Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

meine Gedanken zu mehr Sonne und stärkere Bedornung

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach unten

Re: meine Gedanken zu mehr Sonne und stärkere Bedornung

Beitrag  Hardy_whv am So 16 Okt 2016, 14:23

mike2 schrieb:Hallo Hardy,

genau so habe ich es ja auch gemeint und geschrieben.
MFG
Mike

Ups, Verzeihung. War wohl noch nicht ganz wach Wink

Gruß,

Hardy Cool
avatar
Hardy_whv
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2270
Lieblings-Gattungen : "Aus jedem Dorf ein Köter"

Nach oben Nach unten

Re: meine Gedanken zu mehr Sonne und stärkere Bedornung

Beitrag  Nopal am So 16 Okt 2016, 14:51

Meine Erfahrungen sind das Pflanzen die im Gewächshaus standen bei meiner Kultur ohne Glas mehr und kräftigere Bedornung bekommen.

Übrigens wenn ein Echinocereus mojavensis var. inermis zu sonnig steht macht er einzelne Dornen ähnliches beobachte ich auch an anderen sonnst Dornenlosen Pflanzen.

Ob es nun mit der UV Strahlung oder was anderem liegt weiß ich nicht aber Pflanzen die viel Sonne bekommen scheinen mehr Dornen bilden.

Beste grüße
Nopal die
avatar
Nopal
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1584
Lieblings-Gattungen : Frosttolerante Kakteen

Nach oben Nach unten

Re: meine Gedanken zu mehr Sonne und stärkere Bedornung

Beitrag  Cristatahunter am So 16 Okt 2016, 17:47

Am natürlichen Standort konnte ich feststellen das es unabhängig von Sonnenlicht stark und schwach bedornte Kakteen der gleichen Art gibt. Es ist aber auffällig das es regionale unterschiede gibt. Ein Beispiel: Thelocactus bicolor es gibt da sehr grosse Unterschiede bei der Dornenlänge und Stärke. Die extremsten habe ich nördlich von Matehuala gesehen und die mit den dünnsten und feinsten zwischen Monterrey und Saltillo. Den Pflanzen sah man aber kein Mangelerscheinung von Nahrung oder Wasser an. Sie waren alle gleich gesund und wurden alle direkt von der Sonne beschienen.
Das gleiche ist mir auch bei Echinocereus enneacanthus oder bei Thelocactus multicephalus aufgefallen. Die Vererbung von dicken oder dünnen Dornen macht sicher viel aus.
Die Beobachtung das die Bedornung nach dem Umzug von einem Sammler zum anderen ändert, kann nicht nur dem Sonnenlicht zugeschrieben werden. Es geht wohl, um viel mehr als nur das Licht und deren Zusammensetzung.
Die Luftzirkulation, das Substrat, das Wasser, der freie Platz, der Dünger, der Temperaturwechsel, der Nachttau, die Überwinterung usw. Das ganze Pflegeprogramm ändert ja auch.
Meine im ersten Beitrag beschriebene Copiapoa hat nämlich weniger Licht und weniger Wärme bei mir bekommen dafür mehr frische Luft, frische Erde, mehr Platz.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 14958
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: meine Gedanken zu mehr Sonne und stärkere Bedornung

Beitrag  OPUNTIO am So 16 Okt 2016, 19:02

Opuntia tomentosa ist hinter Glas ein Dornen und Glochidenfreier Kuschelkaktus.
Im Freien bilden sich schwache Glochiden und in manchen Areolen ein etwas kräftigerer, sehr kurzer Mitteldorn.

Gruß Stefan
avatar
OPUNTIO
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2348
Lieblings-Gattungen : Opuntienartige, Bonsai-artige Sukkulenten,und vieles mehr

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten