Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Sulcorebutia rauschii mit gelben Dornen

Nach unten

Sulcorebutia rauschii mit gelben Dornen

Beitrag  sulco-willi am Mo 17 Okt 2016, 16:57

Hallo zusammen,

ich bin in letzter Zeit mehrmals angesprochen worden, was von der gelbdornigen S. rauschii LH 980 von Horacek zu halten ist. Ich habe diese Pflanze vor einigen Jahren auch unter dieser Bezeichnung erhalten und nachdem ich die ursprüngliche Pfropfung geköpft habe, hat sie in diesem Jahr erstmals geblüht.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Sulcorerbutia rauschii "LH980"

Neben den gelben Dornen ist die winzige Blüte besonders charakteristisch und hier ganz besonders die total verkümmerten Pollenträger.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Betrachtet man die allseits bekannte S. rauschhi R289 mit den gelben Dornen, macht man komischerweise exakt die gleich Beobachtung - sehr kleine Blüte und nur gering ausgebildete Staubbeutel

Ist das nun ein riesiger Zufall oder hat hier jemand an der berühmten Schraube gedreht????? Embarassed

Nun, ich glaube nicht an Zufälle..........

Übrigens, es kommt durchaus vor, dass die Staubbeutel ganz unterschiedlich ausgeprägt sind, wie 2 Bilder derselben Pflanze  aus dem Jahr 2015 zeigen. Auch bei meiner LH-Pflanze zeigen sich inzwischen in oberen Areolen kleine Mitteldörnchen

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
besuch mich auch bei www.sulcorebutia.de
avatar
sulco-willi
Fachmoderator - Sulcorebutia

Anzahl der Beiträge : 855
Lieblings-Gattungen : Sulcorebutia, Weingartia

Nach oben Nach unten

Re: Sulcorebutia rauschii mit gelben Dornen

Beitrag  Msenilis am Mo 17 Okt 2016, 23:41

Hallo Willi,
hälst Du es für möglich, das wenn die Staubblätter etwas stärker ausgeprägt sind, sie bestäubungsfähig sind ???
Ansonsten ist es auch für mich eine Feldnummer aus meiner Sammlung.
Danke für den Beitrag.
avatar
Msenilis
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1000
Lieblings-Gattungen : Dornenfreak sowie Frostharte u. Sulcos

Nach oben Nach unten

Re: Sulcorebutia rauschii mit gelben Dornen

Beitrag  Cristatahunter am Mo 17 Okt 2016, 23:55

Die verkrüpelten Staubblätter lassen einiges erahnen. Wie kann eine solche Pflanze eine Feldnummer tragen? Die ist ja steril.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13472
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

verkrüppelte Staubblätter

Beitrag  sulco-willi am Di 18 Okt 2016, 12:22

Hallo,

zuerst einmal: es handelt sich bei der Rausch-Pflanze um eine am Standort gefundenes Exemplar und deswegen trägt sie zu Recht eine Feldnummer.
Die Frage, ob man diesen Klon bestäuben kann oder ob man mit diesen mageren Pollen etwas bestäuben kann, vermag ich nicht zu beantworten, denn ich habe es nie ausprobiert. Das wäre eine interessante Aufgabe für einen engagierten Sulcofreund. Falls dabei tatsächlich etwas herauskommt, müsste man natürlich die Nachkommenschaft über längere Zeit beobachten. Also, eine Aufgabe für einen jüngeren Sulco-Menschen. Falls es gerade klappt, werde ich im kommenden Jahr trotzdem einmal Bestäubungsversuche machen. Es wäre wichtig dabei, bei der Mutterpflanze alle Staubfäden zu entfernen, um eine Reizbestäubung ausschließen zu können. Das erfordert schon etwas Geduld und Geschick, aber das Ergebnis wäre sehr interessant - so oder so.
Beste Grüße
Willi

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
besuch mich auch bei www.sulcorebutia.de
avatar
sulco-willi
Fachmoderator - Sulcorebutia

Anzahl der Beiträge : 855
Lieblings-Gattungen : Sulcorebutia, Weingartia

Nach oben Nach unten

Re: Sulcorebutia rauschii mit gelben Dornen

Beitrag  Matches am Di 18 Okt 2016, 12:44

Frage in die Runde:
ist meine gelb-bedornte rauschii ähnlicher Herkunft?
Ich habe sie von Hubert Müller ohne Standortangabe bekommen.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Freundliche Grüße
Matthias
avatar
Matches
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2042
Lieblings-Gattungen : Toumeya Escobaria Thelocactus Ariocarpus Eriosyce

Nach oben Nach unten

Re: Sulcorebutia rauschii mit gelben Dornen

Beitrag  Cristatahunter am Di 18 Okt 2016, 12:51

Ich erlebe verkrüpelte Staubblätter oft bei Hybriden und Kultivaren. Wenn du von Bestäubung schreibst, würde mich interessieren mit was. Gibt es den mehrere verschiedene LH980?
Du schreibst selber das vielleicht jemand an der Schraube gedreht hat.
Mich erinnert das an Notocactus ottonis venclu.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13472
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

gelb bedornt

Beitrag  sulco-willi am Di 18 Okt 2016, 14:30

Matches schrieb:Frage in die Runde:
ist meine gelb-bedornte rauschii ähnlicher Herkunft?
Ich habe sie von Hubert Müller ohne Standortangabe bekommen.

Hallo Mathias,
ich denke, deine S. rauschii ist keine der beiden angesprochenen Klone. Es könnte sich evtl. um eine VZ50a handeln. Du wirst sehen, die blüht ganz normal, wie andere Rauschiis.

Gruß
Willi

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
besuch mich auch bei www.sulcorebutia.de
avatar
sulco-willi
Fachmoderator - Sulcorebutia

Anzahl der Beiträge : 855
Lieblings-Gattungen : Sulcorebutia, Weingartia

Nach oben Nach unten

LH980

Beitrag  sulco-willi am Di 18 Okt 2016, 14:43

Cristatahunter schrieb:Ich erlebe verkrüpelte Staubblätter oft bei Hybriden und Kultivaren. Wenn du von Bestäubung schreibst, würde mich interessieren mit was. Gibt es den mehrere verschiedene LH980?
Du schreibst selber das vielleicht jemand an der Schraube gedreht hat.
Mich erinnert das an Notocactus ottonis venclu.

Hallo,
ich meinte nicht unbedingt eine Bestäubung mit einer anderen LH980 - falls es die gibt, sondern die gelbdornige R289 oder auch diese LH980 mit irgendeiner anderen R289 oder auch irgendeiner S. rauschii. Hier geht es ja um die Frage, ob man diese Krüppelblüte überhaupt bestäuben kann bzw. ob man mit den unterentwickelten Pollen eine andere Rauschii bestäuben kann. Deswegen hatte ich ja auch geschrieben, dass man bei der Mutterpflanze unbedingt die Staubfäden vorher vorsichtig entfernen sollte , um eine Reiz(Selbst)bestäubung zu vermeiden. Wenn man die Staubfäden entfernt, bevor sich die Narbe öffnet, ist man auf der sicheren Seite. Ich weiß von Prof. Diers, dass der das grundsätzlich macht, denn es ist bekannt, dass die selbststerilen Sulcos oft die eigenen Pollen annehmen, wenn die Narbe durch andere Pollen gereizt ist. Es gibt sogar Berichte, dass man das sogar mit Forsythienpollen etc. erreichen kann. Mir ist das noch nie gelungen......

Beste Grüße
Willi

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
besuch mich auch bei www.sulcorebutia.de
avatar
sulco-willi
Fachmoderator - Sulcorebutia

Anzahl der Beiträge : 855
Lieblings-Gattungen : Sulcorebutia, Weingartia

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten