Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Brasilianische Säulengattungen

Seite 19 von 21 Zurück  1 ... 11 ... 18, 19, 20, 21  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Brasilianische Säulengattungen

Beitrag  Cristatahunter am So 19 Nov 2017, 08:30

http://www.geo.de/reisen/community/reisen/konolialzentrum-minas-gerais/klima


Hier ein paar Klimadaten zu Minas Gerais. Das Wetter ist nicht mit anderen Kakteenstandorten vergleichbar. 
Auch in der Ruhezeit ist es nicht so trocken und die Nachttemperaturen fallen auf 12°C um am Tag wieder auf 27°C
zu steigen.
Ich hatte auch vor Jahren Discocacteen ausgesät. Die Keimrate war nicht gut und nach einem Jahr haben nur noch die hälfte überlebt
Doch danach sind sie gut gewachsen und einige haben sogar schon geblüht.


Ich habe auch gute Ergebnisse durch Pfropfen erziehlen können. Trichocereus pachanoii ist ein guter Partner.


Discocacteen sind die einzigen Kakteen die ich in rein mineralischem Substrat pflege. Wichtig ist, die Discocacteen nicht in zu kleinen 
Töpfen zu halten. So dass immer noch ein wenig Restfeuchte übrig bleiben kann und das Substrat nie vollends austrocknet.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12858
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Brasilianische Säulengattungen

Beitrag  RalfS am So 19 Nov 2017, 11:05

Cristatahunter schrieb:Trichocereus pachanoii ist ein guter Partner.

Für Arrojadoa marylanae kann ich das bestätigen.
Obwohl der T. pachanoi durchtreibt, zeigt die A. marylanae gutes Wachstum.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Auf eigenen Wurzeln geht es, wenn überhaupt, dann nur ganz langsam.
Arrojadoa marylanae, Aussaat März 2017.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Am besten macht man eine Sämlingspfropfung auf Seleni und pfropft dann um, oder bewurzelt die größeren Sämlinge.
Micranthocereus auriazureus auf Selenicereus.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Arrojadoa albiflora entwickelt sich im Verhältnis, wurzelecht, recht gut.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Shamrock schrieb:....- welch Lichtblick in diesem grauen November:
So ist es.*daumen*
Hoffentlich blühen die nicht erst zu Weihnachten, sonst bekomme ich noch Depressionen. Gestört

Grüße

Ralf
avatar
RalfS
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1740

Nach oben Nach unten

Re: Brasilianische Säulengattungen

Beitrag  Shamrock am So 19 Nov 2017, 21:04

Och, ich würde mich auch über Weihnachtsblüten sehr freuen. Immerhin sind ja schon die Knospen bunt genug. Wink

Pass mal gut auf die Arrojadoa marylanaeen auf, das ist ja aktive Arterhaltungs was du da betreibst. Bin aber guter Dinge, dass die wurzelechten Kleinen nächstes oder spätestens übernächstes Jahr mächtig aufholen. Schade nur, dass die im Vergleich zu anderen Arrojadoen doch etwas mehr Höhe brauchen, bis sie mal blühen. Drücke mal ganz fest die Daumen, dass du das irgendwann noch genießen darfst!

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 9691
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Brasilianische Säulengattungen

Beitrag  RalfS am Mo 20 Nov 2017, 08:47

Shamrock schrieb:Schade nur, dass die im Vergleich zu anderen Arrojadoen doch etwas mehr Höhe brauchen, bis sie mal blühen.
Damit ich ein bisschen Kopffreiheit habe, wurde mein Gewächshaus etwas über 3 m hoch.
Hoffen wir mal, dass das für eine erste Blüte reicht.Very Happy

Grüße

Ralf
avatar
RalfS
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1740

Nach oben Nach unten

Re: Brasilianische Säulengattungen

Beitrag  Shamrock am Mo 20 Nov 2017, 10:43

Drei Meter? Da hat jemand vorausschauend mitgedacht! *daumen* Das reicht sicherlich für den einen oder anderen Blütenring und wenn dann irgendwann das Dach erreicht wird, dann nehme ich dir sehr gerne den einen oder anderen Kopfsteckling ab. Very Happy

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 9691
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Brasilianische Säulengattungen

Beitrag  RalfS am Mi 22 Nov 2017, 15:11

Shamrock schrieb:......dann nehme ich dir sehr gerne den einen oder anderen Kopfsteckling ab.
Wenn ich das noch erlebe, mache ich dir gerne einen Kopfsteckling.Wink
Bis dahin säe ich weiter fleißig aus und pfropfe den einen, oder anderen.
Damit werden die 3 m wohl am schnellsten erreicht.

Grüße

Ralf
avatar
RalfS
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1740

Nach oben Nach unten

Re: Brasilianische Säulengattungen

Beitrag  Shamrock am Mi 22 Nov 2017, 23:25

RalfS schrieb:pfropfe den einen, oder anderen
Manche bitte auch auf sehr wüchsige Unterlagen. Insgeheim bin ich schon geneigt mir aus purem Eigeninteresse zu denken "ein 2-Meter-GWH hätt´s doch sicher auch getan...". Wink

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 9691
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Brasilianische Säulengattungen

Beitrag  RalfS am Do 23 Nov 2017, 08:13

Shamrock schrieb:"ein 2-Meter-GWH hätt´s doch sicher auch getan...".
Wenn das mit der Pfropferei  besser klappt brauchen wir ja nicht bis 3 m warten.
Voraus gesetzt du nimmst auch kleinere Pflanzen. Wink

Grüße

Ralf
avatar
RalfS
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1740

Nach oben Nach unten

Re: Brasilianische Säulengattungen

Beitrag  Shamrock am Do 23 Nov 2017, 10:10

Och, zur Not würde ich auch kleinere Pflanzen nehmen. Aber nur, um deine angespannte Platzsituation etwas zu entspannen. Man hilft ja schließlich gerne...! Razz


Zuletzt von Shamrock am Do 23 Nov 2017, 12:20 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Rechtschreibfehler korrigiert)

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 9691
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Brasilianische Säulengattungen

Beitrag  RalfS am Do 23 Nov 2017, 11:41

Das ist aber lieb von dir. *liebguck*

Grüße

Ralf
avatar
RalfS
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1740

Nach oben Nach unten

Seite 19 von 21 Zurück  1 ... 11 ... 18, 19, 20, 21  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten