Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Notocactus, Parodias, Eriocactus. wieder neue Benennung?

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Notocactus, Parodias, Eriocactus. wieder neue Benennung? Empty Notocactus, Parodias, Eriocactus. wieder neue Benennung?

Beitrag  Cristatahunter am Di 17 Jan 2017, 12:56

Im aktuellen KuaS Heft 1 Januar 17, habe ich einen interssanten Bericht über das Vorkommen von Kakteen und Tillandsien am Rio Grande do Sul in Brasilien gelesen.
Dabei bin ich auf Kakteennamen gestossen die mir neu vorkamen. Da wird von Eriocephala megnifica, Acanthocephala graessneri und Brasilparodia alacriportara.
Vor noch gar nicht so langer Zeit wurde uns Kakteenfreunden erzählt das die Gattung Notocactus umbenannt wurde und das jetzt alles was irgendwie den Notos nahesteht jetzt Parodia zu heissen habe. Dazu gehören Gattungen wie Malacocarpus, Eriocactus, Brasilicactus usw.
Mich erstaunt es jetzt sehr, dass in diesem KuaS diese Gattungen wieder auseinander dividiert werden. Aus lauter Verwunderung fing ich an im Netz herumzustöbern und fand heraus das jetzt altbekannte Parodias wie P.schumanniana  auch zu diesen Eriocephalas gehören soll und jetzt Eriocephala claviceps heissen soll. Das Bresilicactus graessneri zu Notocactus graessnerii und dann Parodia graessneri wahrscheinlich mit seinem Kollegen freudenbergii jetzt Acanthocephala graessneri bzw. freudenbergii heissen soll.
Sucht man aber im Netz nach Acanthocephala findet man schnell heraus dass dieser Gattungsname bereits besetzt ist. Und zwar durch einen Darmparasiten mit dem deutschen Namen Kratzwurm.
Wo liegt denn da der Fehler.
Wer denkt sich das alles aus? Warum werden solche Namen ohne Überprüfung verwendet. KuaS druckt das dann auch noch.

Aus den Brasilianischen Notocactus wurden Parodias und als festgestellt wurde das der Unterschied zu den echten Parodias die viel weiter westlich vorkommen, zu gross ist, hat man dann alles zu Brasilparodien umbenannt.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 19828
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Notocactus, Parodias, Eriocactus. wieder neue Benennung? Empty Re: Notocactus, Parodias, Eriocactus. wieder neue Benennung?

Beitrag  wolfgang dietz am Di 17 Jan 2017, 15:38



Hallo Cristatahunter,

vor ungefähr 54 Jahren begann meine Kakteenleidenschaft mit einem Eriocactus leninghaussii !
So heißt er noch heute! Laughing

Nette Grüße, Wolfgang
wolfgang dietz
wolfgang dietz
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 360
Lieblings-Gattungen : Mexikaner

Nach oben Nach unten

Notocactus, Parodias, Eriocactus. wieder neue Benennung? Empty Re: Notocactus, Parodias, Eriocactus. wieder neue Benennung?

Beitrag  Pieks am Di 17 Jan 2017, 16:43

Acanthocephala: ...Sie befallen als Zwischenwirte verschiedene wasserlebende und terrestrische Gliederfüßer...
Bäh
Also, ich hab sowas nicht im Gewächshaus. Muss ich deswegen jetzt meine Kakteen ins Aquarium umsiedeln, um auf dem neuesten Stand zu sein?
wolfgang dietz schrieb:...vor ungefähr 54 Jahren begann meine Kakteenleidenschaft mit einem Eriocactus leninghaussii !
So heißt er noch heute!...
Und auch nach 54 Jahren weiß jeder, welcher Kaktus von Dir gemeint ist.

Und, ganz ehrlich, wer erntet denn unter Kakteenfreunden Bewunderung, wenn er in gemütlicher Runde seine Altpflanzen mit dem jeweils neuesten Kauderwelsch anspricht?
Doch wohl eher VERwunderung...
avatar
Pieks
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3534
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Notocactus, Parodias, Eriocactus. wieder neue Benennung? Empty Re: Notocactus, Parodias, Eriocactus. wieder neue Benennung?

Beitrag  benni am Di 17 Jan 2017, 22:17

Soo´n Kappes !!
benni
benni
benni
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 968
Lieblings-Gattungen : rebutia,sulcos,kleine kakteen, Lithops u.a. Sukk.

Nach oben Nach unten

Notocactus, Parodias, Eriocactus. wieder neue Benennung? Empty Re: Notocactus, Parodias, Eriocactus. wieder neue Benennung?

Beitrag  Wüstenwolli am Di 17 Jan 2017, 22:52

Stecketiketten werden seit einigen Monaten in 1m Länge hergestellt. Wink Very Happy
Wenn man mit 17 einen langlebigen Kaktus erwirbt und diesen stets unbenennt-
die alten Bezeichnungen auf dem Etikett durchstreicht und es nach oben hin neu beschreibt,
dürfte das Etikett bis zum Renteneintritt auch bei filigraner Schrift voll sein. Very Happy

Im Ernst -
dem Sammler leuchtet rein von der Pflanzen-Optik die Umbenennung nicht immer ein-
Parodia und Notocactus ist ein gutes Beispiel.
Die Kriterien liegen im Detail - Samenstrukturen etwa oder andere genetische Merkmale.
Würde Notocatus ottonis nie mit Parodia sanguiniflora als nahe Anverwandte ansehen.
Aber beide sind schöne Bestandteile einer Sammlung -
vor allem in der Blüte - die recht unterschiedlich aufgebaut ist.

So möge jeder seinen Dornenschatz nennen, wie er mag-
bei Weitergabe sollte man schon den möglichst aktuellen Gattungs-/ Artnamen angeben.
LG Wolli



Wüstenwolli
Wüstenwolli
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5154
Lieblings-Gattungen : Noto´s, Echinopsen, Mesembs u.mehr

Nach oben Nach unten

Notocactus, Parodias, Eriocactus. wieder neue Benennung? Empty Re: Notocactus, Parodias, Eriocactus. wieder neue Benennung?

Beitrag  tephrofan am Mi 18 Jan 2017, 05:44

ich handhabe es wie Wolfgang- sollen sich diese "Möchtegern"-Pseudowissenschaftler (aus Langeweile?) mit dem ständigen hin- und herschieben dubioser Namen rumschlagen- ich habe in der gesamten 39jährigen Kakteenleidenschaft die mich ohne Pause begleitet hat mich nie darüber aufgeregt oder deswegen neue Etiketten geschrieben- im Endeffekt ist es der Pflanze aber sowas von sch.-.. egal wie WIR sie nennen, deswegen schaut sie auch nicht anders aus- Namen sind ausschließlich ein Hilfsmittel den Kleinen anzureden, mehr nicht. Ich habe zig´tausend Etiketten- wo kommen wir da hin, wenn ich da ständig umschreiben soll. Fakt ist- die die es intressiert, machen das selber und kennen die Pflanze auch so, egal wie ich sie nenne- und diejenigen, die noch (wie ich) Freude an einer schönen Pflanze haben, intressiert herzlich wenig, welch wichtig komplizierter Name drauf steht....und das funktioniert so recht gut, auch wenn ich mich bei manch eingefleischtem Systematiker wohl mit meiner Ansicht "disqualifizier"- ich kann damit leben lol!
tephrofan
tephrofan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 746
Lieblings-Gattungen : Tephros, Feros, Südamerikaner

Nach oben Nach unten

Notocactus, Parodias, Eriocactus. wieder neue Benennung? Empty Re: Notocactus, Parodias, Eriocactus. wieder neue Benennung?

Beitrag  Shamrock am Mi 18 Jan 2017, 08:35

Cristatahunter schrieb:KuaS druckt das dann auch noch.
Normalerweise halte ich mich bei so taxonomischen oder nomenklatorischen Grundsatzdiskussionen prinzipiell gerne raus. Aber hier sollte doch wohl mal die KuaS-Redaktion in Schutz genommen werden!
Vorab: In der Botanik gibt es keine "falsche" oder "richtige" Namen, sondern es gibt nur gültig beschriebene oder ungültige Namen! Zudem gibt es unterschiedliche taxonomische Meinungen.
Insofern ist es sinnigerweise den Autoren überlassen, welchen Namen sie verwenden. Würde hier die KuaS-Redaktion auch noch auf bestimmte Namen bestehen und dies den Autoren aufzwingen, dann wäre der Unmut noch viel größer und es würde wohl niemand mehr für die KuaS Artikel schreiben wollen.
Zudem sollte man berücksichtigen, dass der Autor des besagten Artikels Brasilianer ist und in anderen Ländern ist man taxonomisch deutlich progressiver und flexibler unterwegs als im deutschsprachigen Raum. Mal ganz abgesehen von den verwendeten Namen finde ich persönlich diesen Artikel übrigens überaus lesenswert.
Somit sollte man festhalten, dass der Autor keinen Schmarrn geschrieben hat und die KuaS keinen Schmarrn veröffentlicht hat. Man kann und darf ja wohl auch mal anderer Meinung sein und dies sollte auch toleriert werden. Das alles hat rein gar nichts damit zu tun, welche Namen ich persönlich favoritisiere und um ehrlich zu sein ist dies auch völlig unwichtig.

Wo die verwendeten Namen herkommen? Keine Ahnung. Da müsste ich recherchieren und das hab ich mir mal erspart. Aber hat nicht Joël Lodé bei den brasilianischen Notos die Karten neu gemischt? Ich weiß es nicht, kann also völlig daneben liegen. Dachte aber, ich hätte hierzu mal was gelesen oder gehört. Da hier sein Werk "Taxonomie des Cactaceae" nicht im Bücherregal steht, kann vielleicht jemand anders mehr dazu sagen.

Was es allerdings mit den Kratzwürmern, welche man Dornenköpfe nennt, auf sich hat, würde mich auch interessieren. Vielleicht wird hier demnächst die Gattung Neoacanthocephala draus? Wink Was auch immer man persönlich davon halten will.


wolfgang dietz schrieb:vor ungefähr 54 Jahren begann meine Kakteenleidenschaft mit einem Eriocactus leninghaussii !
So heißt er noch heute!
Bei mir heißt der Eriocactus leninghaussii übrigens Notocactus lenninghausii. Mit "Doppel-n", da er zu Ehren des Herrn Lenninghaus benannt wurde - und wenn man ihn schon ehren will, dann sollte man auch wenigstens seinen Namen richtig schreiben. Da war der gute Karl Moritz Schumann damals wohl leicht unkonzentriert. Wenn hier also schon Fehler unterstellt werden, dann sollte man sich auch bewusst sein, dass dies auch schon früher mal passieren konnte und somit auch nicht unbedingt alle alte Namen auf den Schildern die "richtigen" sind. Wäre ja nun schlimm, wenn sich niemand darum kümmern würde und neue Erkenntnisse (taxonomischer oder welcher Art auch immer) einbringen würde. Schließlich ist heute auch allgemein akzeptiert, dass die Erde keine Scheibe ist.
Aber egal ob man nun von Eriocactus leninghausii, Notocactus lenninghausii, Parodia lenninghausii, Eriocephala leninghausii oder was auch immer spricht - Hauptsache jeder weiß, welcher Kaktus gemeint ist, oder?

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 22191
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Notocactus, Parodias, Eriocactus. wieder neue Benennung? Empty Re: Notocactus, Parodias, Eriocactus. wieder neue Benennung?

Beitrag  nobby am Mi 18 Jan 2017, 10:33

Das Thema ist nicht NEU!

Ich darf aus meuinem Lieblings-KuaS Artikel zitieren (KuaS 39 (9) 1988, S. 216 von Walther Haage).
Dieser hatte bei einer Reise mit Fric erstmalig die Bücher von Britton & Rose gesehen und für den Katalog 1925 eine Gegenüberstellung der Nomenklatur von Professor Schumann und Britton & Rose ausgearbeitet. Jetzt mein Lieblings-Zitat:
"Wer sollte sich da noch zurechtfinden, wenn z.B. die Gattung Echinocactus in 26 verschiedene neue Gattungen aufgeteilt würde? Das würde den Ruin der ganzen Kakteen-Liebhaberei bedeuten, glaubten manche Pflanzenfreunde."

Erstaunlich, dass sich die Zeiten kaum geändert haben. Nur die Vorzeichen.

Botaniker sind nicht "blöd", die KuaS-Redaktion ist nicht "ignorant" - die Interessenslage ist eine andere.
Viele Liebhaber wollen einen gültigen Namen, den es meist nicht gibt (es sind oft mehrere) und die Pflanzen kümmern sich einen Dreck um unsere Wünsche nach Systematik. Können wir das nicht einfach mal akzeptieren?

Herzliche Grüße
Nobby

PS: Für die Nomenklatur - Namensgebung einer Pflanze - gibt es feste Regeln, die eingehalten werden müssen.
Für die Taxonomie - Einteilung der Pflanzen in Gruppen - gibt es durchaus mehrere Sichtweisen.

PS-2: Angie, Frau Merkel, Frau Bundeskanzlerin oder "Mutti" sind übrigens häufig verwendete Namen für ein und dieselbe Person - warum regt sich da eigentlich keiner drüber auf?
nobby
nobby
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 614

Nach oben Nach unten

Notocactus, Parodias, Eriocactus. wieder neue Benennung? Empty Re: Notocactus, Parodias, Eriocactus. wieder neue Benennung?

Beitrag  CactusJordi (†) am So 22 Jan 2017, 04:46

Man suche sich einen der gelegentlich häufig gültig beschriebenen Namen für ein Taxon aus und bleibe dabei bis zum Lebensende!
Für mich gibt es noch immer nur den Eriocereus jusbertii und die Digitostigma caput-medusae und Gymnocacteen bleiben solche und werden nicht zu Turbinicarpen verkleinert (außer wenn's um CITES I geht, da MUSS ich mich dann leider auch danach richten).
CactusJordi (†)
CactusJordi (†)
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1179
Lieblings-Gattungen : kaum Südamerikaner

Nach oben Nach unten

Notocactus, Parodias, Eriocactus. wieder neue Benennung? Empty Re: Notocactus, Parodias, Eriocactus. wieder neue Benennung?

Beitrag  P.occulta am Di 24 Jan 2017, 10:50

Hallo zusammen,

Christatahunter ich finde dein Beitrag sehr gut und berechtigt.
Muss dir aber trotzdem bei einem widersprechen und zwar bei altbekannte Parodias wie P.schumanniana.
Das war noch nie eine altbekannte Parodia und gehört nicht dazu.

Auf deinen Beitrag kam auch keine richtige Antwort was mich nicht wundert.
Was die KuaS betrifft und wie und was sie veröffentlichen, muss die KuaS-Redaktion wissen und sie veröffentlichen das
anscheinend so wie der/die jenigen das einreicht bei der Redaktion.Ob richtig oder falsch,der eine sieht es so der andere so.

Für mich ist das z.B ein Grund nichts über Parodien in der KuaS zu veröffentlichen den es entsteht dadurch ein großes Durcheinander.
Wenn ich sehe wie viele neue Parodien-Arten in den letzten Jahren entdeckt wurden und was man darüber in der KuaS zu lesen bekam ist sehr dünn.

Will da niemanden die Schuld geben aber eins steht fest die Parodiafreunde und Spezialisten haben sich schon seit vielen Jahren zurückgezogen.
Das wird sich auch nicht mehr ändern. Ich habe mal eine Zeit lang probiert Werbung für die Parodien zu machen aber das bringt nichts.
Das Thema echte Parodien ist durch und man wird nur noch einzeln mal was von echten Parodien lesen.

Wenn ich dann lese was Wüstenwolli schreibt wie z.B bei Weitergabe sollte man schon den möglichst aktuellen Gattungs-/ Artnamen angeben.
Das ist ein Widerspruch zumal da keiner richtig mit macht,überall wo man Kakteen bekommt sind die Gattungen Parodia/Notocactus schön getrennt was auch richtig ist.
Meine damit die Kakteenhändler.

Ja und wenn ich dann das von nobby lesen: PS-2: Angie, Frau Merkel, Frau Bundeskanzlerin oder "Mutti" sind übrigens häufig verwendete Namen für ein und dieselbe Person - warum regt sich da eigentlich keiner drüber auf?

Da stehen mir die Haare zu Berge, so etwas im Kakteenforum zu schreiben und das mit unseren schönen Hobby Kakteen zu vergleichen das ist schon sehr traurig.
Auf dieses Niveau will ich erst gar nicht eingehen. Weiß auch nicht was das uns sagen soll, hier geht es um Kakteengattung wo ein durcheinander herrscht. Nicht mehr und nicht weniger.

Ich sehe das alles aus der Sicht von den echten Parodien,nicht Noto und Co.
Und muss leider sagen das Thema hat sich erledigt ,als Parodiafreund hat man keine Lust mehr ständig über irgendwelche Eingliederung zu diskutieren.
Mir ist das mittlerweile egal was geschrieben wird über die Eingliederung,schade ist das dadurch vieles Kaputt gemacht wurde aber um das zu begreifen muss man sich
auch mit dem Thema richtig auseinandersetzen und nicht einfach was schreiben. Sehr schade das es so gekommen ist

Viele Grüße

Torsten
P.occulta
P.occulta
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 176
Lieblings-Gattungen : Parodia,Mammillaria,Thelos

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten