl. sind die auch für die verkorkte Epidermis verantwortlich.
Der Neutrieb am Scheitel sieht nicht besser aus.

Steht der Kaktus im Winter auch dort am Fenster? Ist da direkt ein Heizkörper darunter? Wird das Fenster im Winter längere Zeit gekippt ? ( Zugluft )

Bevor man ans Zurechtschneiden geht, müsste man wissen ob du der Pflanze einen besseren Platz als den momentanen geben kannst.
Sonst hat es wenig Sinn und der Kaktus wird nie so wachsen wie er eigentlich sollte.

Gruß Stefan
avatar
OPUNTIO
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1690
Lieblings-Gattungen : Opuntienartige, Bonsai-artige Sukkulente, Lobivien Echinopsen

Nach oben Nach unten

Re: Artenbestimmung bitte und noch eine frage

Beitrag  Noir4 am Mo 19 Sep 2016, 21:30

Nun ja ich hab eine südseiten Wohnung das heißt sonne satt und ja im Winter steht er auch dort und das Fenster ist nur zum stoßlüften kurz auf. Ich würde ihn ja woanders hinstellen aber ich hab ein kleinkind von 19 monaten und da ist das schon ein Glücksspiel. Aber wie gesagt südseitig also sonne den ganzen tag. Was kann ich noch tun um es ihm schöner zu machen.... ich finde nämlich auch das es so kein Zustand ist. Und er sieht ja auch ned mehr gut aus das arme ding! Leider bin ich ein totales nackerbatzl was pflege usw. angeht aber wenn ihr mir genau sagt was ich tun soll werd ich es nach besten wissen und gewissen umsetzen! Vielen Dank schon mal im vorhinein ich bin euch sehr dankbar für die Tipps
Gruß und auf hoffentlich die rettung meines großen!
Nicky
avatar
Noir4
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 8
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Artenbestimmung bitte und noch eine frage

Beitrag  Shamrock am Di 20 Sep 2016, 00:55

Südseitig ist halt relativ. Wenn er da nicht direkt am Fenster steht, dann kommt von der ganzen Sonne nicht mehr viel bei ihm an. Nur etwas vom Fenster entfernt ist lediglich nur noch ein Bruchteil des Lichts im Vergleich zum direkten Fensterplatz - auch wenn das unsere menschlichen Augen so nicht wahrnehmen können.

Am besten sogar im Sommer raus in die volle Sonne. Ansonsten überwiegend mineralisches Substrat mit nur einem geringen Humusanteil (also nicht den Kram, der in Baumarkt und Co. schändlicherweise als Kakteenerde verkauft wird) und dann wieder gießen, wenn das Substrat komplett trocken ist.
Im Winter dann, wie geschrieben, so kühl (aber frostfrei) wie möglich und absolut trocken.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 9256
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten