Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Aeonium atropurpureum

+2
Cristatahunter
elke und caesar
6 verfasser

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Aeonium atropurpureum Empty Aeonium atropurpureum

Beitrag  elke und caesar Di 06 Dez 2016, 22:45

Hallo,
ich mache mir gerade Gedanken, wie ich diese Pflanze gut über den Winter bringe? Sie war den Sommer über draußen auf der Terrasse, steht jetzt auf der Fensterbank. Wieviel Licht braucht sie? Darf sie im Winter gegossen werden? Ich wäre über Tipps dankbar. Herzlichen Dank im Voraus.

Viele Grüße elke
elke und caesar
elke und caesar
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Aeonium atropurpureum Empty Re: Aeonium atropurpureum

Beitrag  Cristatahunter Di 06 Dez 2016, 23:21

Hallo Elke

Ich pflege einige dieser aussergewöhnlichen Pflanzen.
Im Winter möchten sie es so hell wie möglich, bei mir haben sieTemperaturen von 5°C und Tageshöchst von 25°C im Gewächshaus. Am Fenster sollten die Temperaturen möglichst tief gehalten werden. Weil die Blätter sonst abgestossen werden, gebe ich immer mal wieder einen Schuss Wasser in den Topf.
Bei Lichtmangel vergrünen die Blätter.

Gruss Stefan
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 21675
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Aeonium atropurpureum Empty Re: Aeonium atropurpureum

Beitrag  KarMa Mi 07 Dez 2016, 17:07

Hallo Elke,
so sah meines im August und jetzt Anfang Dezember aus:
Ich gebe auch etwas Wasser, Temperatur unter dem Dachfenster ~ 15° und hell.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
KarMa
KarMa
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3404
Lieblings-Gattungen : Kakteen Querbeet / Sukkulente Rosetten / Epis

Nach oben Nach unten

Aeonium atropurpureum Empty Aeonium atropurpureum

Beitrag  elke und caesar Mi 07 Dez 2016, 21:16

Vielen Dank für eure Antworten und die schönen Bilder! Meine sieht leider nicht mehr so frisch aus, sie vergrünt - also braucht sie einen neuen Standort mit mehr Licht. Die untersten Blätter vertrocknen, ich werde also wieder gießen bzw. ich tauche den Topf immer für eine Zeitlang ins Wasser. Das ist ihr zumindest im Sommer gut bekommen.
Herzlichen Dank!!

Liebe Grüße

elke
elke und caesar
elke und caesar
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Aeonium atropurpureum Empty Re: Aeonium atropurpureum

Beitrag  KarMa Mi 07 Dez 2016, 23:59

Gern geschehen, Elke. Gib nur hin und wieder etwas Wasser, damit kein Wachstum angeregt wird. Dass Blätter abfallen, ist normal.im Winterquartier. So entsteht der Stamm, aus dem im nächsten Jahr hoffentlich seitlich neue Rosetten entspringen. So habe ich es am Aeonium arboreum, dem grünen Verwandten, feststellen können.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
KarMa
KarMa
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3404
Lieblings-Gattungen : Kakteen Querbeet / Sukkulente Rosetten / Epis

Nach oben Nach unten

Aeonium atropurpureum Empty A. arboreum Pflege und Ruhezeit

Beitrag  Redhorse Di 06 Apr 2021, 20:38

Hallo,

ich habe 3 verschiedene Aeonien. Die beiden kleineren kriege ich ohne Probleme zur Blüte, doch bei Aeonium arboreum ssp. atropurpureum klappt das einfach nicht.
Sobald die Pflanze ca. 2m Höhe erreicht, mache ich Stecklinge und fange von vorne an.

Als zusätzliche Info:
Ich pflege die Pflanzen wie meine anderen Sukkulenten, speziell die bewußte Art kommt mit voller Sonne und hohen Temperaturen super klar.
Dazu durchlässige Erde, im Sommer reichlich Dünger und Wasser, im Winter trockener bei kühlen Temperaturen und auch im Winter hell.

Nachdem ich nun hier verschiedene Beiträge über Aeonien gefunden habe, hoffe ich auf Antwort auf folgende Fragen:

1. Einige schreiben über eine sommerliche Ruhezeit. Die habe ich bei keiner meiner Pflanzen eingehalten.
   Braucht a. aboreum diese für die Blüte oder blüht die einfach erst, wenn sie noch deutlich größer wird?

2. Es wird auch beschrieben, daß der Stamm stärker wird. Das habe ich bei meiner Pflanze nicht feststellen können, zumindest nicht wirklich meßbar.
   Daher muß ich die spätestens mit 80cm Höhe festbinden, damit sie nicht bricht. Speziell mit dichter Blattkrone bricht sie durch das hohe Gewicht recht leicht.
   Gebe ich zuviel Stickstoff und sollte auf Kakteendünger umstellen?

Danke schonmal,
Redhorse
Redhorse
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 150
Lieblings-Gattungen : Mesems

Nach oben Nach unten

Aeonium atropurpureum Empty Re: Aeonium atropurpureum

Beitrag  plantsman Di 06 Apr 2021, 23:28

Moin Redhorse,

Aeonium arboreum gehört sicherlich zu den Arten, die man auch durchkultivieren kann, blühen tut sie dann jedoch selten bis nie. Hier im botanischen Garten Magdeburg pflegen wir sie im natürlichen Wuchsrhythmus der Kanaren. Das bedeutet einen sehr trockenen Sommer, +/- "bügelfeucht", mit viel Sonne und Wärme und einen mäßig trockenen bis mäßig feuchten Winter mit viel Sonne und Nachttemperaturen bis an die 6° C, tagsüber gerne wärmer. Dann blüht sie auch gelegentlich. Dabei kommt es nicht auf die Länge der Triebe an, sondern auf die Anzahl der Rosetten. Je mehr Rosetten sie hat, um so größer ist die Wahrscheinlichkeit einer Blüte. Wenn ich darüber nachdenke, dann müssten die Rosetten, die mindestens 3 Jahre gewachsen sind, blühfähig werden. Ich kann mich aber auch irren, überprüft hab ich das nämlich nicht.

Gedüngt wird bei uns mit einem recht ausgeglichenen Mehrnährstoffdünger, Grund-Verhältnis ungefähr 3:2:3, in einer Konzentration von 0,1 %. Der Stickstoffgehalt sollte auf jeden Fall deutlich geringer sein, als die Summe der beiden anderen Hauptnährstoffe. Ob das aber unbedingt ein Kakteen-Dünger sein muss....... egal was drauf steht, die Nährstoff-Zusammensetzung ist wichtig.

Es wäre praktisch, wenn Du mal ein Foto Deines Pfleglings hättest. Dünne Stiele könnten auch ein Zeichen für zu wenig Licht sein.

_________________
Tschüssing
Stefan
plantsman
plantsman
Fachmoderator - Bilderlexikon andere Sukkulenten

Anzahl der Beiträge : 2837
Lieblings-Gattungen : lateinamerikanische Crassulaceae, mediterrane und kanarische Flora, Zwiebel- und Knollenpflanzen

Nach oben Nach unten

Aeonium atropurpureum Empty Re: Aeonium atropurpureum

Beitrag  Redhorse Mi 07 Apr 2021, 19:45

Hallo,

anbei ein Bild, ist schon wieder schön belaubt. Höhe ist schon wieder über 60cm, um das einzuordnen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Wie läuft das dann mit der sommerlichen Trockenzeit? Wie oft und wieviel gießen?
(Ich gehe davon aus, daß die Pflanze keine wochenlange Gewächshaustrockenheit aushält)
Redhorse
Redhorse
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 150
Lieblings-Gattungen : Mesems

Nach oben Nach unten

Aeonium atropurpureum Empty Re: Aeonium atropurpureum

Beitrag  plantsman Do 08 Apr 2021, 20:13

Moin,

Danke schön.

Die Farbe ist gut, also fehlt kein Licht. Dann würde ich behaupten, dass Du ihr zu viel gönnst, die Pflanze hat also ein "Luxusproblem". Halt sie deutlich magerer und insgesamt etwas trockener.

Redhorse schrieb:Ich gehe davon aus, daß die Pflanze keine wochenlange Gewächshaustrockenheit aushält

Oh, die können ganz schön was ab. Bei mir haben sie die letzten drei heissen Jahre im Gewächshaus in voller Sonne bei Temperaturen teilweise über 40° C ohne einen echten Guss gestanden. Sie bekommen aber immer mal wieder einen Husch aus dem Gießgerät. Böse gesagt, zum Leben zu wenig und zum Sterben zu viel Twisted Evil . Aktuell sind die Aeonien aber wieder voll mit Knospen, vor allem die kleineren Arten.

Aeonium arboreum und seine Formen bilden im Sommer sehr kompakte Rosetten aus (siehe hier). In diesem Zustand sind sie extrem hart im nehmen und brauchen nicht viel Wasser. Wie aber schon geschrieben kann man Aeonium arboreum auch durchkultivieren. Ich persönlich bevorzuge jedoch die harte Tour, weil dann die Blüherfolge größer sind.

In diesem Zusammenhang ist vielleicht interessant, dass viele Aeonium viel weniger Jahres-Niederschlag, incl. Nebel, bekommen wie z.B. so nässeempfindliche Kakteen wie niederkalifornische Mammillarien.

_________________
Tschüssing
Stefan
plantsman
plantsman
Fachmoderator - Bilderlexikon andere Sukkulenten

Anzahl der Beiträge : 2837
Lieblings-Gattungen : lateinamerikanische Crassulaceae, mediterrane und kanarische Flora, Zwiebel- und Knollenpflanzen

Nach oben Nach unten

Aeonium atropurpureum Empty Re: Aeonium atropurpureum

Beitrag  Redhorse Do 08 Apr 2021, 21:10

ok, vielen Dank. Dann werde ich das mal testen. Hab ja mehrere.
Redhorse
Redhorse
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 150
Lieblings-Gattungen : Mesems

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten