Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Aechmea

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach unten

Aechmea - Seite 2 Empty Re: Aechmea

Beitrag  plantsman am Sa 24 Nov 2018, 17:33

Moin,

Chris (Pantalaimon) schrieb:[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Aechmea Hybride - irgendeine aus nem Gartencenter, die wir vor Jahren mal geschenkt bekommen haben
ich nehme an, dass da Aechmea weilbachii mit drin steckt.

_________________
Tschüssing
Stefan

Ein "geklautes" Zitat von einem Bekannten aus einem anderen Forum:
"Trotz aller Wissenschaftlichkeit und Systematik vergeßt mir niemals, daß die Pflanzen einfach schön sind."
Prof. Hans Pitschmann, 1984
plantsman
plantsman
Fachmoderator - Bilderlexikon andere Sukkulenten

Anzahl der Beiträge : 1985
Lieblings-Gattungen : lateinamerikanische Crassulaceae, mediterrane und kanarische Flora, Zwiebel- und Knollenpflanzen

Nach oben Nach unten

Aechmea - Seite 2 Empty Re: Aechmea

Beitrag  Pantalaimon am So 25 Nov 2018, 05:23

Hallo,

ja, denke ich auch. Wenn man den Blütenstand alleine sieht, könnte man gar meinen, es sei sogar die Art selbst. Was auf dem Bild jedoch nicht zu sehen ist, ist die Rosette. So sind die Blätter breiter und hellgrün mit nur einem leichten rötlichen Hauch auf der Blattunterseite - somit ist es (leider) definitiv nicht Ae. weilbachii selbst, sondern sehr sehr wahrscheinlich eine Hybride ihr.

Viele Grüße!
Chris
Pantalaimon
Pantalaimon
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 332
Lieblings-Gattungen : (fast) alle :-)

Nach oben Nach unten

Aechmea - Seite 2 Empty Re: Aechmea

Beitrag  Pantalaimon am So 16 Dez 2018, 21:27

Hallo,

P.S.: Weil ich so sehr davon überzeugt war, dass es sich bei der zuletzt gezeigten Pflanze um eine Hybride handelt, habe ich mir erst jetzt die Bilder auf fcbs.org angeschaut. Für Ae. weilbachii ist die Rosette ungewöhnlich kompakt, aber die auf fcbs.org unter Ae. weilbachii f. leodiensis gezeigten Pflanzen sind schon recht ähnlich ...  Shocked

Hier noch eine wirklich hübsche Aechmea im Botanischen Garten München:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Laut Etikett handelt es sich hierbei um Ae. nallyi, aber den Bildern auf fcbs.org nach kann das nicht stimmen. Weiß jemand zufällig den Namen?

Viele Grüße!
Chris
Pantalaimon
Pantalaimon
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 332
Lieblings-Gattungen : (fast) alle :-)

Nach oben Nach unten

Aechmea - Seite 2 Empty Re: Aechmea

Beitrag  Pantalaimon am Sa 05 Jan 2019, 21:13

Hallo,

jetzt hat es unsere Aechmea filicaulis endlich geschafft: Nach vielen Monaten des Wartens - dank eines sich in Zeitlupe entwickelnden Blütenstands - und (in den letzten 3 Wochen) fast täglichem Blick hinter den Schrank, wo sich der Blütenstand seitdem die Pflanzen im Winterquartier stehen entwickelt hat, hat sie heute endlich ihre erste Blüte geöffnet. Das Fotografieren war ne Hausnummer (mangels Licht dank des vielen Schnees hier), aber ich denke, die Fotos sind ganz ok geworden ... Very Happy

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Vegetativ ist die Art ja eher langweilig - auch wenn sie im Sommer bei ausreichend Licht eine hübsche, rostrote Färbung annimmt (wobei sie direkte Sonne unserer Erfahrung nach eher nicht mag, da kommt es dann schnell zu Verbrennungen). Der Blütenstand von Aechmea filicaulis ist aber schon echt cool. Man mag kaum glauben, dass dies wirklich eine Aechmea ist. Gerade die Blüte selbst erinnert doch stark an Billbergia.

Viele Grüße!
Chris
Pantalaimon
Pantalaimon
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 332
Lieblings-Gattungen : (fast) alle :-)

Nach oben Nach unten

Aechmea - Seite 2 Empty Re: Aechmea

Beitrag  Pantalaimon am Di 09 Jul 2019, 11:07

Servus,

nachdem wir bei unserer Aechmea filifera das Glück hatten, dass an einem der Tage zugleich zwei Blüten offen waren und die gegenseitige Bestäubung der beiden Blüten tatsächlich zu Früchten geführt hat (während die Bestäubung der restlichen Blüten mit sich selbst nur eine einzige, winzig kleine Frucht brachte, die kaum Samen enthielt), war die Versuchung groß, damit mal einen Aussaat-Versuch zu starten - unser erstes Mal, dass wir Aechmea aussäen, rein aus Neugierde zum Ausprobieren und Erfahrungen sammeln. Dabei bin ich wie folgt vorgegangen:

Ich habe zunächst die Beeren (Aechmea filicaulis und ein paar ältere von unserer Aechmea racinae) geerntet, vorsichtig mit einem Messer aufgeschnitten und in je eine Schüssel mit Wasser gedrückt. Die Idee dahinter war, so die Samen vom Fruchtfleisch lösen zu können, damit hernach kein Pilz die Aussaat auffrisst. Da das aber nur mäßig gut geklappt hat, habe ich die Samen 24 Std. im Wasser belassen, in der Hoffnung, dass sich so mehr Fruchtfleisch löst. Tatsächlich waren tags darauf alle groben Reste gelöst, jedoch hatte jedes Samenkorn noch ein kleines, längliches Anhängsel, was ich einfach nicht los wurde.

Ich habe die Samen dann trotzdem ausgesäät. Dazu habe ich je ein Töpferl mit einer Mischung aus ungedüngtem Torf (noch ein alter Rest von Anno Dazumal) und kleinen Pinienrinden-Stückchen gefüllt, das Substrat nass gesprüht und dann die Samen darauf gepackt ...

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
24.06.19

... und anschließend (dem Tip eines anderen Bromelien-Liebhabers folgend) in eine Zip-Tüte gepackt und diese verschlossen:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
24.06.19

Diese habe ich dann an einen warmen, schattigen Ort bei uns im Wohnzimmer gestellt - und dann hieß es warten. Nach ein paar Tagen waren dann kleine, fächerförmige "Fädchen" zu sehen und ich dachte schon: Oh je, ein Aussaatpilz. Ich überlegte kurz, ob ich mit einem Pilzmittel sprühen sollte, hätte dazu aber neues anmischen müssen und nur ein paar Tropfen gebraucht. Was hätte ich dann mit dem Rest gemacht? Also habe ich es sein lassen und nur nochmal ein bissl mit normalem (= entkalktem) Wasser darüber gesprüht (und den Beutel danach natürlich wieder verschlossen). Ca. zwei Tage später waren die "Fädchen" teilweise wieder da (das sind wohl die ersten, kleinen Wurzeln) und zugleich konnte man sehen, dass viele der Samen sich zu winzig kleinen, verdickten, grünen Pünktchen entwickelt hatten. Seitdem geht die Entwicklung gut voran. Inzwischen sind erste, kleine Blättchen zu erkennen (wobei Ae. racinae etwas schneller gekeimt hatte und daher schon etwas weiter in ihrer Entwicklung ist):

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
09.07.19

Mal seh'n, wie es weiter geht.

Viele Grüße!
Chris
Pantalaimon
Pantalaimon
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 332
Lieblings-Gattungen : (fast) alle :-)

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten