Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Pflanzenbestimmung die erste - dank euch erledigt! :-)

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Pflanzenbestimmung die erste - dank euch erledigt! :-)

Beitrag  Avicularia am Di 22 Nov 2016, 18:29

Hallo,

da ich die Winterruhe dafür nutzen möchte, die tapferen Kakteen, die über Jahrzehnte in einem suboptimalen Substrat bei mir überlebt haben, und auch die, die in letzter Zeit dazu kamen, die es aber bodenmäßig nicht besser haben, endlich in ein geeignetes Substrat zu überführen, bräuchte ich jetzt immer wieder euren Rat. Ich kann das geeignete Substrat erst wählen wenn ich genau weiß, was bei mir überhaupt wächst. Ich werde vorher immer schon versuchen etwas herauszubekommen, bräuchte aber sicherlich sehr oft eure Berichtigung, oder im besten Fall eure Bestätigung.

Bitte schimpft mich nicht wegen der vorhandenen Erde, zum Teil kann ich nichts dafür und zum Teil wusste ich es bisher nicht besser. Aber wie gesagt, das soll jetzt alles besser werden!

1.
Dieser Säulenkaktus ist schon lange bei mir. Das was in meinen Büchern am ähnlichsten aussieht wäre Myrtillocactus geometrizans. Bestimmt gibts da aber noch ganz andere Arten, die in Betracht kommen.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

2.
Das könnte in meinen Augen eine Rebutia sein. Kann man sagen welche?
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

3.
Mammilaria elogata?
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

4.
Dieser begleitet mich auch schon fast mein ganzes Leben. Ich habe ihn immer als Greisenhaupt angesehen. Cephalocereus senilis?
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

5.
Dieser ist mir gestern in den Einkaufswagen gehüpft. Da finde ich nichts passendes. Das ähnlichste wäre Euphorbia polyacantha, aber ist das eine Euphorbia?
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ich danke schon mal allen, die sich die Mühe machen die Bilder anzusehen und sich dann auch noch Gedanken über die Art machen.

Viele Grüße
Sabine


Zuletzt von Avicularia am Mi 23 Nov 2016, 12:41 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Avicularia
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1513
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Ascleps, Euphorbien, Caudexpflanzen....

Nach oben Nach unten

Re: Pflanzenbestimmung die erste - dank euch erledigt! :-)

Beitrag  Echinopsis am Di 22 Nov 2016, 18:51

Hallo Sabine,

1) Myrtillocactus geometrizans
3) Mammillaria elongata
5) Cereus peruvianus florida

Du kannst immer den "Milchtest" machen. Wenn weiße Milch bei einer Verletzung an der Pflanze austritt ist das ein Wolfsmilchgewächs (= Euphorbia).
Wenn nicht dann etwas Anderes. Hier ist das aber eindeutig ein Cereus.

_________________
lG,
Daniel

Bilderhochladen im Forum leicht gemacht
avatar
Echinopsis
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 14537
Lieblings-Gattungen : mexikanische Gattungen

Nach oben Nach unten

Re: Pflanzenbestimmung die erste - dank euch erledigt! :-)

Beitrag  Avicularia am Di 22 Nov 2016, 19:01

Hallo Daniel,

das ging ja schnell, vielen Dank! Die ersten 3 Schildchen sind geschrieben! Das mit dem Milchtest wusste ich zwar, aber ich wollte ihm nichts antun um das festzustellen. Shocked So ist es für den Gesellen viel besser. Very Happy

Viele Grüße
Sabine
avatar
Avicularia
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1513
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Ascleps, Euphorbien, Caudexpflanzen....

Nach oben Nach unten

Re: Pflanzenbestimmung die erste - dank euch erledigt! :-)

Beitrag  Lutek am Di 22 Nov 2016, 19:37

Moin Sabine,

Nummer 2
Rebutien bzw. Aylostera blühen doch eigentlich von der Basis, ich würde daher auf einen Notocactus (Parodia, Brasilicactus) haselbergii tippen. Die Pflanze hat doch bestimmt auch einen Durchmesser über 7 cm?

Nummer 4
schaut wie Espostoa lanata aus

_________________
liebe Grüße
Lutek (aka Lothar)   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Mesemb Study Group

Haworthia Society
avatar
Lutek
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4933
Lieblings-Gattungen : Haworthia, Lithops, Conophytum, Gymnocalycium

Nach oben Nach unten

Re: Pflanzenbestimmung die erste - dank euch erledigt! :-)

Beitrag  Hardy_whv am Di 22 Nov 2016, 20:30

Hallo Sabine,


neben dem Substrat solltest du auch am Standort was tun. Die Mammillaria elongata ist ziemlich vergeilt. Sie braucht viel mehr Sonnenlicht. Auch die Nr. 5 zeigt Anzeichen einer zu dunklen Aufstellen.


Gruß,

Hardy Cool
avatar
Hardy_whv
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2240
Lieblings-Gattungen : "Aus jedem Dorf ein Köter"

Nach oben Nach unten

Re: Pflanzenbestimmung die erste - dank euch erledigt! :-)

Beitrag  Shamrock am Di 22 Nov 2016, 21:20

Lutek schrieb:Nummer 2
Rebutien bzw. Aylostera blühen doch eigentlich von der Basis, ich würde daher auf einen Notocactus (Parodia, Brasilicactus) haselbergii tippen.
Oder doch ein Mäuschen (Rebutia muscula)? Wenn´s der gut geht, dann blüht die doch aus jedem Knopfloch. Zudem ist sie häufig in Baumarkt & Co. zu finden.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 9711
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Pflanzenbestimmung die erste - dank euch erledigt! :-)

Beitrag  Lutek am Di 22 Nov 2016, 21:31

Moin Matthias,

alles richtig, was du schreibst. Aber eine Rebutia bzw. Aylostera blüht doch nicht aus dem Scheitel sondern von der Basis her, oder habe ich etwas nicht mitbekommen? Und die "Knopflöcher" befinden sich dann ja auch nur an der Seite. Und irgendwie hätte ich auch angenommen, dass die minuscula in dieser (blühfähigen) Größe ein paar Sprosse haben sollte.

Und dann bitte auch noch die Anordnung der Staubgefässe beachten, die sind bei Rebutien doch mehr strahlenförmig und nicht so eng um den Griffel gestellt.

_________________
liebe Grüße
Lutek (aka Lothar)   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Mesemb Study Group

Haworthia Society
avatar
Lutek
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4933
Lieblings-Gattungen : Haworthia, Lithops, Conophytum, Gymnocalycium

Nach oben Nach unten

Re: Pflanzenbestimmung die erste - dank euch erledigt! :-)

Beitrag  Dietmar am Di 22 Nov 2016, 21:41

R. muscula treibt nur basale Blüten. Ein Foto zum Vergleich:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Gruß

Dietmar
avatar
Dietmar
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2307

Nach oben Nach unten

Re: Pflanzenbestimmung die erste - dank euch erledigt! :-)

Beitrag  Shamrock am Di 22 Nov 2016, 22:07

Lutek schrieb:Und dann bitte auch noch die Anordnung der Staubgefässe beachten, die sind bei Rebutien doch mehr strahlenförmig und nicht so eng um den Griffel gestellt.
Du meinst so, oder?
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Hmh, vielleicht liegen sie ja unmittelbar nach der Anthese noch an? Hab da nie wirklich drauf geachtet.

Die Ableger können ja noch kommen. Da wäre der Durchmesser wirklich interessant zu wissen.


Dietmar schrieb:R. muscula treibt nur basale Blüten.
Da muss ich jetzt leider etwas widersprechen. Prinzipiell ja, aber ich hab bei mir immer wieder mal Blüten, welche "von deutlich weiter oben" kommen:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Sorry, ein wirklich aussagekräftiges Foto konnte ich eben in meinem Bestand nicht finden.
Zudem bilde ich mir ein, dass auf Sabines Foto die Blüten auch nicht direkt aus dem Scheitel kommen, sondern eben nur verdächtig weit oben sitzen.

Wobei ich aber den Notocactus haselbergii nun auch nicht wirklich ausschließen will. Ich kenn den halt eher mit roten Blüten, wobei der natürlich aber auch orange blühen kann.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 9711
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Pflanzenbestimmung die erste - dank euch erledigt! :-)

Beitrag  Dietmar am Di 22 Nov 2016, 22:28

Matthias,

Deine Fotos sind wie immer von unschlagbarer Qualität. Ich verwende eine Hundertschaft von R. muscula gern als Saisonbepflanzung. Mir ist noch nie eine Blüte im Scheitel aufgefallen. Aber Du hast gerade das Gegenteil bewiesen. Man lernt halt nie aus.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ein weiteres Unterscheidungskriterium sind die Früchte. R. muscula ist selbstfertil. Die Früchte enthalten kleine schwarze Samen. Wie steht es bei der Parodia?

Gruß

Dietmar
avatar
Dietmar
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2307

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten