Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Lepismium

+17
Kaktussonne32
Shamrock
Aurelia
Dietmar
Aysha1024
selima
Henning
Avicularia
Echinopsis
KarMa
Fred Zimt
Pieks
Ada
Calandrella
wikado
heaveninblack
namibulla
21 verfasser

Seite 9 von 9 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9

Nach unten

Lepismium - Seite 9 Empty Re: Lepismium

Beitrag  Ada Di 14 Dez 2021, 23:04

Liebe Moderatoren,
ändern oder löschen eines soeben geschriebenen Beitrags ist leider nicht möglich, ist bitte jemand von Euch so nett, von meinem letzten doppelten Beitrag den ersten zu löschen?
Besten Dank, und liebe Grüße,
Ada



Erledigt und liebe Grüße Elke
Ada
Ada
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1417
Lieblings-Gattungen : Aloe, Gasteria, Mesembs, Opuntiadae, Lobivia & Co.

Nach oben Nach unten

Lepismium - Seite 9 Empty Pfeiffera miyagawae/Lepismium miyagawae

Beitrag  plantsman Fr 22 Apr 2022, 19:15

Moin,

die Pflanze der Art Pfeiffera miyagawae, sie wird aktuell von den Botanikern wieder so anerkannt, in den Gruson-Gewächshäusern ist ein Abkömmling der Originalpflanze aus dem Botanischen Garten Bonn. Diese kommt offenbar nicht an dem in der Original-Beschreibung angegebenen Standort vor, sondern wurde weit entfernt davon (La Asunta, Sud Yungas, 750 m) wiederentdeckt (die Geschichte dazu).

Einen Steckling kultiviere ich im Topf in reiner Pinienrinde, der zweite ist auf ein großes Korkstück aufgebunden. Die Art gehört auf jeden Fall ins Warmhaus (Nachttemperatur nicht unter 16° C), ist für einen epiphytischen Kaktus aber relativ trockenheitsresistent...... Das bedeutet, das sie eine etwas trockenere Winterruhe bekommen darf. Dabei sollte sie aber trotzdem täglich genebelt werden. Im Sommer mag sie dann eine gute Wasserversorgung und auch die Luftfeuchte darf hoch sein.

Nochmal zur Taxonomie: die Arten von Lepismium sind, wenn man den phylogenetischen Analysen glauben darf, nicht näher miteinander verwandt und nur Lepismium cruciforme bleibt ein Lepismium. Diese Art steht näher bei Rhipsalis. Die Pfeiffera-Gruppe (z.B. L. bolivianum, L. ianthothele, L. miyagawae) ist näher mit Corryocactus verwandt und Lepismium incachacanum und Co. kommen aus einer dritten Linie mit näherer Verwandtschaft zu Calymmanthium (wen´s interessiert, hier der Artikel dazu). Diese gehören nun in die Gattung Lymanbensonia.
Offenbar sind im Laufe der Evolution drei nicht näher miteinander verwandte Säulenkakteen wieder auf die Bäume geklettert und haben dann eine konvergente Entwicklung genommen.

Genug gefaselt........

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
Tschüssing
Stefan
plantsman
plantsman
Fachmoderator - Bilderlexikon andere Sukkulenten

Anzahl der Beiträge : 2931
Lieblings-Gattungen : lateinamerikanische Crassulaceae, mediterrane und kanarische Flora, Zwiebel- und Knollenpflanzen

Nach oben Nach unten

Seite 9 von 9 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten