Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Ariocarpus und Turbinicarpus

Nach unten

Ariocarpus und Turbinicarpus

Beitrag  tarantino am Mo 02 Jan 2017, 17:19

Möchte mich erstmals mit einer Aussaat diesen beiden Gattungen versuchen. Sie sind für mich absolutes Neuland, finde sie traumhaft schön. Allerdings habe ich null Ahnung was ich dabei beachten muß/soll und was die Artauswahl betrifft sehe ich mich derzeit überfordert. Bin für alles dankbar, von guten Bezugsquellen bis hin zu Tipps jeglicher Art insbesondere was Artauswahl betrifft.

Bei Succseed konnte ich reichlich Saatgut beider Gattungen erstöbern. Noch allerdings habe ich nichts bestellt weil ich gerne erstmal eure Meinungen und Erfahrungen abwarten wollte. Sollte jemand für einen Ario-Turbini Anfänger Saatgut zu verkaufen haben darf sich gerne bei mir melden. Auch an Jungpflanzen habe ich Interesse. Bei Turbinicarpus gucke ich mehr auf das äußere, laienhaft ausgedrückt, sie sollen habituell mehr in Richtung Ariocarpus gehen. Finde eben dieses völlig andere Äußere zu 'normalen' Kakteen unglaublich faszinierend.

Freue mich auf eure Hilfe, Tipps oder auf ein Angebot für Einsteiger dieser Gattungen. Vielen Dank

Grüße Matthias 
tarantino
tarantino
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 867

Nach oben Nach unten

Re: Ariocarpus und Turbinicarpus

Beitrag  sensei66 am Di 03 Jan 2017, 12:36

Hallo Matthias,

bezüglich der Aussaat bringen diese beiden Gattungen keine nennenswerten Probleme mit sich. Ich säe die aus wie alle anderen auch, bisher hatte ich (bei verschiedenen Arten) immer gut Keimquoten. Du musst dich nur an den Gedanken gewöhnen, dass die recht langsam wachsen. Bei den Arios mag es etwas damit zu tun haben, dass anfänglich erstmal die Rübenwurzel wächst, oberirdisch tut sich nicht viel.
Wenn die Turbinis den Arios ähnlich sehen sollen, kommst du um T. alonsoi nicht herum...

Frag mich im Frühjahr noch einmal, ich sollte ein paar zwei-, dreijährige Turbinis für dich haben. Welche und wie viele kann ich aktuell nicht sagen, die sind im Keller vergraben...

ciao
Stefan
sensei66
sensei66
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2379

Nach oben Nach unten

Re: Ariocarpus und Turbinicarpus

Beitrag  tarantino am Di 03 Jan 2017, 13:03

Hallo Stefan,

ganz vielen Dank für deine Tipps und Hilfe danke

Das bringt mich schon einmal ein gutes Stück weiter. Saatgut habe ich jetzt gleich mal bei Succseed geordert.
Das mit deinem Turbini-Angebot ist klasse. Da melde ich mich sehr gerne im Frühjahr

Beste Grüße Matthias
tarantino
tarantino
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 867

Nach oben Nach unten

Re: Ariocarpus und Turbinicarpus

Beitrag  lautaro am Di 03 Jan 2017, 21:56

Hi Tarantino
als Interressieter für Ario- und Turbinicarpen empfehle ch dir die Sonderpublikation der KuaS von Anton Hofer: Turbinicarpus gefährdete Edelsteine aus Mexico. Der Autor weist daraufhin, dass Turbinicarpen (gilt auch für Ariocarpen) in der Natur ausschliesslich in Böden wachsen in denen Kalzit oder Gips vorkpmmt. Ich würde dir also emphelen dem Substrat 20-30 Prozent Naturgips, bitte keinem von Baumarkt und 10% Torf beizumischen oder fein gemahlene Muschelschalen.  Anton Hofer empfhielt aussedem 2.3 mal mit ges:attigter Gipslösung zu giessen.
Ansonsten viel Geduld. Meine vo4 4 Jahren ausgesäten T. wschmiedickeanus ssp schwarzii haben mittlerweile einen Durchmesser von 18 . 20 mm Durchmesser.V0n einigen Experten weiss ich, dass sie ihre Sämlinge bis zu 2 Jahre in dem Aussaatgefäss lassen um dann zum erdten Mal zu pickieren. Dies dürfte für Ariocarpen besonders wichtig zu sein.  
Viel Erfolg bei der Aussaat

Mit transatlantischen Grüssen
lautaro
lautaro
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 111
Lieblings-Gattungen : Eriosyce, Copiapoa, Echinocereus

Nach oben Nach unten

Re: Ariocarpus und Turbinicarpus

Beitrag  tarantino am Mi 04 Jan 2017, 16:59

Vielen Dank für die super Tipps!!!
Werde als erstes mal Naturgips besorgen.

Viele Grüße Matthias
tarantino
tarantino
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 867

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten