Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Wintergarten 10 x 3,8 m

Seite 8 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8

Nach unten

Re: Wintergarten 10 x 3,8 m

Beitrag  Cristatahunter am Mi 03 Okt 2018, 11:57

https://servimg.com/view/18726346/519

Liegen die Mehrfachstegplatten direkt auf den Holzpfetten? Das Holz sollte vor Sonne und Hitze geschützt werden.
Bei mir habe ich ein Aluminiumprofil auf die Pfetten montiert, dann die Platten aufgelegt.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15078
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Wintergarten 10 x 3,8 m

Beitrag  succulent lover am Mi 03 Okt 2018, 12:12

Fußboden und Heizung wird wohl erst nächstes Jahr kommen.
Vorerst kein Geld mehr (ungeplanter Autokauf), noch einen Kredit will ich mir auch nichts ans Bein binden, zuviel Stress vorm Winter (müsste wieder alles ausräumen, aber wohin?).
Mein Plan war eigentlich: Unterflurheizung/Fußleistenheizung und Holzboden mit Unterbau aus Holz.
Heizungsbauer meint, bei der niedrigen Vorlauftemperatur von 27 Grad funtioniert das nicht und rät zur FBH.
D.h. dann aber auch Estrich (mit Aufheizen, wie soll ein Aufheizprogramm für eine einzige Schleife funktionieren? Höchstens im Sommer über Solaranlage, wenn der Rest der FBH abgedreht ist? Trockenzeiten usw. oder Trockenestrich?).
Das wird dann alles zusammen auch einige Riesen kosten.
avatar
succulent lover
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 382
Lieblings-Gattungen : Agave, Aloe, Kalanchoe

Nach oben Nach unten

Re: Wintergarten 10 x 3,8 m

Beitrag  Litho am Mi 03 Okt 2018, 19:29

succulent lover, wie wär's mit schwarzen Bodenfliesen? Im Sommer dann bei Bedarf schattieren, damit man sich nicht die Füße verbrennt.
Im Winter dürften sich bei Hochdruck-Lagen (also Sonne) die Fliesen aufheizen und nachts die Wärme abgeben.
Nu mal so aus der Hüfte angedacht...
avatar
Litho
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6705
Lieblings-Gattungen : Adenium, Sulcorebutia, Echinocereus

Nach oben Nach unten

Re: Wintergarten 10 x 3,8 m

Beitrag  succulent lover am Fr 05 Okt 2018, 09:34

Cristatahunter schrieb:https://servimg.com/view/18726346/519

Liegen die Mehrfachstegplatten direkt auf den Holzpfetten? Das Holz sollte vor Sonne und Hitze geschützt werden.
Bei mir habe ich ein Aluminiumprofil auf die Pfetten montiert, dann die Platten aufgelegt.

Das ist sicher sinnvoll. Die Stegplatten sitzen in breiten Aluschienen, die oben auf die Balken geschraubt sind. Diese überdecken die Balken aber nicht ganz, so dass sie von oben an den Seiten auch etwas Sonne abbekommen. Laut Firma würde das nichts ausmachen, aber warten wir es ab (5 Jahre Gewährleistung)...

Die automatische Markisensteuerung funktioniert noch nicht. Das Sonnen-Wind-Mess-Gerät soll daher ausgestauscht werden. Unkomfortablerweise lässt sich am Handsender nur zwischen manuell und automatisch schalten. Feineinstellung des Sensors bez. Wind- und Sonnen-Empfindlichkeit geht nur direkt am Sensor, d.h. nur mit Schraubendreher, Leiter und hochkrabbeln. Das erscheint mir etwas steinzeitlich oder ist das noch allgemein so üblich? Besser wäre noch ein Temperatursensor, denn für die Pflanzen ist Sonne sinnvoll und nur die Überhitzung ein Problem (Frage dann auch, ob man die Temp. im Schatten oder in der Sonne hinter der Glasscheibe misst).

Ich hoffe ich langweile niemanden mit Klimadiagrammen. Habe nun einen Außensensor aufgenommen (Bild der letzten 2 1/2 Tage) und für den Wintergarten noch einen Sensor mit Hygrometer bestellt, damit ich die Feuchtigkeit im Blick habe, der kommt dann in die kälteste Ecke.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
succulent lover
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 382
Lieblings-Gattungen : Agave, Aloe, Kalanchoe

Nach oben Nach unten

Re: Wintergarten 10 x 3,8 m

Beitrag  succulent lover Gestern um 19:00

Korrelation nun mit Außentemperatur (Bild 1) und rLF im WiGa (Bild 2) mit viel Sonnenschein in den letzten Tagen.  
Der Ausreiser kam, weil hier nachts die Fenster auf Kipp standen, somit Angleich an die Außentemp..
Ich bin schon fasziniert davon, dass es einerseits im WiGa soviel wärmer ist als draußen, andererseits aber die Temp.schwankungen im Vgl. zum Haus so krass  sind un den Außentemp. nachfolgen (insofern ist es sicherlich gut, dass der WiGa vom Haus thermisch getrennt ist).

Freue mich über Kommentare und Eure Erfahrungen und bin gespannt auf den Winter.
Meint Ihr es ist tags/nachts zu warm für die Pflanzen?
Auf jeden Fall merkt man, dass die Pflanzlis nun deutlich schneller wachsen.

Temp.: Rot WiGa, Grün Haus, Blau draußen
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Rot Temp WiGa, Blau rLF im WiGa
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
succulent lover
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 382
Lieblings-Gattungen : Agave, Aloe, Kalanchoe

Nach oben Nach unten

Re: Wintergarten 10 x 3,8 m

Beitrag  Litho Gestern um 19:16

Spannend wird es, wenn es nachts draußen friert aber der Wintergarten die Sonnenwärme tagsüber speichern konnte, damit sich nachts die Temp. über 4 / 5° halten kann. Mehr will man ja nicht, oder?
avatar
Litho
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6705
Lieblings-Gattungen : Adenium, Sulcorebutia, Echinocereus

Nach oben Nach unten

Re: Wintergarten 10 x 3,8 m

Beitrag  tks Gestern um 21:13

Litho schrieb:Spannend wird es, wenn es nachts draußen friert aber der Wintergarten die Sonnenwärme tagsüber speichern konnte, damit sich nachts die Temp. über 4 / 5° halten kann. Mehr will man ja nicht, oder?
Sonne zum speichern gibt's bei uns im Winter ja eher wenig, das ist m.E. vernachlässigbar. Aber die Außenwand vom Haus ist nicht zu unterschätzen (wie Fußbodenheizung in senkrecht). Für frostfrei reicht das meistens schon. Bis  -10° außen bräuchte ich die Heizung in meinem WiGa eigentlich gar nicht.
avatar
tks
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 132

Nach oben Nach unten

Seite 8 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten