Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Lophophora williamsii Bestimmung

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Lophophora williamsii Bestimmung

Beitrag  Brio am So 01 Jan 2017, 17:44

Vom Handy und ohne Maus dann doch bissl komplizierter, aber jetzt hats ja geklappt.
Haben noch nicht geblüht, aktueller Durchmesser ca. 3,5 cm

Brio
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 7
Lieblings-Gattungen : Lophophora, Trichocereus

Nach oben Nach unten

Re: Lophophora williamsii Bestimmung

Beitrag  abax am So 01 Jan 2017, 21:37

Halllo Brio,
das sind sicher "normale" williamsii fa. caespitosa und keine alberto-v ( Spinnmilben hatten sie auch schon mal, daher die braune Epidermis im älteren Teil der Pflanzen). Je stärker die Pflanzen sprossen, desto blühfauler sind sie ausch. Blüten entstehen bei den sprossenden Formen erst, wenn in höherem Alter einzelne Köpfe größer geworden sind.
Ich würde dir zudem ein deutlich mineralischeres Substrat für deine Lophos empfehlen.
avatar
abax
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 685
Lieblings-Gattungen : Querbeet

Nach oben Nach unten

Re: Lophophora williamsii Bestimmung

Beitrag  Brio am So 01 Jan 2017, 22:56

Hi abax,
vielen Dank! Die Falte bei den größeren Köpfen hat mich etwas verwirrt, aber dachte mir schon das es L.w. var. caespitosa sind.
Hab die im Baumarkt gefunden und konnte nicht dran vorbei gehen, waren die schönsten 10, manche waren ganz braun und mit Fraßspuren, hatte auch auf früheren Schädlingsbefall getippt.
Hatte bereits umgetopft, unten eine Schicht Blähton, Kakteenerde mit ausgewaschenen Korallenbruch den ich noch über hatte und oben eine dünne Schicht reine Kakteenerde.
Wollte diese dann noch mit Aquarienkies abdecken, hatte aber keinen zur Hand, hol ich die Tage noch nach.
Müsste vom Substrat dann doch so passen, oder?
Was mache ich falls nochmal Spinnmilben auftreten?
Könnten ja Eier im anhaftenden alten Substrat sein, Nem Öl, oder wie würdest du die dann behandeln?
Jedenfalls vielen Dank für die Infos.
Besten Gruß

Brio
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 7
Lieblings-Gattungen : Lophophora, Trichocereus

Nach oben Nach unten

Re: Lophophora williamsii Bestimmung

Beitrag  Ralle am Mo 02 Jan 2017, 08:23

Guten Morgen Brio,

hier ein paar schöne Einträge zum Thema Lophophora und Substrat.

https://www.kakteenforum.com/t22549-lophos-ist-etwas-humus-im-substrat-todlich

Gruß

Ralf
avatar
Ralle
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2430
Lieblings-Gattungen : Mexikaner

Nach oben Nach unten

Re: Lophophora williamsii Bestimmung

Beitrag  abax am Mo 02 Jan 2017, 19:15

Hallo Brio,
Neem funktioniert gegen Spinnmilben meist ganz gut. Habe vergangenes Jahr im O-baumarkt ähnliche Pflanzen gesehen, die hatten nach kurzer Zeit dort auch solchen Spinnmilbenbefall... Lophos sind zwar nicht empfindlich, aber Baumarkt- "Kakteenerde" ist jedenfalls für sie eher Graberde als ein geeignetes Substrat, enthält zuviel Torf.
avatar
abax
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 685
Lieblings-Gattungen : Querbeet

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten