Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Betaisodona

Nach unten

Betaisodona

Beitrag  Lopho am Di 20 Sep 2016, 16:33

Hallo Freunde,

vor ungefähr 6 Jahren habe ich von einer Nachbarin einen Echinocereus pasacana geschenkt bekommen, ich durfte ihn selber ausgraben. Er war seitdem das Kronjuwel in meinem Kakteengarten. Etwa 1,30m hoch, und hat leider nur zweimal geblüht, weil er etwas zu schattig stand. Ein bisschen hab ich mir Sorgen gemacht, weil er die ganze Zeit überhapt nicht gewachsen ist.
Letzten Mai sah ich, dass er von unten völlig abgefault war (ein schönes Bündel Kleistocactus in der Nähe hatte kurz vorher das selbe Problem). Also abgeschnitten, ein paar Wochen abtrocknen lassen, zum Bewurzeln auf Vogelsand gestellt. Leider war ich wohl wieder zu geizig, denn die Fäulnis ist wiedergekommen.
Inzwischen bekam ich den Tipp von einem Kakteenfreund, ich solle die frische Shnittstelle mit Betaisodona flüssig (aus der Apotheke, hervorragend bei offenen Wunden aller Art, heißt bei uns in Spanien Betadine) behandeln.
Also nochmal abgeschnitten, diesmal aber wirklich großzügig (jetzt sind nur noch 50cm übrig, schnüff), eingepinselt, und jetzt liegt er zum Abtrocknen. Hoffentlich wird er wieder.

Hat von Euch jemand Erfahrung mit Betaisodona?
Oder was benutzt Ihr in so einem Fall?

Gruß,
Lopho
avatar
Lopho
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 83
Lieblings-Gattungen : Aloen, Agaven, Euphorbien...und manchmal auch Kakteen

Nach oben Nach unten

Re: Betaisodona

Beitrag  Lopho am Di 20 Sep 2016, 17:47

so sieht er jetzt aus
avatar
Lopho
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 83
Lieblings-Gattungen : Aloen, Agaven, Euphorbien...und manchmal auch Kakteen

Nach oben Nach unten

Re: Betaisodona

Beitrag  Lopho am Di 20 Sep 2016, 17:50

hat wieder nicht geklappt
jetzt geb ich auf
avatar
Lopho
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 83
Lieblings-Gattungen : Aloen, Agaven, Euphorbien...und manchmal auch Kakteen

Nach oben Nach unten

Re: Betaisodona

Beitrag  RalfS am Di 20 Sep 2016, 18:44

Hallo Lopho

gängig sind Aluminiumpulver und Holzkohlepulver.
Andreas Wessner hat vor Jahren mal, als das Gerücht aufkam, dass Aluminium was
mit Demenzfällen affraid  zu tut hat, auf das flüssige Pflaster umgestellt. Das ist ein Pumpspray,
das auf Wunden aufgebracht wird und das auch etwas desinfiziert.
Es ist also durchaus möglich, dass Betaisodona auch wirkt.

Mittlerweile ist AW wieder bei Aluminium.
Ich benutze Holzkohle.Wink

Grüße
avatar
RalfS
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1832

Nach oben Nach unten

Re: Betaisodona

Beitrag  Litho am Di 20 Sep 2016, 18:46

Schwefelpulver ("Schwefelblüte") geht auch - glaube ich...
avatar
Litho
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4574
Lieblings-Gattungen : Adenium, Sulcorebutia, Echinocereus

Nach oben Nach unten

Re: Betaisodona

Beitrag  RalfS am Di 20 Sep 2016, 19:16

Hallo Litho

Von, ich glaube scratch  Haage, wird ein Schwefelverdampfer angeboten.
Der soll so ziemlich alle Viecher alle machen. Gestört

Ob Schwefel zur Wunddesinfektion bei Kakteen taugt ist mir nicht bekannt.
Bei Wikipedia ist allerdings eine entsprechende Anwendung bei Menschen erwähnt.

Grüße

Ralf
avatar
RalfS
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1832

Nach oben Nach unten

Re: Betaisodona

Beitrag  Litho am Di 20 Sep 2016, 19:41

RalfS schrieb:Hallo Litho

Von, ich glaube scratch  Haage, wird ein Schwefelverdampfer angeboten.
Der soll so ziemlich alle Viecher alle machen. Gestört

Ob Schwefel zur Wunddesinfektion bei Kakteen taugt ist mir nicht bekannt.
Bei Wikipedia ist allerdings eine entsprechende Anwendung bei Menschen erwähnt.

Grüße

Ralf

Schwefelblüte ist ein ganz feines, gelbes Schwefelpulver. Ein Apotheker müsste es besorgen können. Evtl auch auf eBay erhältlich.
Ich denke, es wirkt anti-sonstwas...
avatar
Litho
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4574
Lieblings-Gattungen : Adenium, Sulcorebutia, Echinocereus

Nach oben Nach unten

Re: Betaisodona

Beitrag  migo am Mi 21 Sep 2016, 23:44

Bei mir seit über 20 Jahren bewährt:
Grundsätzlich allen Mist großzügig wegschneiden; wenn das bewurzelte Stück übrig bleibt, die frische Schnittstelle mit Holzkohle einpudern. Habe immer nur unbehandelte Grill-Holzkohle (Retortenholzkohle) verwendet, dieses Presszeugs wie Briketts und so taugt nicht.
Wenn nur das Schnittstück wieder angewurzelt werden soll, einfach trocknen lassen - ca. drei Wochen ohne Wundbehadlung, dann zum Bewurzeln ins Substrat.
avatar
migo
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 462

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten