Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web seit 2008!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm
Kakteenforum
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Pflegefälle, deren Herkunft und was daraus geworden ist

+36
Adrian22
Karoka
Spike-Girl
Ralla
Trude
CharlotteKL
CH-Euphorbia
Lithopslove
plantsman
Andreas75
jupp999
nordlicht
Dreckbuddler
Litho
Dietmar
frosthart
Kees
Cristatahunter
soufian870
Doodelchen
abax
thommy
Spickerer
Gymnocalycium-Fan
TobyasQ
Sheosha
Avicularia
stationnord
Bimskiesel
Cactophil
cirone
Lutek
Tarias
Antonia99
KarMa
benni
40 verfasser

Seite 6 von 19 Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 12 ... 19  Weiter

Nach unten

Pflegefälle, deren Herkunft und was daraus geworden ist - Seite 6 Empty Re: Pflegefälle, deren Herkunft und was daraus geworden ist

Beitrag  OPUNTIO Mi 17 Okt 2018, 18:25

Zwei neue Pflegefälle

Als ich heute von der Arbeit kam, standen diese beiden Kakteen auf der Bank vorm Haus.
Zwei Paradebeispiele dafür wie man Kakteen NICHT halten sollte.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]



Ein Cereus irgendwas und ein Pilosocereus. Jemand aus dem Ort hatte sie vorbeigebracht, meinte meine Frau.

Um sie nicht wegwerfen zu müssen.


Ich habe die fast wurzellosen aus der klatschnassen Fangopackung befreit und mit reichlich Spiritus die Bewohner davongespült bzw. gekillt.

Die Pflanzen stehen jetzt ohne Topf in meinem alten Winterquartier im Keller. Durch das GWH brauche ich es nun nicht mehr.
Bis zum Frühjahr können sie dort bleiben. Dann wird das Messer angesetzt.

Gruß Stefan
OPUNTIO
OPUNTIO
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4111
Lieblings-Gattungen : Von allem was

Nach oben Nach unten

Pflegefälle, deren Herkunft und was daraus geworden ist - Seite 6 Empty Re: Pflegefälle, deren Herkunft und was daraus geworden ist

Beitrag  Gast Mi 17 Okt 2018, 19:56

Och, manche Leute schaffen ja sogar aus Kugelkakteen Säulen zu machen. Da sehen deine Neuzugänge ja noch richtig gut aus, die wachsen wenigstens auch bei normaler Haltung säulig.
Schwiegermutterstuhl:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Noto:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Und die gute, alte rauschii:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Pflegefälle, deren Herkunft und was daraus geworden ist - Seite 6 Empty Re: Pflegefälle, deren Herkunft und was daraus geworden ist

Beitrag  thommy Mi 17 Okt 2018, 20:05

Shocked für die rauschii braucht man aber schon viel Fantasie.
thommy
thommy
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 744
Lieblings-Gattungen : Lobivia, Gymnocalycium, Astrophytum, Mammilliaria, Tephrocactus, Cereen ,Ariocarpus sowie alles winterharte an Echinocereen,Escobaria,Pediocactus und Opuntien.

Nach oben Nach unten

Pflegefälle, deren Herkunft und was daraus geworden ist - Seite 6 Empty Re: Pflegefälle, deren Herkunft und was daraus geworden ist

Beitrag  Gast Mi 17 Okt 2018, 20:07

thommy schrieb:Shocked für die rauschii braucht man aber schon viel Fantasie.
Könnte man auf einer Börse bestimmt als exotische "andere Sukkulente" erfolgreich anbieten.
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Pflegefälle, deren Herkunft und was daraus geworden ist - Seite 6 Empty Re: Pflegefälle, deren Herkunft und was daraus geworden ist

Beitrag  thommy Mi 17 Okt 2018, 20:11

Oder als absolut einzigartig bei Ebay Teufel
thommy
thommy
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 744
Lieblings-Gattungen : Lobivia, Gymnocalycium, Astrophytum, Mammilliaria, Tephrocactus, Cereen ,Ariocarpus sowie alles winterharte an Echinocereen,Escobaria,Pediocactus und Opuntien.

Nach oben Nach unten

Pflegefälle, deren Herkunft und was daraus geworden ist - Seite 6 Empty Re: Pflegefälle, deren Herkunft und was daraus geworden ist

Beitrag  abax Mi 17 Okt 2018, 20:52

Jedenfalls eine echte Rarität: Sulcorebutia rauschii fa. "westernkaktus" oder vielleicht auch "darkside of the moon" (Sonne gab es ja lange nicht mehr) Laughing
abax
abax
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 974
Lieblings-Gattungen : Querbeet

Nach oben Nach unten

Pflegefälle, deren Herkunft und was daraus geworden ist - Seite 6 Empty Re: Pflegefälle, deren Herkunft und was daraus geworden ist

Beitrag  Gast Do 18 Okt 2018, 09:48

also diese "rauschii" übertrifft wirklich alles
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Pflegefälle, deren Herkunft und was daraus geworden ist - Seite 6 Empty Re: Pflegefälle, deren Herkunft und was daraus geworden ist

Beitrag  nordlicht Do 18 Okt 2018, 10:26

Shamrock schrieb:Och, manche Leute schaffen ja sogar aus Kugelkakteen Säulen zu machen. Da sehen deine Neuzugänge ja noch richtig gut aus, die wachsen wenigstens auch bei normaler Haltung säulig.

Moin Matthias,

.....haben wir die Gruselfotos schonmal irgendwo gesehen?

.....und wo ist die Geschichte dazu, was ist aus denen geworden?
nordlicht
nordlicht
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1769
Lieblings-Gattungen : Frostharte und alles, was klein bleibt, robust ist und mehrfach blüht

Nach oben Nach unten

Pflegefälle, deren Herkunft und was daraus geworden ist - Seite 6 Empty Re: Pflegefälle, deren Herkunft und was daraus geworden ist

Beitrag  Gast Do 18 Okt 2018, 10:53

Tja, mit der Geschichte, was aus dem Noto und dem grusonii geworden ist, kann ich leider nicht dienen. Die standen damals in einem Dresdner Treppenhaus und ich befürchte, dort stehen sie auch heute noch.
Aber bei der rauschii kann ich sogar mitteilen, dass die mittlerweile zu einer ganz normalen, kugeligen Gruppe geworden ist. Den Funkturm mittig sieht man natürlich noch etwas, aber der darf als Mahnmal für falsche Kultur so gerne stehen bleiben. Das Schockfoto oben ist vom Juli 2014. Im Herbst 2017 sah sie dann so aus (und wenn man von oben fotografiert, dann fällt nichtmal mehr der Funkturm auf):
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Zum Glück war der Pfleger so freundlich und hat mir die Verwendung seiner Fotos genehmigt...

Und ja, für die Gruselfotos gibt´s ja auch einen eigenen Thread: https://www.kakteenforum.com/t26966-kugelkakteen-die-zu-saulen-mutieren?highlight=kugelkakteen Aber diese Schandmale falscher Kultur darf, bzw. muss man sogar, ruhig öfter zeigen...!
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Pflegefälle, deren Herkunft und was daraus geworden ist - Seite 6 Empty Re: Pflegefälle, deren Herkunft und was daraus geworden ist

Beitrag  nordlicht Do 18 Okt 2018, 11:35

Jetzt wissen wir, dass zumindest die Gruselrauschii sich von der Misshandlung erholt hat. Ist doch das erhoffte Happyend.

Danke
nordlicht
nordlicht
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1769
Lieblings-Gattungen : Frostharte und alles, was klein bleibt, robust ist und mehrfach blüht

Nach oben Nach unten

Seite 6 von 19 Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 12 ... 19  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten