Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Pflegefälle, deren Herkunft und was daraus geworden ist

Seite 11 von 11 Zurück  1, 2, 3 ... 9, 10, 11

Nach unten

Pflegefälle, deren Herkunft und was daraus geworden ist - Seite 11 Empty Re: Pflegefälle, deren Herkunft und was daraus geworden ist

Beitrag  Shamrock am Mi 18 Sep 2019, 20:51

Sheosha schrieb:Seit etwa 2 Monaten stehen all meine Kakteen sonnig und regengeschützt im Freien (vorher vollsonnig hinter der Dachschräge). Die Veränderung in der kurzen Zeit finde ich bemerkenswert. Die Verglasung muss wohl einiges an UV abgeblockt haben. Auch bei meinen anderen Kakteen sind deutliche Veränderungen in der Bedornung zu sehen.
Meine Rede... Wink

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 17832
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Pflegefälle, deren Herkunft und was daraus geworden ist - Seite 11 Empty Hurra - zwei neue Pflegefälle

Beitrag  Henning am Mo 03 Feb 2020, 15:11

Moin zusammen,
gestern hatten wir Kaffeeklatschbesuch und mir wurden,  weil ich doch Kakteen sammele, zwei Geschenke mitgebracht.

Einen leninghausii

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Und einen ???

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Dank intensiver und langjähriger (offensichtlich von jeglicher Fachkunde ungetrübten) Pflege haben sie sich so entwickelt wie auf den Bildern zu sehen.

Jetzt stehen sie erst einmal im kühlen Wintergarten und in den nächsten Tagen werde ich sie von ihrer "Kakteenerde" befreien. Bin schon sehr gespannt, wie sie sich entwickeln. Auf alle Fälle freue ich mich sehr über diese beiden neuen Pflegefälle!

Bis bald.
Gruß Henning
Henning
Henning
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1893
Lieblings-Gattungen : Conophytum, Lithops, Tillandsien, Orchideen, fleischfressende Pflanzen im Garten - von allem was

Nach oben Nach unten

Pflegefälle, deren Herkunft und was daraus geworden ist - Seite 11 Empty Re: Pflegefälle, deren Herkunft und was daraus geworden ist

Beitrag  Knufo am Mo 03 Feb 2020, 15:26


Hallo Henning,

ich freue mich mit Dir, aber vor Allem freue ich mich für die beiden Kakteen, dass sie endlich in fachkundige Hände kommen. Jetzt wird es ihnen sicher bald besser gehen.
Knufo
Knufo
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3527
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Pflegefälle, deren Herkunft und was daraus geworden ist - Seite 11 Empty Re: Pflegefälle, deren Herkunft und was daraus geworden ist

Beitrag  Wühlmaus am Mo 03 Feb 2020, 15:45

Hallo Henning,

der Notocactus (jetzt: Eriocephala) lenninghausii (mit 2 n) sieht toll aus. Die verkorken unten mit der Zeit, das ist normal. Vielleicht möchtest du hier mehr über die Gattung lesen: https://www.notocactus.eu/systematik/eriocephala/120-systematik/gattung-eriocephala/56-eriocephala-lenninghausii.html

Der zweite sieht irgendwie nach einer Tricho-Hybride aus für mich.

_________________
Viele Grüße ELKE [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Wühlmaus
Wühlmaus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5570
Lieblings-Gattungen : Notos, Thelos, Gymnocalycium, TH, EH u. a.

Nach oben Nach unten

Pflegefälle, deren Herkunft und was daraus geworden ist - Seite 11 Empty Re: Pflegefälle, deren Herkunft und was daraus geworden ist

Beitrag  nordlicht am Mo 03 Feb 2020, 16:41

Moin Henning,

ja, so ein Kaffeeklatsch ist was feines. Außer Käffchen und Keks oder Kuchen gibt's bei euch auch Kakteen.? Vielleicht stellst Du den neuen le(n)ninghausii, der bisher keine Familie hatte, zu deiner nicht gerade kleinen Truppe.

Übrigens, den len(n)inghausiis, die ich 2018 von dir erhalten habe, geht es prächtig, alle leben noch und wachsen im Sommer so vor sich hin, ruhen jetzt im Keller. Vielleicht kann ich mich in zwei bis drei Jahren über eine erste Blüte freuen.

Den zweiten Kameraden würde ich in die Trichocereus-Ecke stellen.

LG
Günter

_________________
Grüße vom nordlicht
"Wer die Dornen nicht ehrt, ist den Kaktus nicht wert"
nordlicht
nordlicht
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2061
Lieblings-Gattungen : Frostharte und alles, was klein bleibt, robust ist und mehrfach blüht

Nach oben Nach unten

Pflegefälle, deren Herkunft und was daraus geworden ist - Seite 11 Empty Re: Pflegefälle, deren Herkunft und was daraus geworden ist

Beitrag  OPUNTIO am Mo 03 Feb 2020, 17:18

Wirklich ein lenninghausii?
Ich hätte den jetzt eher als warasii bezeichnet.

Aber auf jeden Fall ein Prachtstück. Schöne Bedornung und herrlich bewollte Areolen.
Und die altersbedingte Verkorkung gibt der Pflanze Charakter.
Echt eine Augenweide. Glückwunsch!

Gruß Stefan
OPUNTIO
OPUNTIO
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3120
Lieblings-Gattungen : Opuntienartige, Bonsai-artige Sukkulenten,und vieles mehr

Nach oben Nach unten

Pflegefälle, deren Herkunft und was daraus geworden ist - Seite 11 Empty Re: Pflegefälle, deren Herkunft und was daraus geworden ist

Beitrag  Henning am Mo 03 Feb 2020, 17:49

Moin zusammen,
nur kurz zu meiner Verteidigung: ich kenne den leninghausii immer nur mit einem "n". Aber ich lasse mich gerne belehren - seit wann hat er denn zwei "n"? Habe gerade nachgeschaut: auch wenn er nach einem Herrn Lenninghaus benannt wurde, hat man ihn zunächst ewig und drei Tage mit nur einem "n" geschrieben (was sich sehr verbreitet und eingebürgert hat). Dann wurde er korrekterweise aber wieder in die Doppel"n"variante umbenannt. Ich behaupte jetzt einfach,  dass meine leninghausii halt noch aus der Ära mit dem einen n stammen; ich habe die ja schon länger Wink

Aufgrund der Optik und der allgemeinen Ähnlichkeit habe ich den neuen Pflegefall ganz spontan als leninghausii eingestuft, obwohl er im Vergleich zu meinen übrigen leninghäusern deutlich längere Mitteldornen hat. Aber das kann ja auch eine persönliche Eigenart von ihm sein.

Vorhin kribbelte es deutlich in den Fingern und ich musste noch mal schnell in den Wintergarten - beide Kandidaten sind nun von feinstem Torf befreit und stehen bereits in hoffentlich besserer "Erde " in größeren Gefäßen. Jetzt heißt es warten und im Frühling gibt es dann auch mal ein paar Tropfen Wasser zum angewöhnen.

Ich werde berichten,  was aus den beiden wird.

Bis bald.
Gruß Henning
Henning
Henning
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1893
Lieblings-Gattungen : Conophytum, Lithops, Tillandsien, Orchideen, fleischfressende Pflanzen im Garten - von allem was

Nach oben Nach unten

Pflegefälle, deren Herkunft und was daraus geworden ist - Seite 11 Empty Re: Pflegefälle, deren Herkunft und was daraus geworden ist

Beitrag  jupp999 am Mo 03 Feb 2020, 21:10

Hallo Henning,

Aufgrund der Optik und der allgemeinen Ähnlichkeit habe ich den neuen Pflegefall ganz spontan als leninghausii eingestuft, obwohl er im Vergleich zu meinen übrigen leninghäusern deutlich längere Mitteldornen hat.
ist stimme Dir zu, dass diese Pflanze nicht wie ein "gewöhnlicher" Lenninghausii aussieht.
Vielleicht war bei der "Kiellegung" auch nocht "etwas anderes" beteiligt ... .
jupp999
jupp999
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2273

Nach oben Nach unten

Seite 11 von 11 Zurück  1, 2, 3 ... 9, 10, 11

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten