Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Meine erste Aussaat, November 2016 - Erfahrungsbericht für die, die nicht warten können

Seite 18 von 19 Zurück  1 ... 10 ... 17, 18, 19  Weiter

Nach unten

Re: Meine erste Aussaat, November 2016 - Erfahrungsbericht für die, die nicht warten können

Beitrag  deedee11 am Mo 14 Aug 2017, 19:31

Hallo Sabine, Danke für Deine Antworten und das aktuelle Bilder der neuen Kleidchen der Lithops lesliei *schwärm* (aber der Überblick über die ganzen Schalen eines Regalbodens ist natürlich auch toll).

Ich finde schon, dass Du die tolle Entwicklung (nicht nur der Lithops) ganz doll verdient hast. Ob nun mit oder ohne Gefühl und Erfahrung hast Du Deinen Kleinen die perfekte Wohlfühlumgebung geschaffen. Das ist doch toll. Einfach drauf gucken und freuen, auch wenn man (noch) nicht so genau weiss, was man dazu beigetragen hat.
Ein Lithopsbuch ist doch eine super Idee. Und wenn bis dahin akut ein Problem auftritt, dann gibt es im Lithopsthread immer freundliche und kompetente Antworten.


Ach schade, ich hatte heimlich von einer Bezugsquelle für die weissen Bonsaischalen mit den grauen Strichen geträumt. Die habe ich so noch nie gesehen.
Na Du hast in Deiner Umgebung ja traumhafte Flohmärkte. Ich habe in Ermangelung an Angeboten sogar schon mal eine Bonsaischale gefüllt mit Gips gekauft. Aus dem Gips wuchs ein Drahtbaum, geschmückt mit Perlen. Schicht für Schicht habe ich den Gips mit einem Schraubendreher aus der Schale geprökelt. Die Schale hat es unbeschadet überstanden, aber ob ich das noch Mal machen würde ?
avatar
deedee11
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 322
Lieblings-Gattungen : Lithops, Titanopsis, Lapidaria, Frithia, Fenestraria, Pleiospilos

Nach oben Nach unten

Re: Meine erste Aussaat, November 2016 - Erfahrungsbericht für die, die nicht warten können

Beitrag  Dietz am Mo 14 Aug 2017, 19:48

Die stammen aus Samen einer Pflanze, die ich mit Samen bekommen habe. In meinem Eifer hab ich die ausgesät, wie man sieht mit ganz gutem Erfolg. Ich weiß leider noch nicht wie die Art heißt, aber es sind die, bei denen oft dichotomische Teilungen auftreten. Wer nächstes Jahr welche haben möchte, ich kann dann das ganze Forum damit beliefern. Laughing 

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Tippe mal auf Mammillaria parkinsonii !
avatar
Dietz
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1599
Lieblings-Gattungen : sehr viele

Nach oben Nach unten

Re: Meine erste Aussaat, November 2016 - Erfahrungsbericht für die, die nicht warten können

Beitrag  Avicularia am Mo 14 Aug 2017, 22:29

Hallo deedee,

Ein Lithopsbuch ist doch eine super Idee.

Oh ja, auf jeden Fall. Ich bin schon am Schmökern und habe meine Lithops, also die großen, gleich viel sonniger gestellt. Ich habe schon viel neues erfahren und musste auch feststellen, dass ich einiges falsch gemacht habe. Tja, das kommt davon wenn man sofort anfängt an allen Fronten gleichzeitig zu kämpfen. Aber zum Glück habens bisher alle überlebt.

Ach schade, ich hatte heimlich von einer Bezugsquelle für die weissen Bonsaischalen mit den grauen Strichen geträumt.

Das tut mir jetzt leid. Ich habe tatsächlich alle in Gebrauch, sonst hätte ich dir gerne welche abgegeben. Aber ich werde weiterhin die Augen offen halten. Vielleicht finde ich ja bald wieder welche.

Hallo Dietz, vielen Dank für deinen Tipp. Das geht auf jeden Fall in die Richtung. Das hier sind die Elternpflanzen der Kleinen:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

LG
Sabine

_________________
Viele Grüße
Sabine


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
- Welchen Tag haben wir denn?
- Es ist heute.
- Das ist mein Lieblingstag!

(Winnie Pooh)
avatar
Avicularia
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2428
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Ascleps, Euphorbien, Caudexpflanzen....

Nach oben Nach unten

Re: Meine erste Aussaat, November 2016 - Erfahrungsbericht für die, die nicht warten können

Beitrag  Avicularia am Do 28 Sep 2017, 17:42

Meine Sämlinge sind jetzt von draußen in ein Übergangsquartier gewandert und bleiben jetzt noch so lange bis die großen Kakteen ins Winterquartier gehen im Wintergarten. Dort werden sie noch etwas gehätschelt damit sie im November oder Dezember in ihre erste Winterruhe geschickt werden. Groß genug sind die meisten, hoffe ich zumindest.

Beim Reinholen ist mir jetzt etwas aufgefallen. Die Märzaussaat wurde ja massiv von einem Pilz befallen. Deshalb habe ich Teile davon schon extrem früh pikiert um sie aus dem verpilzten Substrat rauszubekommen. Ich habe dafür speziell Arten ausgesucht, von denen ich zwei Töpfchen voll ausgesät hatte. Es war also alles gleich, nur die einen wurden sehr früh pikiert wobei die anderen einfach im Aussaattopf belassen wurden. Ich zeig euch jetzt mal wie unterschiedlich sie weitergewachsen sind.

Das sind winterharte Echinocereen
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Das sind Echinopsishybriden
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Die, die im Aussaattöfpchen verblieben sind, sind um ein Vielfaches größer als die zu früh in meiner Panik pikierten. Der Pilz hat keiner der vielen ausgesäten Arten wirklich etwas anhaben können. Für mich wird das für die Zunkunft bedeuten, auch wenn der Pilz zuschlägt, Ruhe bewahren aber nicht vorschnell pikieren.

LG
Sabine

_________________
Viele Grüße
Sabine


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
- Welchen Tag haben wir denn?
- Es ist heute.
- Das ist mein Lieblingstag!

(Winnie Pooh)
avatar
Avicularia
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2428
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Ascleps, Euphorbien, Caudexpflanzen....

Nach oben Nach unten

Re: Meine erste Aussaat, November 2016 - Erfahrungsbericht für die, die nicht warten können

Beitrag  Thomas G. am Do 28 Sep 2017, 17:55

Hallo Sabine,

das deckt sich durchaus mit den Erfahrungen die ich durch die Jahre gemacht habe : Zu frühes Pikieren wirft die Kleinen zurück. Eigentlich logisch, die müssen sich ja erst im neuen Zuhause eingewöhnen und das braucht halt Zeit die sie sonst zum Wachsen nutzen könnten. Ich pikiere immer erst wenn es wirklich eng wird, wobei es auch Leute gibt, die sagen, dass es Sämlinge gerne ein wenig eng haben. Ich fange jetzt langsam an meine Astros zu pikieren, das muss bei einigen Mischungen sein, weil mir die ornaten, myriostigmas, capricornes oder was das alles werden soll, die asterias überwuchern. Und wenn sie überhaupt so eng stehen, dass sie nur noch in die Höhe wachsen können, dann ist es halt auch nichts.

So ein blöder Pilz ist ab einer bestimmten Sämlingsgröße nicht mehr sooo schlimm, ich nehm da gerne Chinosol und das wars dann. Bei der letzten Aussaat hatte ich mal ein wenig Probleme mit Schimmel, da hat dann auch Saprol sehr gut geholfen.

Deine Aussaaht sieht aber insgesamt sehr gelungen aus und nächstes Jahr starten die dann sicher richtig durch. Alles prima gemacht, gratuliere Smile

Viele Grüße

Thomas
avatar
Thomas G.
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1287
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Tricho/Echinopsis-Hybriden

Nach oben Nach unten

Re: Meine erste Aussaat, November 2016 - Erfahrungsbericht für die, die nicht warten können

Beitrag  nordlicht am Do 28 Sep 2017, 20:35

Moin Sabine,
ich habe im ersten Jahr meiner Aussaat folgende Erfahrung gemacht, je ausgeprägter die Winterhärte eines Kaktus ist, desto länger sollte er in seinem Aussattöpfchen bleiben. Die Winterharten würde ich. wenn sie sich nicht gegenseitig kannibalisieren, mindestens ein Jahr im Aussaattopf belassen.
Bei allen anderen würde ich, wenn sie anfangen sich zu bedrängen, pikieren.
Pikieren nach einer Notsituation, wie Pilzbefall oder ähnlichem folgt dann auch schwierigeres Anwurzeln und verhaltenes Wachstum.
Die pikierten Echinopsen sehen tatsächlich ein bisschen mickerig aus, einige erscheinen auf dem Foto bräunlich, die sind eigentlich sehr robust und wuchsfreudig und eher grün.
Ich drücke die Daumen, dass die Lütten sich noch bekrabbeln bis zur Winterruhe.

_________________
Grüße vom nordlicht (aka Günter)
"Wer die Dornen nicht ehrt, ist den Kaktus nicht wert"
avatar
nordlicht
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1517
Lieblings-Gattungen : Viele

Nach oben Nach unten

Re: Meine erste Aussaat, November 2016 - Erfahrungsbericht für die, die nicht warten können

Beitrag  Avicularia am Sa 11 Nov 2017, 20:06

Anlässlich des ersten Geburtstages eines großen Teiles meiner Sämlinge, gibts hier erst mal das letzte Update. Zur Feier des Tages sind die allermeisten heute ins Winterquartier gewandert. Da wurden sie dann alle nochmals abgelichtet. Es war schon dunkel, deshalb bitte ich das komische Licht zu entschuldigen. Hier eine Auswahl meiner Kleinen:

Der absolute Kracher ist die mittlere Mammillaria guelzowiana. Sie ist mindestens 3 mal so groß wie ihre Geschwister. Die muss nachts mal heimlich von der Düngerflasche genascht haben.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Hier ein paar Fraileen. Diese Gattung hat mir auch sehr viel Spaß gemacht. Sie sind sehr schnell gekeimt und sind auch schön gewachsen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Auch ganz besondere Lieblinge von mir sind die Euphorbien:

Euphorbia obesa
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Euphorbia symmetrica
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Euphorbia meloformis
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Euphorbia cooperii
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Epithelantha micromersis
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Echinocactus grusonii
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

So klein und schon so dornig!

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ich danke allen, die mich über dieses Jahr mit netten Kommentaren begleitet haben, die mir mit Ratschlägen und konstruktiver Kritik weitergeholfen haben. Ich bin wirklich sehr zufrieden mit dem was jetzt nach einem Jahr in meinen Töpfchen steht. Dieser Beitrag geht jetzt erst mal mit den Pflanzen in die Winterruhe. Vielleicht werde ich später dann ab und zu mal wieder etwas posten wenns etwas Neues gibt.

LG
Sabine

_________________
Viele Grüße
Sabine


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
- Welchen Tag haben wir denn?
- Es ist heute.
- Das ist mein Lieblingstag!

(Winnie Pooh)
avatar
Avicularia
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2428
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Ascleps, Euphorbien, Caudexpflanzen....

Nach oben Nach unten

Re: Meine erste Aussaat, November 2016 - Erfahrungsbericht für die, die nicht warten können

Beitrag  william-sii am Sa 11 Nov 2017, 20:18

Hallo Sabine, die grusoniis sehen mir nach Spinnmilbenbefall aus. Oder liegt es an der Beleuchtung?
avatar
william-sii
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3080
Lieblings-Gattungen : Hybriden von Chamaecereus, Lobivia, Echinopsis, Trichocereus usw.

Nach oben Nach unten

Re: Meine erste Aussaat, November 2016 - Erfahrungsbericht für die, die nicht warten können

Beitrag  Avicularia am Sa 11 Nov 2017, 20:20

Echt? Shocked Ich geh gleich nochmal und versuche ein besseres Bild zu machen!

_________________
Viele Grüße
Sabine


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
- Welchen Tag haben wir denn?
- Es ist heute.
- Das ist mein Lieblingstag!

(Winnie Pooh)
avatar
Avicularia
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2428
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Ascleps, Euphorbien, Caudexpflanzen....

Nach oben Nach unten

Re: Meine erste Aussaat, November 2016 - Erfahrungsbericht für die, die nicht warten können

Beitrag  nordlicht am Sa 11 Nov 2017, 20:29

Hallo Sabine,

Danke fürs Updaten,

solche Ausreißer wie die M. guelzowiana stelle ich bei meinen Aussaaten immer wieder mal fest. Keine Ahnung, warum? Aber bei mir können sie keinen extra Schluck aus der Düngerflasche nehmen, Drogen sind bei mir unter Verschluss lol!

Sonst klasse Sämlinge, für alle ein ruhiges Überwintern.

_________________
Grüße vom nordlicht (aka Günter)
"Wer die Dornen nicht ehrt, ist den Kaktus nicht wert"
avatar
nordlicht
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1517
Lieblings-Gattungen : Viele

Nach oben Nach unten

Seite 18 von 19 Zurück  1 ... 10 ... 17, 18, 19  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten