Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

feines Gespinst

Nach unten

feines Gespinst

Beitrag  Pastinak am Do 05 Jan 2017, 14:04

Hallo,
ich hatte letzten Winter einen Milbenbefall. Jedenfalls waren die -Kakteen eingesponnen und rund um die Töpfe waren dunkle Ablagerungen Auf den Fensterbänken konnte ich gerade noch so mit bloßem Auge sichtbare helle Tierchen laufen sehen. Weil ich bei früheren Befällen mit Wolläusen und Schildläusen vom Abbürsten mit Seifenwasser genug hatte, holte ich mir diesmal Chemie in der Hoffnung, dass diese endgültig wirkt. Einmal ein Spray und dann noch Stäbchen um sie in die Erde zu stecken (Celaflor, Schädlingsfrei Combi-Stäbchen, Wirkstoff Acetamiprid). Die Stäbchen trotz Hinweise der Verkäuferin, dass diese bei Kakteen wegen der geringen Wasseraufnahme nicht wirken, aber ich habe Kakteen mit so dichtem Stachelkleid, dass da kein Spray durchdringt. Natürlich noch umgetopft und abgewartet. In Sommer noch alles Okay, aber ich wusste der Lackmustest kommt erst im Winter. Tja, und einige wenige Kakteen werden wieder eingesponnen. Bislang habe ich noch keinerlei Getier gesehen. Auch das Gespinst ist anfänglich kaum erkennbar, ist so fein wie Sinnwebenfäden, scheint mir aber das Gleiche wie letzten Winter zu sein. Auch die Baobab-Bäume (Affenbrotbäume) sind befallen. Obwohl solche Läuse Orchideen wohl lieben, scheinen die daneben stehenden Orchideen aber nicht befallen. Jetzt habe ich diese und die Kakteen mit einem wasserlöslichen Konzentrat von Celaflor mit dem gleichen Wirkstoff sowohl abgespritzt als auch leicht gegossen (wegen Winter nur wenig). Zweimal, doch die Gespinste sind immer wieder da. Theoretisch müsste durch die Aufnahme des Giftes über die Wurzeln den saugenden Schädlingen der Garaus gemacht werden?

Ich habe ein wenig hier gelesen. Wenn ich mal Fazit ziehen darf, so scheint es tatsächlich schwer zu sein Schädlinge komplett weg zu bekommen. Ein sicher wirkendes (möglichst einfaches) Mittel gibt es wohl nicht? Bleibt da wirklich nur die Komplettentsorgung? Ich fand die Hinweise zur Heißasserbehandlung/Backofen sehr interessant, sehe da nur bei den mittlerweile 1m großen Baobab-Bäumen ein Problem. Wahrscheinlich müsste man mal einen Saunabesitzer fragen, ob man seine Pflanzen mal kurz abstellen darf. Gibt es denn keine anderen Methoden oder Tiere, die die Schädlinge fressen und selbst diese viel besser aufspüren können?

Ach und dann habe ich noch etwas von Fensterputzmittel gelesen. Häh, wie jetzt? Wie kann man das denn einsetzen, ist das nicht für die Pflanzen giftig?

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Pastinak
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 11
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Re: feines Gespinst

Beitrag  benni am Do 05 Jan 2017, 15:10

Hallo,
warum sollte das Fensterputzmittel giftig sein ? Das ist eine Mischung aus Wasser und Alkohol + ein wenig Duftzusatz - mehr nicht.
Alkohol entsteht auch in der Natur durch Fäule.
Meine Erfahrungen sind durchweg gut bis sehr gut damit. In mein Sprühwasser kommt immer ein Spritzer Fensterputzmittel,
da meine Kakteen und Sukkulenten, insbesondere auch die Lithops draussen im Freien stehen und sich schnell mal was einfangen.
Ich sprühe meine Pflanzen fast täglich, wenn die Luftfeuchte unter 5o % ist und sie vertragen dies hervorragend - auch meine Lithops
Grundsätzlich bin ich dagegen, Giftpräparate einzusetzen, besonders dann, wenn es auch anders geht.
Probier's doch mal  -  einen Versuch ist es doch wert und Sidolin, Fensterklar oder sowas hat doch eigentlich jeder im Haus.
Liebe Grüsse
benni

P.S. Übrigens bei Spinnmilben funktioniert es auch - man muss nur hartnäckiger sein mit Sprühen als die kleinen Biester.
avatar
benni
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 817
Lieblings-Gattungen : rebutia,sulcos,kleine kakteen, auch Lithops u.a. Sukk.

Nach oben Nach unten

Re: feines Gespinst

Beitrag  Pastinak am Do 05 Jan 2017, 15:36

Jetzt habe ich mal auf meinen Glasreiniger geschaut. Dort stehen als Inhaltsstoffe nur <5% anionische Tenside; Organische Lösungsmittel, Farb-, Hilfs- und Duftstoffe. Von Alkohol steht da nichts oder zählen die Tenside dazu? Nch meienr Kenntnis nicht. Wenn ich das so lese, habe ich umgekehrt den Eindruck, da passiert gar nichts und Milben lachen eher über mich. Habe ich ein besonders familienfreundliches Exemplar oder ist das so tatsächlich Standard und ausreichend?
avatar
Pastinak
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 11
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Re: feines Gespinst

Beitrag  Litho am Do 05 Jan 2017, 21:10

Ich bekämpfe die winzigen Spinnmilben (ca. 1/3 mm) mit Pyrethrum-Spray ("Recozit") - alle 2 Tage. So werden auch die neu geschlüpften Milben erwischt.
Das mache ich ca. 2-3 Wochen lang.
Ein systemisches Mittel wollte ich noch nicht einsetzen, weil es so stinkt (Roxion u.ä.).
avatar
Litho
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6873
Lieblings-Gattungen : Adenium, Sulcorebutia, Echinocereus

Nach oben Nach unten

Re: feines Gespinst

Beitrag  Fred Zimt am Do 05 Jan 2017, 22:14

Häh, wie jetzt?
Durchaus eloquent formuliert. *daumen*


Theoretisch müsste durch die Aufnahme des Giftes über die Wurzeln den saugenden Schädlingen der Garaus gemacht werden?
Jawoll. Allerdings funktioniert das nicht bei Spinnmilben. Da mußt Du spritzen.



Dort stehen als Inhaltsstoffe nur <5% anionische Tenside; Organische Lösungsmittel, Farb-, Hilfs- und Duftstoffe.
Von Alkohol steht da nichts oder zählen die Tenside dazu?
Nein, Alkohol zählt zu den organischen Lösungsmitteln.
Bei meinem Glasreiniger von rewe's Hausmarke ja! ist "Alkohol" vermerkt


Mike schrieb:Ein systemisches Mittel wollte ich noch nicht einsetzen, weil es so stinkt (Roxion u.ä.).
Systemisch heißt nicht automatisch, daß es übel riecht,
aber -man korrigiere mich gegebenenfalls-
es gibt nichts systemisches gegen Spinnmilben.
Falls Du das Roxion schon im Schrank hast solltest Du das bis zum Sommer aufbrauchen,
ab 1. Juli ist die Anwendung verboten.

Grüße

Fred
avatar
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6729

Nach oben Nach unten

Re: feines Gespinst

Beitrag  Pastinak am Fr 06 Jan 2017, 08:36

Erst einmal vielen Dank! Alle 2-3 Tage? Ich spritze immer erst so nach 2 Wochen wieder, hatte das auf den Anleitungen glaube ich mal so gelesen. Na, dann muss ich wohl öfter ran.

Theoretisch müsste durch die Aufnahme des Giftes über die Wurzeln den saugenden Schädlingen der Garaus gemacht werden?

Jawoll. Allerdings funktioniert das nicht bei Spinnmilben. Da mußt Du spritzen.

Mhm, das bedeutet, dass die nicht an den Pflanzen saugen? Sonst müsst es ja auch bei denen funktionieren.
avatar
Pastinak
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 11
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Re: feines Gespinst

Beitrag  Shamrock am Fr 06 Jan 2017, 09:59

Pastinak schrieb:Mhm, das bedeutet, dass die nicht an den Pflanzen saugen? Sonst müsst es ja auch bei denen funktionieren.
Auch ohne Staubsauger saugen die schon auch. Allerdings haben so Milben (= Spinnentiere) einen offenbar so abweichenden Stoffwechsel gegenüber den Insekten, dass die gängigen Läusemittelchen sie relativ kalt lassen.
Sprühen kann schon insofern Spinnmilben das Leben unangenehm machen, da sie trockene Luft bevorzugen und sich durch die ständige Erhöhung der Luftfeuchtigkeit wohl deutlich mehr belästigt fühlen, als durch irgendwelche chemischen Keulen. Wink
Oder du stellst dich einfach mit den Raubmilben gut, dann erledigt sich das Problem auch von fast allein. Nur funktioniert dies im Winter und in der Wohnung leider eher weniger.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13114
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: feines Gespinst

Beitrag  Fred Zimt am Fr 06 Jan 2017, 10:33

Mhm, das bedeutet, dass die nicht an den Pflanzen saugen? Sonst müsst es ja auch bei denen funktionieren.
Das bedeutet, daß die Wirkstoffe, die den Spinnmilben den Garaus machen, nicht systemisch wirken.
Reine Akarizide sind Kontaktgifte, so ist zumindest mein Informationstand.

Alle 2-3 Tage?
Bei einem Akarizid genau so wie es auf der Packung steht.
Du solltest aber mindestens zwei Produkte mit unterschiedlichen Wirkstoffen verwenden, da die Biester
sehr schnell Resistenzen bilden.
Bei Fensterputzmittel fehlt mir die Erfahrung.

Hast Du mal zu dem Thema hier im Forum gestöbert?


Gruß

Fred
avatar
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6729

Nach oben Nach unten

Re: feines Gespinst

Beitrag  Shamrock am Fr 06 Jan 2017, 21:12

Fred Zimt schrieb:Du solltest aber mindestens zwei Produkte mit unterschiedlichen Wirkstoffen verwenden, da die Biester
sehr schnell Resistenzen bilden.
Bei Fensterputzmittel fehlt mir die Erfahrung.
Ist jetzt zwar nicht sonderlich konstruktiv, aber ich befürchte unsere Fenster hier haben auch eine Resistenz gegen Fensterputzmittel gebildet. Trotz direkter Kontaktwirkung und wechselnden Mitteln. Ob man´s hier auch mal mit Saugen versuchen kann? Und warum können Fenster eigentlich nicht einfach systemisch mit Langzeitwirkung geputzt werden? Fragen über Fragen...

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13114
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten