Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Umpflanzen älterer Echinoceren möglich ??

Nach unten

Umpflanzen älterer Echinoceren möglich ??

Beitrag  Mexcacti am Di 27 Sep 2016, 23:36

Hallo,

ich müsste im kommenden Februar 2017, einige winterharte Ecc aus meinem Freibeet umpflanzen, nun habe ich irgendwo gehört das dies problematisch sei weil sie schlecht anwachsen, stimmt das??
Ich musste einmal eine reichenbachii Gruppe umtopfen und das klappte prima.

z.B Ecc gurneyi
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ecc viridiflorus hybride
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Dank euch im Voraus

Lieben Gruß
Radi

avatar
Mexcacti
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 662
Lieblings-Gattungen : Mexikaner, und Winterharte

Nach oben Nach unten

Re: Umpflanzen älterer Echinoceren möglich ??

Beitrag  Cristatahunter am Mi 28 Sep 2016, 05:30

Was soll daran problematisch sein?
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15223
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Umpflanzen älterer Echinoceren möglich ??

Beitrag  cactuskurt am Mi 28 Sep 2016, 14:55

Sind die Pflanzen frei ausgepflanzt oder mit Topf im Beet, Mit Topf im Beet und Umtopfen kein Problem. Umsetzen von frei Ausgepflanzten Kakteen ist nicht Optimal hatte immer Verluste, seit ich die frei ausgepflanzten Kakteen ein Jahr Topfe und erst im nächsten Frühjahr wieder Auspflanze habe ich kein Problem mehr.
LG Kurt
avatar
cactuskurt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5138
Lieblings-Gattungen : alle Winterharten kakteen

Nach oben Nach unten

Re: Umpflanzen älterer Echinoceren möglich ??

Beitrag  Aldama am Mi 28 Sep 2016, 19:21

Hallo Radi
Das sollte eigentlich kein Problem darstellen aus meiner Sicht. Es wird ja immer behauptet, das man alte Pflanzen nicht umtopfen sollte, stimmt zum Teil.
Doch sollte man einiges dabei bedenken. Echinocereen haben bei freier Anpflanzung ein großes, aber auch weitverzweigtes Wurzelsystem. Wird dieses
zu krass beschädigt besteht natürlich die Möglichkeit das die Pflanzen sich nur schwer wieder davon erholen.
Da du im Frühjahr diese Aktion vollziehen willst ist dieser Zeitpunkt schon gut gewählt. Doch da sollte das Erdreich richtig trocken um die Pflanzen sein.
Also geht ausruppen schon gar nicht. Besser ist das Erdreich weiträumig um die Pflanzen vorsichtig und tief zu lockern um so die Ecc. dann ohne großen
Schaden aus der Erde zu nehmen. Ist halt eine filigrane Angelegenheit. Sollten dennoch Wurzeln zu Schaden kommen, was passieren wird, ist es auch nicht so tragisch.,
wenn man sie wieder in ein großzügiges ,, Loch,, setzt und die Wurzeln nicht knickt. Danach 2 Wochen nicht gießen so das die Wurzelverletzungen ausheilen können.
So wie es es auf deinen Bildern sehe ist könnte das der Fall sein. Aber durch die Lava kann ich leider nicht schauen.
Aber es geht auch vielleicht viel einfacher. Pflanze die umliegenden kleineren Kakteen doch einfach um.
Bei Topfkultur ist es eigentlich viel einfacher. Topf aus Erde nehmen, einen größeren Topf nehmen und die Pflanzen samt alten Wurzelballen in neues Substrat einsetzen.
Meine Monster von Triglos und coccineus haben das schon mehrmals mitgemacht, diese stehen aber in Pflanzkübeln, wo sich die Wurzeln an die porösen Wände ziehen.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Viel Erfolg beim Umpflanzen glück glück Very Happy Very Happy Very Happy
avatar
Aldama
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1047
Lieblings-Gattungen : Echinocereen & Sulcorebutien

Nach oben Nach unten

Re: Umpflanzen älterer Echinoceren möglich ??

Beitrag  wolfgang dietz am Mi 28 Sep 2016, 19:29

Hallo Aldama!
Habe hier gerade Deinen reich blühenden triglochidiatus bewundert.
Ich selbst habe eine ca.25 jährige Pflanze, die verdammt noch mal nur sehr schwer blüht. Mal im Gewächshaus probiert, dann die harte Tour, mit Überwintern im Freien. Nix zu machen.
Alle sechs Jahre mal eine Blüte; wenn er will. Frustrierend. Kann es sein, dass es blühunwillige Klone gibt. Die Pflanze war von mir ausgesät!
Wäre schön ,wenn Du dazu eine Antwort hättest.
Nette Grüße, Wolfgang
avatar
wolfgang dietz
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 304
Lieblings-Gattungen : Mexikaner

Nach oben Nach unten

Re: Umpflanzen älterer Echinoceren möglich ??

Beitrag  Aldama am Mi 28 Sep 2016, 20:12

Hallo Wofgang
Die Pflanzen habe ich mal vor 10 Jahren von U. Dosedal ergattert. Viel her mach ich mit Ihnen nichts. Die stehen ziemlich frei in den Kübeln und entwickeln sich prächtig zu meiner Freude.
Ab und zu mal ein wenig Dünger vom Frühjahr bis zum August. Abschlussdüngung mit kalihaltigen Dünger im September. Da sie an einer südlichen Hausseite stehen und somit auch
von hinten her Wärme von der Hauswand bekommen scheint Ihnen das gut zu  tun. Wind ,, streicht aber dort auch vorbei ,, Im zeitigen Frühjahr mal kräftig ohne Dünger gießen.
Substrat ist mineralisch mit wenig Lava und , Humus,, ( Blumenerde ). Aber das ist nicht so relevant. Denn Humus machen sich die Pflanzen schon selber, durch abgestorbene Wurzeln
im Winter.
So weit mir bekannt ist, ist der Triglo nicht blühfaul. Das gilt auch für den inermis, den ich siehe Bilder 2014 umpflanzen musste, so wie die anderen Triglos. Very Happy
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
2011
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
2016
Gruß
Achim
avatar
Aldama
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1047
Lieblings-Gattungen : Echinocereen & Sulcorebutien

Nach oben Nach unten

Re: Umpflanzen älterer Echinoceren möglich ??

Beitrag  Mexcacti am Mi 28 Sep 2016, 21:52

Hallo an alle,

danke euch für die Ratschläge. Die Kakteen stehen in rein mineralischem Substrat frei ausgepflanzt und ich kann sie ziemlich leicht herausbekommen, das was der Kurt mir geraten hat habe ich gezwungener Weise letztes Jahr machen müssen und es klappte.

@Aldama, ich muss leider die Großen umpflanzen da sie mittlerweile zu dicht aneinander stehen, ich wusste damals beim einpflanzen nicht das die sich dermasen ausbreiten werden.

Liebe Grüße
Radi
avatar
Mexcacti
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 662
Lieblings-Gattungen : Mexikaner, und Winterharte

Nach oben Nach unten

Re: Umpflanzen älterer Echinoceren möglich ??

Beitrag  Cristatahunter am Do 29 Sep 2016, 04:20

Beim Umpflanzen einen beherzten und kräftigen Rückschnitt der Wurzeln machen. So das nur noch wenige cm Wurzeln bleiben. Danach wie ein Steckling behandeln. Erst zwei Wochen in einen leeren Tontopof stellen und dann trocken einpflanzen. Nach wiederum zwei Wochen einmal angiessen und beobachten. gibt es neue dornen mit giessen fortfahren. Wenn kein Wachstum sichtbar ist, erst mal abwarten und erst ein paar Wochen später nochmal Wasser geben.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15223
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Umpflanzen älterer Echinoceren möglich ??

Beitrag  Aldama am Do 29 Sep 2016, 20:07

Cristatahunter schrieb:Beim Umpflanzen einen beherzten und kräftigen Rückschnitt der Wurzeln machen. So das nur noch wenige cm Wurzeln bleiben. Danach wie ein Steckling behandeln. Erst zwei Wochen in einen leeren Tontopof stellen und dann trocken einpflanzen. Nach wiederum zwei Wochen einmal angiessen und beobachten. gibt es neue dornen mit giessen fortfahren. Wenn kein Wachstum sichtbar ist, erst mal abwarten und erst ein paar Wochen später nochmal Wasser geben.
So ein Wurzelrückschnitt ist bei großen Exemplaren nicht unbedingt ratsam. Führt meistens zum Verlust der Pflanze. Mad lol!
avatar
Aldama
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1047
Lieblings-Gattungen : Echinocereen & Sulcorebutien

Nach oben Nach unten

Re: Umpflanzen älterer Echinoceren möglich ??

Beitrag  Mexcacti am Do 29 Sep 2016, 21:39

Hallo,

noch einmal Danke allen für die nütlichen Tips.

Lieben Gruß
Radi
avatar
Mexcacti
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 662
Lieblings-Gattungen : Mexikaner, und Winterharte

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten