Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Brasilianische Säulengattungen

Seite 20 von 21 Zurück  1 ... 11 ... 19, 20, 21  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Brasilianische Säulengattungen

Beitrag  RalfS am Do 07 Dez 2017, 10:54

Habe die Tage die Homepage von
Dr. Pierre Braun entdeckt.

Grüße

Ralf
avatar
RalfS
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1740

Nach oben Nach unten

Re: Brasilianische Säulengattungen

Beitrag  Shamrock am Do 07 Dez 2017, 21:27

Sehr nett! Da hab ich mich gleich mal eine Runde rumgetrieben. Zum Dank dafür gibt´s ein aktuelles Micranthocereus-Foto:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Pierre Braun mag ja ganz nett sein, was ich aber seltsam finde ist, dass diese "Brasilien-Connection" sämtliche Neufunde nach sich benennt. Ich dachte die Zeiten der großen Personenehrungen sind mittlerweile vorbei und Neubeschreibungen bekommen aussagekräftige Namen nach besonderen Merkmalen, Fundort, etc.
Wobei mir aber so eine Pierrebraunia eddie-estevesii trotzdem sehr gefallen würde. Blühfähig ab 35 cm - überschaubar und sammlungskompatibel! Very Happy

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 9722
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Brasilianische Säulengattungen

Beitrag  Cristatahunter am Fr 08 Dez 2017, 01:40

Ich habe auch meinen Favoriten gefunden. Keine Säule zwar. Da es nicht mein Beuteschema ist.


Discocactus cephaliaciculosus


Zuletzt von Cristatahunter am Fr 08 Dez 2017, 07:29 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12877
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Brasilianische Säulengattungen

Beitrag  tephrofan am Fr 08 Dez 2017, 06:32

Diesen Pierre Braun fand ich schon zu meiner Jugend unerträglich- er "müllte" förmlich die KuaS sehr oft mit hochwissenschaftlichen ellenlangen Beiträgen über neu entdeckte brasilianische Kakteenarten zu, mit denen keiner, aber auch keine einziger im Ansatz was damit anfanen und man auch nicht nachvollziehen konnte. So gut wie alle(!) seit Beginn da vorgestellten, sicherlich sehr reizenden und sammelnswerten Pflanzen sind weder als Samen, als Pflanze schon gar nicht erhältlich....was macht es also für einen Sinn Pflanzen zu propagieren, die es ohnehin nie in die Sammlungen schaffen würden. Und diese wirklich sehr egoistische, selbstverliebte Namensbenennung finde ich jetzt auch nicht gerade das was ich als bescheiden bezeichne... Mad
avatar
tephrofan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 614

Nach oben Nach unten

Re: Brasilianische Säulengattungen

Beitrag  Cristatahunter am Fr 08 Dez 2017, 07:44

Man nennt das auch selbstbeweihräucherung. Aber sie Welt ist voller Egoisten. Die meisten Neuentdeckungen tragen die Namen ihrer Entdecker. Hinton, Valdez usw.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12877
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Brasilianische Säulengattungen

Beitrag  Shamrock am Fr 08 Dez 2017, 09:39

tephrofan schrieb:Und diese wirklich sehr egoistische, selbstverliebte Namensbenennung finde ich jetzt auch nicht gerade das was ich als bescheiden bezeichne... Mad
So drastisch wollte ich es nicht formulieren, aber die Gedanken sind durchaus vergleichbar. Zum Glück bin ich nicht so wichtig und die Wahrscheinlichkeit tendiert auch gegen Null, aber sollte irgendwann irgendjemand aus irgendeinem Grund auf die Idee kommen irgendeinen Kaktus nach mir zu benennen, so ist das zwar sehr lieb gemeint - aber derjenige sollte dann doch lieber nochmals ganz genau auf die Dornen, Rippen, notfalls Wurzeln oder sonstwas achten und einen weitaus treffenderen Namen wählen. Pierre Braun, Eddi Esteves und Co., da sind ja mittlerweile nicht nur zahlreiche Kakteen entsprechend benannt, sondern mittlerweile auch allerlei andere Pflänzchen. Ihr Einsatz um die brasilianische Flora in allen Ehren, aber das geht auch anders...
Auch wenn Ritters schöner Name Floribunda nicht mehr zu halten war, netter als Pierrebraunia klingt es doch allemal. Lieber einen Coleocephalocereus, Micranthocereus oder einen Pilosocereus, wo man sich auch was drunter vorstellen kann, als eine schnöde, nichtssagende Matthiasia (was ein englischsprechender Mensch eh nie aussprechen kann).
Hat jetzt zwar nichts mit Brasilien zu tun, aber die österreichische Gymnocalycium-Fraktion hat da ja auch wunderbare Vorarbeit geleistet, wie man es keinesfalls machen sollte. Kam da nicht sogar der Hund eines Reisebegleiters zum Zuge? Weia!

Das diese hübschen, brasilianischen Neufunde kaum Einzug in Sammlungen halten liegt aber sicher auch etwas daran, dass sich kaum jemand dafür interessiert. Aber auf der anderen Seite: Vielleicht wäre das Interesse auch größer, wenn man so Pierrebraunia-Samen o.ä. über die einschlägig bekannten Wege auch problemlos bekommen könnte?

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 9722
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Brasilianische Säulengattungen

Beitrag  RalfS am Fr 08 Dez 2017, 10:05

Übrigens, schöne Micranthocereusblüte.
Der Grünekistenhintergrund macht sich gut.
Bei meinen tut sich nichts.

Mein Favorit wäre übrigens Micranthocereus oliveirae.
Was für eine Frisur. Cool

Grüße

Ralf
avatar
RalfS
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1740

Nach oben Nach unten

Re: Brasilianische Säulengattungen

Beitrag  Shamrock am Fr 08 Dez 2017, 21:46

Danke dir!
Deine schlafen halt erstmal eine Runde, um dann ab Februar frisch ausgeschlafen ans Werk zu gehen.
Der gute Ralf, nie um einen lockeren Spruch verlegen. Oliveirae wegen dem olivgrünen Hintergrund? Gestört

Jetzt hab ich etwas gelästert, wie man es meiner Meinung nach nicht machen sollte - aber dann sollte ich wohl auch anführen, wie man es besser machen könnte, um auch konstruktiv zu bleiben. Ach nein, das hatte ich ja schonmal versucht: https://www.kakteenforum.com/t22228-taxonomie-muss-nicht-trocken-sein?highlight=taxonomie

Man hackt halt so gerne auf dem Negativen rum und vergisst dabei die positiven Beispiele. Da fällt mir nämlich so ein nettes Pärchen ein, von dem auch ein Teil hier im Forum unterwegs ist. Ich denke mal bisher hat sich noch niemand so um die sonst recht stiefmütterlich behandelte Gattung Austrocactus verdient gemacht wie die Beiden und dennoch gibt es bis heute keinen Austrocactus norbertii, Austrocactus elisabethiae oder Austrocactus sarnesiorum. Sind ihre Verdienste deshalb geringer? Oder brauchen sie solch Firlefanz nicht, um auch so aufrecht durch die Kakteenwelt zu gehen?

@ Michael: Im Zweifelsfall dann doch lieber ellenlange hochwissenschaftliche Beiträge in der KuaS - da ist die Verlockung dann nicht so groß. Wenn ich da an so einen Kram von dir denke... Jedenfalls hatten mich opuntioide Kakteen nie interessiert, bis da mal so ein Artikel über Pterocactus in der KuaS war. Wink

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 9722
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Brasilianische Säulengattungen

Beitrag  Dropselmops am Fr 08 Dez 2017, 22:05

Also ich fände die Gattung Dropselmopsis echt interessant ... würde ich aber nie selber so nennen. Da müsste schon jemand anderes drauf kommen ... ach Mist, zu spät Laughing

Aber wenn ich ganz unbedarft meinen Pierre-Braun-Favoriten benennen darf: Pierrebraunia brauniorum. Die Mischung aus heftigst bedornt und komplett naggisch ist doch sehr reizvoll, wie ich finde. Und wird auch nur maximal 70 cm hoch. Passt also gut in mein Wohnzimmer. Falls also mal jemand eine Pflanze über hat Winken llachen
avatar
Dropselmops
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 245
Lieblings-Gattungen : Wüstenrosen, Echinopis-Hybriden, Gymnos, Feros, Astros ...

Nach oben Nach unten

Re: Brasilianische Säulengattungen

Beitrag  Shamrock am Fr 08 Dez 2017, 22:12

Dropselmops schrieb:Dropselmopsis
Wissen wir wie du aussiehst, um dann evtl. eine Kakteengattung zu finden, welche dir gleicht? (...opsis = aussehen wie bzw. ähnlich) Coleocephalocereus vielleicht? grinsen2

Pierrebraunia brauniorum mag´s gerne recht warm und ist somit sowieso hervorragend für´s Wohnzimmer geeignet. Dem Aufruf schließ ich mich gerne an: Falls jemand eine über haben sollte...

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 9722
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Seite 20 von 21 Zurück  1 ... 11 ... 19, 20, 21  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten