Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Schwerkeimer?

Nach unten

Schwerkeimer?

Beitrag  Didi am Mo 24 Okt 2016, 06:57

Ich habe neulich in einem Beitrag gelesen, daß Thelocactus, Ariocarpus, Echinocactus und Leuchtenbergia nur schwer keimen.
Daher wird eine Vorbehandlung des Saatgutes empfohlen, wie Einweichen oder Behandlung mit Säure.
Bei Echinicactus horizonthalonis ist die Behandlung mit Säure hier im Forum beschrieben worden, wie verhält
es sich aber mit Ariocarpus und Thelocactus? Ich will nächstes Jahr beide Gattungen aussähen.
Ariocarpus habe ich dieses Jahr 3 Arten ausgesäht, Ergebnis = 0.
avatar
Didi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 163
Lieblings-Gattungen : Arios, Gymnos uva.

Nach oben Nach unten

Re: Schwerkeimer?

Beitrag  Cristatahunter am Mo 24 Okt 2016, 09:13

Ich habe von einem Kakteenkollegen erfahren das er diese Schwerkeimer bei höherer Temperatur 30° zum keimen bringt.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15208
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Schwerkeimer?

Beitrag  ClimberWÜ am Mo 24 Okt 2016, 14:29

nach meinen Erfahrungen und meinen Bedingungen keimt Leuchtenbergia nicht schlecht. Jedoch hatte ich erhebliche Ausfälle in der ersten Monaten danach.
Ec. texensis keimt anerkanntermaßen problemlos.
Ariocarpus kann ich bei den wenigen "Würfen" nicht als Problemkinder bezeichnen.

Keimtemperaturen, weitere Keimbedingungen uvm. werden in den Mesa Garden Katalogen und Anleitungen zu jeder Art (Sorte) aufgeführt!
avatar
ClimberWÜ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 739
Lieblings-Gattungen : Opuntoidea und andere Frost-/Winterharte

Nach oben Nach unten

Re: Schwerkeimer?

Beitrag  Wüstenwolli am Mo 24 Okt 2016, 22:43

Hallo Didi,
Arios ,  Thelos keimen in Kultur meist ohne Probleme mit den anderen  ( Turbinis, Lophos,  Notos,  Echinopsis, Rebutia, Mammillaria usw )
zusammen unter  gleichen Bedingungen.
Bei  der  Weiterkultur  hatte ich  allerdings bei  beiden erstgenannten Gattungen manchmal mehr Ausfälle als bei  den anderen  geenannten  Gattungen.
Mit Echinos und Leuchtis habe ich keine Erfahrung.
Mit Säuren behandelte ich noch keine  Saat ,  
aber es gibt manche Arten mit Samenkörnern , die dick  und hartschalig sind.
Der Keimerfolg ist bei entsprechender Behandlung größer , wie in einigen Beiträgen zu lesen ist
Höhere Temperaturen dürften die Testa ( Samenschale ) dehnen und somit könnte sie an dünneren Stellen durch hohe Feuchte besser aufweichen.
Bei meinen unbehandelten Austroc. bertinii - Samen keimten 20% - die Keimschale hatte auf dem Hochregal im Glas-Gwh zeitweise an ddie 50°C. mittags.

LG Wolli
avatar
Wüstenwolli
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4804
Lieblings-Gattungen : Noto´s, Echinopsen, Mesembs u.mehr

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten