Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Loch in Pflanze

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach unten

Re: Loch in Pflanze

Beitrag  Flacki am Fr 14 Okt 2016, 20:43

Ich kümmere mich gerne. Und: ich bin nicht makellos, dann brauchen meine Pflanzen es auch nicht sein!
Wie lange braucht eine kleine Pflanze, um auf diese Größe zu kommen? Ich glaube, so viel Zeit bleibt mir nicht mehr auf diesem Globus.....also erfreue ich mich an einer großen Pflanze mit Loch und etwas mehr Pflegebedarf!
avatar
Flacki
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 135
Lieblings-Gattungen : Altpflanzen, Astros, Lophos,Gymnocalicien

Nach oben Nach unten

Re: Loch in Pflanze

Beitrag  KarMa am Fr 14 Okt 2016, 21:04

Flacki, viel Glück wünsche ich Dir mit der doch schön aussehenden Pflanze, zumindest von der Schokoladenseite aus betrachtet.
Hier könnte ich kleinere für 90,- € erwerben, aber die stehen und stehen, denn so schnell erbarmt sich da keiner.
avatar
KarMa
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3273
Lieblings-Gattungen : Kakteen Querbeet / Sukkulente Rosetten / Epis

Nach oben Nach unten

Re: Loch in Pflanze

Beitrag  Wüstenwolli am Fr 14 Okt 2016, 21:47

Hallo Flacki,
durch Schneckenfrass hatte ich  bei wesentlich kleineren  Sukkus - besonders  im Bereich der weichfleischigen frostharten  Kakteen ( Escobaria) im  Garten,  tiefe Löcher, die sich erstaunlicherweise vom Mai bis  Oktober schlossen.
Dein "zäherer" Grusoni-Methusalem wird sehr wahrscheinlich die Verletzung, wenn sie mechanisch geschah,überleben.
In der anstehenden , winterlichen  Trockenzeit dürfte sie  - falls noch  nicht geschehen , weiter  abtrocknen- die Öffnung  kleiner werden.
Würde das  Schmuckstück trotzdem mal mit  der Öffnung nach unten halten, schauen, ob es Flüssigkeits-Austritt aus der  Öffnung  gibt.
Auch mal  die  Nase an die Öffnung halten - sollte Fäulnis  im Spiel  sein, kann man das wahrnehmen.

Meine grusonis  aus der Aussaat vor 15-20 Jahren haben  ca. 25-30cm Durchmesser -
wurden aber nie gemästet- also nicht übermäßig  gedüngt.
Halte uns auf dem Laufenden,  wie  sich  dein Neuzugang entwickelt  - er braucht in absehbarer Zeit einen größeren Topf.
Dann schau  dir auch die  Wurzeln gut an!

LG Wolli
avatar
Wüstenwolli
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4806
Lieblings-Gattungen : Noto´s, Echinopsen, Mesembs u.mehr

Nach oben Nach unten

Re: Loch in Pflanze

Beitrag  Shamrock am Fr 14 Okt 2016, 22:24

Litho schrieb:Kann man so ein großes Loch nicht mit Silikon ausspritzen und dann anmalen? Dann wäre es quasi weg!
Les mal hier "Spitze! 2016", Seite 20 und 21. https://www.stadt-zuerich.ch/ted/de/index/gsz/natur-_und_erlebnisraeume/sukkulenten-sammlung/mitteilungen_und_magazine_ssl.html Teufel

Die Selbstheilungskräfte der Pflanzen regeln so ein Loch normalerweise selbst und ohne Probleme. Blöd wird´s nur, wenn vor der Kallusbildung ein fieser Krankheitserreger eintritt.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13114
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten