Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Stenocereus thurberi?

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Stenocereus thurberi?

Beitrag  Echinocarpus am So 20 Nov 2016, 19:58

Hallo Kakteenfreunde,

das sollte doch (2 mal) Stenocereus thurberi sein.
Ich hätte hierfür gerne eine Bestätigung von Euch...

Danke im Voraus
Wilfried
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Echinocarpus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 141
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Lobivia, Echinopsis, Weingartia, Turbinicarpus

Nach oben Nach unten

Re: Stenocereus thurberi?

Beitrag  Dietmar am So 20 Nov 2016, 20:46

Hallo Wilfried,
das ist eindeutig Stenocereus thurberi.

Gruß

Dietmar
avatar
Dietmar
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2307

Nach oben Nach unten

Stenocereus thurberi

Beitrag  Echinocarpus am So 20 Nov 2016, 21:06


Stenocereus thurberi - Herzlichen Dank, Dietmar, für Deine Bestätigung!!! Supidupi!

Viele Grüße
Wilfried
avatar
Echinocarpus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 141
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Lobivia, Echinopsis, Weingartia, Turbinicarpus

Nach oben Nach unten

Re: Stenocereus thurberi?

Beitrag  konsilia2014 am Sa 26 Nov 2016, 18:24

Bestätige ebenfalls

Weiter ist die Pflanze aus einem sehr guten Samen gezogen worden, vermutlich ein Original-Samen aus den Staaten, hat auf jeden Fall dadurch einen gewissen "Mehrwert"
avatar
konsilia2014
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 190
Lieblings-Gattungen : Säulen - Araukarie - Cylindropuntia

Nach oben Nach unten

Re: Stenocereus thurberi?

Beitrag  Hardy_whv am Sa 26 Nov 2016, 19:17

konsilia2014 schrieb:Weiter ist die Pflanze aus einem sehr guten Samen gezogen worden, vermutlich ein Original-Samen aus den Staaten, hat auf jeden Fall dadurch einen gewissen "Mehrwert"

Jetzt würde mich mal interessieren, woran du erkennst, dass der Samen aus den USA stammt? Warum nicht aus Mexiko? Warum nicht von einer Kulturpflanze?


Gruß,

Hardy Cool
avatar
Hardy_whv
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2168
Lieblings-Gattungen : "Aus jedem Dorf ein Köter"

Nach oben Nach unten

Re: Stenocereus thurberi?

Beitrag  konsilia2014 am Sa 26 Nov 2016, 19:23

Hardy_whv schrieb:
konsilia2014 schrieb:Weiter ist die Pflanze aus einem sehr guten Samen gezogen worden, vermutlich ein Original-Samen aus den Staaten, hat auf jeden Fall dadurch einen gewissen "Mehrwert"

Jetzt würde mich mal interessieren, woran du erkennst, dass der Samen aus den USA stammt? Warum nicht aus Mexiko? Warum nicht von einer Kulturpflanze?


Gruß,

Hardy   Cool

# Autorenkorrektur

vermutlich aus Samen von Nord-/Mittelamerika (vermutlich)

gibt gute & schlechte Exemplare - wie auch eben Samen... und die untere (größere) Orgelpfeife... vom Gefühl her, kein Samen einer bei uns in Europa kultivierten Pflanze, weiter ziehe ich diese Rückschlüsse auch aus der Verholzung unten am Stamm, was mein Fingerspitzengefühl bestätigt... Wink
avatar
konsilia2014
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 190
Lieblings-Gattungen : Säulen - Araukarie - Cylindropuntia

Nach oben Nach unten

Re: Stenocereus thurberi?

Beitrag  Cactophil am Sa 26 Nov 2016, 22:58

konsilia2014 schrieb:
Hardy_whv schrieb:
konsilia2014 schrieb:Weiter ist die Pflanze aus einem sehr guten Samen gezogen worden, vermutlich ein Original-Samen aus den Staaten, hat auf jeden Fall dadurch einen gewissen "Mehrwert"

Jetzt würde mich mal interessieren, woran du erkennst, dass der Samen aus den USA stammt? Warum nicht aus Mexiko? Warum nicht von einer Kulturpflanze?


Gruß,

Hardy   Cool

# Autorenkorrektur

vermutlich aus Samen von Nord-/Mittelamerika (vermutlich)

gibt gute & schlechte Exemplare - wie auch eben Samen... und die untere (größere) Orgelpfeife... vom Gefühl her, kein Samen einer bei uns in Europa kultivierten Pflanze, weiter ziehe ich diese Rückschlüsse auch aus der Verholzung unten am Stamm, was mein Fingerspitzengefühl bestätigt... Wink

Hä? scratch
Sorry, aber was soll denn die Stammverholzung mit der Herkunft der Samen zu tun haben...!?
avatar
Cactophil
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1182
Lieblings-Gattungen : alle ;)

Nach oben Nach unten

Re: Stenocereus thurberi?

Beitrag  Hardy_whv am So 27 Nov 2016, 00:47

konsilia2014 schrieb:
Hardy_whv schrieb:
konsilia2014 schrieb:Weiter ist die Pflanze aus einem sehr guten Samen gezogen worden, vermutlich ein Original-Samen aus den Staaten, hat auf jeden Fall dadurch einen gewissen "Mehrwert"

Jetzt würde mich mal interessieren, woran du erkennst, dass der Samen aus den USA stammt? Warum nicht aus Mexiko? Warum nicht von einer Kulturpflanze?

gibt gute & schlechte Exemplare - wie auch eben Samen... und die untere (größere) Orgelpfeife... vom Gefühl her, kein Samen einer bei uns in Europa kultivierten Pflanze, weiter ziehe ich diese Rückschlüsse auch aus der Verholzung unten am Stamm, was mein Fingerspitzengefühl bestätigt... Wink


Bevor sich die Gene von Kulturpflanzen von denen von Pflanzen in der Heimat wegentwickeln, vergehen viele Generationen. Auch die Vitalität des Saatguts unterscheidet sich nicht.

Wieviel Vergleichsaussaaten hast du denn schon gemacht?

Ich säe sehr fleißig aus, darunter auchmal Saatgut aus der Natur. Unterschiede konnte ich keine erkennen. Das würde mich ehrlich gesagt auch sehr wundern.


Gruß,

Hardy    Cool
avatar
Hardy_whv
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2168
Lieblings-Gattungen : "Aus jedem Dorf ein Köter"

Nach oben Nach unten

Re: Stenocereus thurberi?

Beitrag  konsilia2014 am So 27 Nov 2016, 10:50

# Hardy

es gibt Leute wie Dich, die einen gefühlt akademischen Hintergrund bei der Kultivierung von Kakteen haben.

und

es gibt Leute wie mich, die dieses Hobby überwiegend praktisch betreiben und sich eher/öfter (im übrigen auch erfolgreich), ohne zu Rateziehung von Theorie/Literatur, sich auf ihr Fingerspitzengefühl in Verbindung mit praktischem Arbeiten, verlassen - sowie auch hier bei der Pflanzbestimmung.

Theoretisches Wissen hat man (mehr oder weniger), hab ich sicherlich auch, bei weitem nicht so ausgeprägt - mein praktisches Fingerspitzengefühl ist sicherlich deutlich ausgeprägter, als Deines.

PS: Ich hab einige Importpflanzen in meinem Bestand und bin somit grundsätzlich mit Vergleichen positiv wie praktisch vorbelastet.

Bei Original-Samen aus der Natur (1.Generation) entwickeln sich die Pflanzen nach Keimung jedenfalls deutlich besser - kann ich Dir auch ohne den Hintergrund sagen, ohne selbst Kakteen aus Samen zu ziehen, bei manchen gekauften Pflanzen von Händlern weiß ich um den Hintergrund (welcher Samen, ob Importsamen oder nicht)
avatar
konsilia2014
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 190
Lieblings-Gattungen : Säulen - Araukarie - Cylindropuntia

Nach oben Nach unten

Re: Stenocereus thurberi?

Beitrag  konsilia2014 am So 27 Nov 2016, 10:54

Hardy_whv schrieb:Ich säe sehr fleißig aus, darunter auchmal Saatgut aus der Natur. Unterschiede konnte ich keine erkennen. Das würde mich ehrlich gesagt auch sehr wundern.

Vielleicht fehlt Dir der Blick dafür (...)

Für solche Beobachtungen braucht man sehendes Fingerspitzengefühl

vermutlich sähst 'Du aber eher kleine Kakteen aus und kaum/keine Säulen.

und mein Schwerpunkt ist ja bekannt, bei Säulen kann man jedenfalls deutliche Unterschiede erkennen
avatar
konsilia2014
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 190
Lieblings-Gattungen : Säulen - Araukarie - Cylindropuntia

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten