Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Ist Echinocereus stramineus winterhart?

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Ist Echinocereus stramineus winterhart? - Seite 2 Empty Re: Ist Echinocereus stramineus winterhart?

Beitrag  Dietmar Mi 26 Okt 2016, 22:09

cactuskurt schrieb:Hallo Dietmar
Ecc stramineus überlebt vielleicht im Ungeheizten Glashaus aber er Vegetiert nur dahin. Kalt über Wintern von Mitte April - Mitte Juni bei jeden Gießen Dünger beigeben.
LG Kurt    

Hallo Kurt,

deshalb habe ich meine Freilandversuche mit dieser Art eingestellt. Ich überwintere sie jetzt kalt aber frostfrei und dadurch ohne Verluste. Die Frage ist, ob die Art ausreichend winterhart wird, wenn man so zeitig z. B. ab August das Gießen einstellt, damit sie bis zum Winter dehydrieren kann.

Wilfried mit einer so alten Pflanze würde ich nichts riskieren. Wie Ingo schon geschrieben hat, spielt die bisherige Kultur ebenfalls eine Rolle. Die relative Luftfeuchtigkeit ist in einer Garage nur dann geringer als außerhalb, wenn sich die Luft darin erwärmt.

Gruß

Dietmar
Dietmar
Dietmar
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1619

Nach oben Nach unten

Ist Echinocereus stramineus winterhart? - Seite 2 Empty Ecc stramineus winterhart

Beitrag  Echinocarpus Mi 26 Okt 2016, 22:32


Danke Ingo, wird schon klappen...

LG Wilfried
Echinocarpus
Echinocarpus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 238
Lieblings-Gattungen : Ferocactus, Echinocereus, Haageocereus, Trichocereus

Nach oben Nach unten

Ist Echinocereus stramineus winterhart? - Seite 2 Empty Re: Ist Echinocereus stramineus winterhart?

Beitrag  OPUNTIO Mi 26 Okt 2016, 23:40

Hallo Wilfried
Ich hab mir im August vom Kakteen Lausser einen E. stramineus gekauft. Frau Lausser erzählte mir das sie diese Art auch in ihren Frühbeetkästen überwintern.
Und in der Amberger Gegend kann es, genau wie bei mir, verdammt kalt werden.
Deshalb bleibt diese Pflanze kommenden Winter auf dem Balkon. Nur Versuch macht kluch Laughing

Gruß Stefan
OPUNTIO
OPUNTIO
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3894
Lieblings-Gattungen : Opuntienartige, Bonsai-artige Sukkulenten,und vieles mehr

Nach oben Nach unten

Ist Echinocereus stramineus winterhart? - Seite 2 Empty Re: Ist Echinocereus stramineus winterhart?

Beitrag  Dietmar Do 27 Okt 2016, 08:04

OPUNTIO schrieb:
Deshalb bleibt diese Pflanze kommenden Winter auf dem Balkon. Nur Versuch macht kluch :lol:

Gruß Stefan

Hallo Stefan,

steht er auf Deinem Balkon regengeschützt? Bitte berichte dann über das Ergebnis.

Gruß

Dietmar
Dietmar
Dietmar
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1619

Nach oben Nach unten

Ist Echinocereus stramineus winterhart? - Seite 2 Empty Re: Ist Echinocereus stramineus winterhart?

Beitrag  Hansi Do 27 Okt 2016, 10:07

Ein sehr interessantes Thema.
manche behaupten Stramineus ist winterhart. Ich würde behaupten bedingt winterhart.
Die meisten unserer Echinocereen vertragen Kälte etwa bis -8 Grad bei trockener Luft, dazu zähle ich auch Ec. stramineus.
Nun bin ich aber auch der Meinung, wenn du schon ein älteres Exemplar hast, dass noch nie so der Kälte ausgesetzt war würde ich vorsichtig sein.
Mein Rat, deine Pflanze kannst du ohne Bedenken in deiner Garage völlig trocken überwintern, aber bei extremer Kälte nicht.
Zur blühwilligkeit von Stramineus: Sie müssen schon ein gewisses Alter haben. Es ist auch nicht gesagt, dass jeder Stramineus blüht.
Und er kommt dicht unterm Glas mit viel Licht besser zur Blüte.[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Hansi
Hansi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 545

Nach oben Nach unten

Ist Echinocereus stramineus winterhart? - Seite 2 Empty Re: Ist Echinocereus stramineus winterhart?

Beitrag  cactuskurt Do 27 Okt 2016, 12:28

Hallo Freunde der Winterharten und Frostsicheren Kakteen.
Wie in der Überschrift schon ersichtlich unterscheide ich Winterhart und Frostsicher. Winterhart sind bei mir nur jene Kakteen die über Jahre ja Jahrzehnte ohne Schutz im Freiland Überleben, und da kommt es wieder auf das bei dir bestehende Kleinklima an das ja von Ort zu Ort sehr unterschiedlich ist. Einen Versuch nur mit einen Cactus durch zu führen macht keinen Sinn. Meine Versuche die ich gemacht habe wurden, erstens mit Sämlingen mindestens 500 Stück durchgeführt und das bis zum bitteren Ende der Versuchspflanzen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Diejenigen die Übrigbleiben und die es bei mir im Freiland an die 15-20 Jahre schon ausgepflanzt (ohne Topf und Regenschutz )aus halten sind bei mir nur Ecc reichenbachii Ecc reichenbachii v. baileyi Ecc triglochidiatus Formen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ein kleiner Überblick wenn jemand Fragen hat ich werde sie Beantworten.
LG Kurt
cactuskurt
cactuskurt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3521
Lieblings-Gattungen : alle Winterharten kakteen

Nach oben Nach unten

Ist Echinocereus stramineus winterhart? - Seite 2 Empty Winterharte bzw. Frostsichere Ecc'n...

Beitrag  Echinocarpus Do 27 Okt 2016, 12:56

Hallo Ingo, Stefan, Hansi, Kurt & alle,

ganz lieben Dank für Eure zahlreichen Rückmeldungen!

Da mein Ecc stramineus mir sehr am Herzen liegt, mich sozusagen mit an meine ersten Kakteen-Zucht-Versuche erinnert, werde ich jetzt kein Risiko eingehen und das Pflänzchen, das letzte Jahr zumindest einige neue Triebe entwickelt hat, nachdem ich es nur noch SEHR SPARSAM gegossen hatte, in der kalten Garage überwintern. Es würde mir wirklich sehr leid tun, wenn mir mein Ecc stramineus eingehen würde!
Letztes Jahr hatte ich bereits einen Ecc roemeri verloren, nachdem ich ihn draußen, zwar total trocken, aber halt draußen in der Kälte mit den anderes Frostharten Ecc'n stehen hatte.

@Kurt: Ganz lieben Dank für Deine ausführliche Erklärung(en) bzgl. Frostsicher, Winterhart, usw. und Deine vielen Bilder!!!! Für mich sehr, sehr aufschlussreich!!
Also nur Ecc reichenbachii, Ecc reichenbachii v. baileyi und Ecc triglochidiatus Formen sind "Übriggeblieben"!!! Sehr interessant!
Dann könnte ich meinen verwöhnten Ecc stramineus ja gleich beerdigen!

Sind jemandem von Euch Züchter, Adressen, usw. bekannt, von denen man solche harten Sämlinge erwerben könnte? Ich wäre da sehr empfänglich - würde natürlich auch was dafür zahlen! Die größeren Kakteengärtnereien wie Haage, Uhlig, Schwarz, usw. sind mir schon bekannt; interessiert wäre ich an kleinen 1 - 3,4,5-jährigen Sämlingen...

Nochmals Danke an alle und viele Grüße
Wilfried



Echinocarpus
Echinocarpus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 238
Lieblings-Gattungen : Ferocactus, Echinocereus, Haageocereus, Trichocereus

Nach oben Nach unten

Ist Echinocereus stramineus winterhart? - Seite 2 Empty Re: Ist Echinocereus stramineus winterhart?

Beitrag  Pieks Do 27 Okt 2016, 13:55

Heya Wilfried,
2012 hatte ich drei stramineus aus drei unterschiedlichen Quellen, alle in einer Schale zusammengepflanzt.
Sie wurden alle regengeschützt überwintert und schlafen inzwischen in den Ewigen Jagdgründen. Zu kalt würde ich also vorsichtshalber nicht überwintern.

Hier gab es eine ganz praktische Liste zu Temperaturen, hier eine anregende Buchempfehlung und hier habe ich viele meiner ECC bezogen (bald aktiv werden, sonst wird es wohl erst wieder im nächsten Jahr klappen - nach der Website einfach gockeln).

Winterhart, winterfest, frostsicher, frosthart, frostfest, frohes Fest...
Rolling Eyes

Kurt, magst Du noch einmal Deine Definition von "frostsicher" preisgeben? Vor allem der Temperaturbereich hierfür wäre (für mich) interessant.

Liebe Grüße,
Tim
Cool
Pieks
Pieks
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3579
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Ist Echinocereus stramineus winterhart? - Seite 2 Empty Winterharte bzw. Frostsichere Ecc'n...

Beitrag  Echinocarpus Do 27 Okt 2016, 17:54

Servus Tim,

herzlichen Dank für Deine Tipp's!! Ja, bei Ecc stramineus muß man wohl wegender Kälte vorsichtig sein - das hat der Tenor hier aus dieses Threads auch ergeben. Schön, daß es so ein Forum gibt - und so nette Hilfesteller wie Euch!!!

Und Dein Link-Tipp mit der Temperaturliste: supi dupi!!! Kannte ich noch nicht!

Bei Herrn Nies habe ich bis jetzt auch 1 mal bestellt. Ich hatte auch bezahlt und mußte dann lange warten! Komisch!
Irgendwann kam dann das Paketchen. Leider hat damals 1 Kaktus gefehlt. Ich habe Herrn Nies dann per Mail kontaktiert - aber
nie wieder etwas von ihm gehört! Habe dann aufgegeben!! Na ja.......

Nochmals herzlichen Dank und liebe Grüße
Wilfried




Echinocarpus
Echinocarpus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 238
Lieblings-Gattungen : Ferocactus, Echinocereus, Haageocereus, Trichocereus

Nach oben Nach unten

Ist Echinocereus stramineus winterhart? - Seite 2 Empty Re: Ist Echinocereus stramineus winterhart?

Beitrag  tephrofan Do 15 Dez 2016, 05:41

es kommt immer drauf an WOHER der Kaktus stammt, stramineus = nicht gleich stramineus. Eebensolche Unterschiede gibt es bei reichenbachiis oder triglochidiaten, wo viele davon ausgehen, die seien absolut "winterhart" (danke Kurt für Deine Aufklärung zwischen "Winterhart" und "Frosthart", sollte eigentlich jedem einleuchten)- aber es gibt auch bei diesen Formen absolute "Weicheier", die keinen einzigen Winter hier überstehen würden, egal ob Freiland oder Gewächshaus. Ausschlaggebend ist die heimatliche Herkunft, und da diese Formen ein immens großes Verbreitungsgebiet haben mit allen möglichen/unmöglichen Klimabedingungen, sollte man unbedingt, bevor man solche Experimente wagt- schaun, dass man gut deklariertes Material bekommt mit den genauen Standortangaben- hier einer aus der "Warmduscher-Region", DJF757 Estacion Marte, Coahuila, Mexiko- mich fasziniert an dieser Art in erster Linie neben der mörderischen, teilweise richtig heftigen Bedornung mit eine der größten Blüten unter den Echinocereen, und wohl auch die mit Abstand größte (eßbare!) Frucht-
Mesa Garden gilt als einziger Kakteenhändler +/- verlässliche Angaben über Frosthärte, da bin ich aber auch schon enttäuscht worden. Sein angebotener Ferocactus latispinus MG424.89 jedenfalls, der dort mit einer Frosthärte von -12°C angegeben wird- macht schon bei +5°C die Sortentypischen, häßlichen Kälteflecken-

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


tephrofan
tephrofan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 752
Lieblings-Gattungen : Tephros, Feros, Südamerikaner

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten