Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Frage für die EPI-Spezialisten

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Re: Frage für die EPI-Spezialisten

Beitrag  Thot am So 15 Jan 2017, 15:16

Ich hab halt, in der Wohnung , auch nicht so viel Platz. Mir gefallen eigentlich die Epis mit den kräftigen Farben am besten. Die Amaranthinus von NorbertK finde ich sehr schön, oder die gefüllten Epis mag ich auch sehr. Leider kenne ich die alle nur vom Bild her. Die Star Flight und die King Midas haben halt sehr schöne große Blüten. Mit der Ruby Pinwheel hab ich auch so meine Probleme. Die Susquehanna hatte schon an einem Trieb so komische rötliche Flecke, als sie bei mir ankam. Hab den Trieb abgebrochen, und momentan kann ich keine Flecken mehr sehen.
Ich hoffe, es bleibt so.
Ich würde es gut finden, wenn Liebhaber (wie ich), beim Erwerb solcher Pflanzen auch erfahren, wie lange man auf eine Blüte warten muss.
Lieber Phyllo, lieber Epi-Anzucht-Fan,
Danke vielmals für Euere Info *liebguck*
Habt einen schönen Sonntag
avatar
Thot
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 112
Lieblings-Gattungen : Trichocereus,Echinopsis, Epi - Hybriden

Nach oben Nach unten

Re: Frage für die EPI-Spezialisten

Beitrag  tephrofan am Mo 16 Jan 2017, 04:25

alles was bei mir nach 5 Jahren nicht blüht- fliegt- und das waren letztes Jahr 3 volle Schubkarren- auch solche, die meinen mit nervigen, häßlichen Flecken auf sich aufmerksam machen zu müssen haben keine Zukunft-
von Deiner Liste hab ich nur die "Sasquehana" und "Ruby Pinwheel"

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
"Sasquehana" nix Weltberühmtes in ganz gängiger Farbe

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
"Ruby Phinweel" blühte bereits im darauffolgendem Jahr im 10er Topf

avatar
tephrofan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 719
Lieblings-Gattungen : Tephros, Feros, Südamerikaner

Nach oben Nach unten

Re: Frage für die EPI-Spezialisten

Beitrag  Shamrock am Mo 16 Jan 2017, 09:40

Thot schrieb:Ich würde es gut finden, wenn Liebhaber (wie ich), beim Erwerb solcher Pflanzen auch erfahren, wie lange man auf eine Blüte warten muss.
Was aber gar nicht so einfach ist, da man es überhaupt nicht pauschalisieren kann. Letztendlich hängt es von vielen Faktoren wie beispielsweise auch den Kulturmethoden ab. Eine Auskunft in Jahren wäre also nicht sonderlich seriös und sorgt ggf. nur für Enttäuschungen.

So eine Fünfjahres-Aufenthaltsgenehmigung ist schon sehr konsequent - und kann sich wohl auch nicht unbedingt jede(r) erlauben. Very Happy

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13370
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Frage für die EPI-Spezialisten

Beitrag  Thot am Mo 16 Jan 2017, 15:56

Wenn die beiden Epis so schön blühen, wie bei Dir, lieber tephofan, dann freue ich mich schon darauf. Die Susquehanna war mein erster Kauf von einer Gärtnerei, die viele Epi.-Hybriden anbieten. War halt ein wenig enttäuscht, als sie mit „Masern“ ankam.
Die Ruby Phinweel hat eine wunderschöne filigrane Blüte. Danke für die Bilder.  sunny
Ich finde es trotz alledem gut, wenn man so ungefähr einen Anhaltspunkt bekommt, ab wann man mit einen Blüte rechnen kann. Ist vielleicht auch für solch eine Pflanze besser, wenn sie nicht blüht, kann ich reagieren, wie z.B. falscher Standort usw.
Ist vielleicht ein schwieriges Thema... , aber fünf Jahre werde ich auch warten  kaktus1

Danke, für die hilfreichen Antworten
Thot
avatar
Thot
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 112
Lieblings-Gattungen : Trichocereus,Echinopsis, Epi - Hybriden

Nach oben Nach unten

Re: Frage für die EPI-Spezialisten

Beitrag  SiegfriedS am Do 19 Jan 2017, 22:12

Hallo, hier meine Erfahrungen: 5 Jahre warten musst du nicht. Ich schneide von meinen Epis, die im Winterquartier stark gelitten haben (z.B. vertrocknete, braune und fleckige Blätter) die gut erhaltenen Blätter zu Stecklingen und ziehe mir dadurch neue Pflanzen heran. Im März geht es los, im April sind sie bewurzelt und ich habe es schon erlebt, das sie im September des gleichen Jahres geblüht haben. Zu 90% blühten sie aber im nächsten Jahr.
avatar
SiegfriedS
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 84
Lieblings-Gattungen : Epis

Nach oben Nach unten

Re: Frage für die EPI-Spezialisten

Beitrag  Thot am Sa 21 Jan 2017, 11:36

Danke lieber SiegfriedS  sunny ,
auf die ersten Blüten freue ich mich schon. Ich werde es Euch wissen lassen, dann gibt es auch EPI – Fotos mit Jahresangabe. Auch für ALLE Genießer, die EPIS nicht züchten möchten(z.B. ich).
PS ich finde das Kakteenforum super....  danke
Herzliche Grüße  *liebguck*
Thot
avatar
Thot
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 112
Lieblings-Gattungen : Trichocereus,Echinopsis, Epi - Hybriden

Nach oben Nach unten

EPI - Fragen

Beitrag  Thot am Mo 17 Apr 2017, 14:55

Hab mal wieder eine Frage an die EPI-Spezialisten:

Ich habe eine noch sehr kleine Ruby Pinwheel, kann man sie als Ampelpflanze ziehen?
Braucht sie im Winter einen kühlen Platz?
Kann man die EPIS mit Vitanal Professional Sauer/Kombi gießen?
Würde mich über eine Antwort freuen, da ich noch wenig  Erfahrungen habe. Ich möchte halt nicht so viel falsch machen.. Embarassed
Liebe Grüße
Thot
avatar
Thot
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 112
Lieblings-Gattungen : Trichocereus,Echinopsis, Epi - Hybriden

Nach oben Nach unten

Re: Frage für die EPI-Spezialisten

Beitrag  Henning am Mo 17 Apr 2017, 18:33

Moin zusammen,

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

wer von diesem "namenlosen" einen Trieb abhaben möchte und am besten etwas sukkulentes zum tauschen hat, soll sich melden.
Der Epi wächst bei mir seit Jahren in einer der "Taschen" des Geweihfarns und hängt mit ihm den Sommer über draußen am Apfelbaum und den Winter über drinnen im kalten Wintergarten, wo es dann auch mal 2 bis 3 Monate keinen Tropfen Wasser gibt. Ich denke, das ist durchaus als pflegeleicht zu betrachten.
Schönen Abend noch.
Gruß
Henning
avatar
Henning
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1304
Lieblings-Gattungen : Conophytum, Lithops, Tillandsien, Orchideen, fleischfressende Pflanzen im Garten - von allem was

Nach oben Nach unten

Re: Frage für die EPI-Spezialisten

Beitrag  MaBo66 am Mo 17 Apr 2017, 19:24

Hallo Thot,
ich kann zu deiner Frage den King Midas beisteuern.
Ich glaube jedoch nicht, daß er für deine Platzverhältnisse geeignet ist. Laut Karins Episeite ist der Habitus ein hochaufgeschossener schlanker Wuchs.
Das kann ich nur bestätigen. Ich habe meine Pflanze 2011 mit einem Trieb erworben. Mittlerweile hat er 3 weitere Trieb mit bis zu 70cm Länge hinzugefügt. Die Gesamtlänge beträgt 1,30m und ich überwintere ihn im Gewächshaus bei einer Mindesttemperatur von 6°C. Zur Zeit hat er 6 Knospen angesetzt. Er blüht seit 3 Jahren regelmäßig. Nach der Blüte wird er zurückgeschnitten.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Gruß Manfred
avatar
MaBo66
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 162
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycien, Sulcorebutien, Rebutien, Echinocereen

Nach oben Nach unten

Re: Frage für die EPI-Spezialisten

Beitrag  Thot am Fr 21 Apr 2017, 20:17

DANKE, für Euer Feedback danke danke danke , ich habe schon einen ziehmlich hohen Wintergarten, aber nicht sehr groß. Meine Idee ist halt, die Ruby Pinwheel als Ampel wachsen zu lassen. Im Winter sind die Temperaturen halt schon mal 4 - 5 Crad Celsius. Ob der EPI diese Temperaturen aushalten wird? Auch wenn ich die Blüte nur auf dem Bild kenne, finde ich sie sehr schön, aber ich kann ja warten, warten, warten.... Rauchen . Danke für die schönen Bilder, freue mich auch schon, wenn die King Midas irgendwann einmal blüht.

Vielen Dank
L. G. Thot
avatar
Thot
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 112
Lieblings-Gattungen : Trichocereus,Echinopsis, Epi - Hybriden

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten