Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Meine erste Aussaat, November 2016 - Erfahrungsbericht für die, die nicht warten können

Seite 5 von 20 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 12 ... 20  Weiter

Nach unten

Re: Meine erste Aussaat, November 2016 - Erfahrungsbericht für die, die nicht warten können

Beitrag  Avicularia am Mo 05 Dez 2016, 11:46

So, ich fürchte, es gibt das erste Problem. Schaut euch mal bitte die Astrophytum capricorne an. Die sind gar nicht mehr richtig grün, ich hab den Eindruck die werden immer brauner und kleiner. Sad
Was könnte das sein? Zu nass vielleicht? Ich lüfte seit ein paar Tagen indem ich tagsüber den Deckel des Gewächshäuschens um ca. 2cm anhebe. Das Töpfchen sitzt ganz in der Ecke, so dass es an mangelder Belüftung nicht liegen kann.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Sorgenvolle Grüße
Sabine
avatar
Avicularia
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2750
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Ascleps, Euphorbien, Caudexpflanzen....

Nach oben Nach unten

Re: Meine erste Aussaat, November 2016 - Erfahrungsbericht für die, die nicht warten können

Beitrag  Cristatahunter am Mo 05 Dez 2016, 12:49

Waren da auch variegate Sämlinge dabei? Auf dem älteren Foto sieht es so aus als wären einige rosa. Die sind oft schwach. Düngst du auch? Kann dein mineralisches Substrat Wasser speichern? Kies speichert kein Wasser und puffert den Dünger nicht. So bist du gezwungen immer mehr Wasser nachzuschütten. Das Substrat wird immer kalkhaltiger oder salzhaltiger. Sprühst du oder staust du? Nach einem Monat dürfen die Sämlinge auch ab und zu abtrocknen.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15187
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Meine erste Aussaat, November 2016 - Erfahrungsbericht für die, die nicht warten können

Beitrag  Avicularia am Mo 05 Dez 2016, 12:57

Vielen Dank dass du dich mit meinem Problem befasst Cristatahunter!

Waren da auch variegate Sämlinge dabei?
Also ich habe diese Art unter dem Namen Astrophytum capricorne var. minor bekommen.

Düngst du auch?
Ja, ich habe jetzt ein mal gedüngt, mit halber Konzentration wies auf der Flasche stand.

Kann dein mineralisches Substrat Wasser speichern?
Ich vermute schon, das sieht noch recht nass aus. Ich denke wenns mit der Feuchtigkeit zusammenhängt, ist das Substrat eher zu nass als zu trocken.

Sprühst du oder staust du?
Ich staue, soll ich lieber mal mit sprüher versuchen?

LG
Sabine
avatar
Avicularia
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2750
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Ascleps, Euphorbien, Caudexpflanzen....

Nach oben Nach unten

Re: Meine erste Aussaat, November 2016 - Erfahrungsbericht für die, die nicht warten können

Beitrag  Cristatahunter am Mo 05 Dez 2016, 13:05

Zu nass ist nicht so ideal. Anfänglich schon, danach sollte das Substrat abtrocknen. Sprühen ist auch nicht ideal. Das Substrat wird mit der Zeit krustig.

Du hast eine PM erhalten.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15187
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Meine erste Aussaat, November 2016 - Erfahrungsbericht für die, die nicht warten können

Beitrag  Avicularia am Mi 07 Dez 2016, 17:21

Die Euphorbien sind der Hammer! Die haben wirklich den Turbo drin. Auch der Rest der 2. Aussaat kommt wirklich schön. Das Gefühl in Erde zu säen, ist im Moment fast noch besser. Es erscheint mir weniger Erfahrung zu benötigen als in rein mineralischem Substrat. Aber die Aussaataktion läuft auch noch nicht so lange. Da werden vermutlich auch noch Komplikationen kommen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Bei der ersten Aussaat tu ich mich im Moment etwas schwer im Einschätzen wann angestaut oder gesprüht werden muss und wann nicht. Nachdem ich es zuerst wohl zu nass hatte, ist jetzt die Oberfläche abgetrocknet und es ist wirklich schwer für mich zu entscheiden wann es wieder nötig ist Wasser zuzuführen. Ich glaube das ist in Erde einfacher zu festzustellen. Aber ich halte mich jetzt noch ein paar Tage zurück.

LG
Sabine
avatar
Avicularia
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2750
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Ascleps, Euphorbien, Caudexpflanzen....

Nach oben Nach unten

Re: Meine erste Aussaat, November 2016 - Erfahrungsbericht für die, die nicht warten können

Beitrag  Echinopsis am Mi 07 Dez 2016, 20:10

Ja, die Euphorbien entwickeln sich recht schnell!
Danke für die schönen Bilder Sabine!

_________________
lG,
Daniel

Bilderhochladen im Forum leicht gemacht
avatar
Echinopsis
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15104
Lieblings-Gattungen : diverse mexikanische Gattungen und Copiapoen

Nach oben Nach unten

Re: Meine erste Aussaat, November 2016 - Erfahrungsbericht für die, die nicht warten können

Beitrag  Avicularia am Sa 17 Dez 2016, 18:27

Nach einigen Tagen habe ich heute mal wieder Inventur gemacht und die 2. Aussaat lässt sich wirklich sehr gut an. Alle außer 2 Arten sind richtig gut gekeimt und entwickeln sich bisher auch sehr schön. Allerdings muss ich aufpassen, da sich der eine oder andere Pilz inzwischen sehen lässt. Ich habe deshalb jetzt tagsüber den Deckel ganz entfernt. Lediglich nachts kommt er noch über die Sämlinge.

Nach wie vor habe ich bei der Variante mit Erde ein besseres Gefühl. Bei der mineralischen Aussaat tut sich nur ganz langsam wenn überhaupt etwas, sicherlich beding durch meine Unsicherheit und die damit verbundenen Fehler was die Feuchtigkeit angeht. Ich fürchte ich hatte die Aussaat zuerst zu feucht und danach zu trocken. Meine Astros der ersten Aussaat sind fast alle hinüber. Sie wurden immer grauer und weniger. Jetzt habe ich die verbleibenden in Aussaaterde umgepflanzt. Wahrscheinlich bringt das auch nichts, aber ich wollte irgendwas ändern um sie vielleicht noch zu retten.

So sehen die Kleinen, die in Erde wohnen, aus:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Nach wie vor ist es eine Freude die schnell wachsenden Euphorbien zu beobachten. Die Euphorbia symetrica sehen richtig schön kugelig aus.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]]

Wohingegen ich mich bei den Euphorbia meloformis schon frage wie die mal die Kurve zur runden Form bekommen wollen. Very Happy

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Auch die Euphorbia obesa sehen in ihrem satten Grün richtig schön aus!

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Bei den Leuchtenbergias kommt immer mal wieder eine dazu.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Das sind die Astros der 2. Aussaat. Mal sehen ob ich mit denen mehr Glück habe.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Die Freileas stehen eigentlich alle sehr gut da.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Und gaaaaaaanz viele Mammis. Smile

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

LG
Sabine
avatar
Avicularia
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2750
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Ascleps, Euphorbien, Caudexpflanzen....

Nach oben Nach unten

Re: Meine erste Aussaat, November 2016 - Erfahrungsbericht für die, die nicht warten können

Beitrag  Pieks am Sa 17 Dez 2016, 18:41

Feine Kresse Euphorbien, die Du da herzeigst. Aber auch alle anderen sehen in meinen Augen fit aus! Ich schätze mal, dass die meloformis irgendwann später anfängt zu kugeln und Du sie dann einfach beim Pikieren noch eine Etage tiefer setzen kannst. Oftmals hat ja dieser anfänglich sehr schlanke Wuchs auch einen Sinn, z.B. um zunächst Gesteinsspalten zu überwinden. Was bei den ersten Astros so schief gelaufen ist, vermag ich leider auch nicht zu sagen. Wenigstens scheinen die senilen jetzt auf dem richtigen Weg zu sein.

Daumendrück & danke für die Aktualisierung!

Liebe Grüße,
Tim
Cool
avatar
Pieks
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5437
Lieblings-Gattungen : Ja!

Nach oben Nach unten

Re: Meine erste Aussaat, November 2016 - Erfahrungsbericht für die, die nicht warten können

Beitrag  Avicularia am Sa 17 Dez 2016, 18:44

Ich danke DIR für den netten Kommentar! Very Happy
avatar
Avicularia
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2750
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Ascleps, Euphorbien, Caudexpflanzen....

Nach oben Nach unten

Re: Meine erste Aussaat, November 2016 - Erfahrungsbericht für die, die nicht warten können

Beitrag  Cristatahunter am Sa 17 Dez 2016, 18:44

Die sind hübsch, die kleinen. Die Aussaat auf Erde sieht vielversprechend aus. Hast du die Erde gemischt?
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15187
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Seite 5 von 20 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 12 ... 20  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten