Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Von einem alten Sammler zu einem neuen Sammler....

Nach unten

Von einem alten Sammler zu einem neuen Sammler....

Beitrag  Avicularia am Sa 21 Jan 2017, 17:39

Heute war bei uns eine Anzeige in der Zeitung: Haushaltsauflösung, unter anderem waren Pflanzen angeboten. Da das nicht weit war, hab ich da doch gleich mal vorbeigeschaut. Und wisst ihr was, da wurde der Haushalt eines Kakteensammlers aufgelöst. Leider waren die Pflanzen in sehr schlechtem Zustand, was mir wirklich in der Seele weh tat. Aber ich hab mir doch ein paar Schätzchen ausgesucht und sie für kleines Geld mit nach Hause genommen. Aber jetzt stellen sich mir schon wieder einige Fragen. Aber zuerst mal die Bilder:

1) [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Diese Euphorbie war größer als raumhoch. Da die Leute sie in einem Stück nicht transportieren konnten, wurde sie stückchenweise abgegeben. Also haben wir einen Ableger abgesät, den ich dann mitgenommen habe. Die Wunde hat auch kaum genässt, bzw. ist sehr schnell abgetrocknet. Jetzt frag ich mich, reicht das so und soll ich sie in ein paar Wochen so versuchen zu bewurzeln? Oder soll ich den Steckling, er ist ca. 1m lang, nochmals etwas weiter oben abschneiden, damit er eine saubere Schnittstelle hat?

2) [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Dieser Kandidat ist oben wunderschön, unten total verholzt und in der Mitte sehr unansehnlich. Was würdet ihr damit machen? Neu eintopfen oder das obere Drittel abschneiden und neu bewurzeln?

3) [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Diese zwei Epiphyllen habe ich auch mitbekommen. Die eine hat ein halb eingetrocknetes Blatt. Sollte ich das entfernen oder bringt es etwas wenn man es kürzt? Treibt das dann wieder?
Die zweite ist ganz gelb. Soll ich sie mal so lassen? Oder soll ich sie auseinandernehmen? Oder entsorgen? Sie kommt mir vor als wenn sie auch schon einige Jahre auf dem Buckel hätte.

4) [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Die Ableger, die ich mitgebracht habe. Kann ich sie nach dem Abtrocknen gleich so versuchen zu bewurzeln? Oder lieber noch etwas kürzen um eine saubere Schnittfläche zu haben? Die wurden nämlich nur abgebrochen und sind zum Teil recht ausgefranst.

5) [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Was macht ihr mit solchen Pflanzen? Sieht auch schon recht alt aus. Ist es evtl. eine Euphorbie? Nehmt ihr die auseinander damit sie wieder etwas schöner aussieht, oder dürfen die bei euch so weiterwachsen wie sie möchten?

6) Und die hab ich auch noch mitgebracht:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Die alten Blütenstände waren voller Samen. Die werde ich dann wohl wieder aussäen.  Very Happy

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Als ich die neu eintopfen wollte, musste ich feststellen, dass die Pflanze fast völlig ohne Wurzeln war. Deshalb habe ich einen Teil wieder eingetopft und den Rest habe ich von den wüsten Kakteengliedern befreit und die werden jetzt erst mal bewurzelt.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Ist das eine Rebutia muscula? Die hat keine Dornen, die hat ein Fell!  Very Happy

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Die sieht jetzt schon viel schöner aus. :-)

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Und der sieht doch jetzt auch schon richtig annehmbar aus.

So jetzt habt ihrs geschafft. Eigentlich hatte ich bereits die nächsten Bestimmungsbilder auf dem Rechner. Aber mit denen verschone ich euch dann erst mal. Aber sollten euch spontan zu diesen Pflanzen Namen einfallen, bin ich euch natürlich auch sehr dankbar. :-)

Viele Grüße

Sabine
avatar
Avicularia
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2710
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Ascleps, Euphorbien, Caudexpflanzen....

Nach oben Nach unten

Re: Von einem alten Sammler zu einem neuen Sammler....

Beitrag  Shamrock am Sa 21 Jan 2017, 22:54

Glückwunsch zu den Neuerwerben!
Kleine Warnung vorab: Solche Neuzugänge, um welche sich u.U. in den letzten Jahren nicht mehr richtig gekümmert wurde, anfangs erstmal unter Quarantäne stellen und sehr, sehr genau auf Schädlinge kontrollieren. Mit sowas holt man sich schnell einen Fluch, welchen man nicht mehr so leicht los wird, wenn man nicht gleich interveniert.

Ansonsten sind´s ja jede Menge Fragen... Ich hoffe, ich vergess nix:
Ich empfehle alle Bruchstellen nochmals mit einem sauberen Schnitt zu versehen und dann zum Trocknen aufstellen. Danach das übliche Prozedere zum Bewurzeln. Wird aber wahrscheinlich sowieso erst im Frühling richtig Sinn machen.

Bei der haarigen Säule kannst du vorgehen wie du willst. Ich würde ihr das Schnippeln nicht antun.

Das eingetrocknete Epi-Blatt würde ich entsorgen und beim gelben Epiphyllum einfach mal abwarten, wie es sich nach einem Umtopfen und gründlichem Düngen im Frühling entwickelt. Da hat wahrscheinlich die Versorgung in dem alten Substrat nicht mehr gereicht.

Ein halbwegs ambitionierten Kakteenliebhaber war da aber nicht am Werk. Der schicke Notocactus steht ja in klassischer Blumenerde...

Warum willst du die Euphorbia-Gruppe teilen? Lass sie doch wie sie ist. Finde ich zumindest.

Mit Mäuschen (Rebutia muscula) dürftest du richtig liegen - dann mal viel Spaß und Erfolg mit den ganzen Neulingen! *daumen*

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12680
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Von einem alten Sammler zu einem neuen Sammler....

Beitrag  Avicularia am So 22 Jan 2017, 00:23

Der Seuchengefahr bin ich mir bewusst. Die Neuen müssen auf jeden Fall erst mal separat stehen. Obwohl sie beim Umtopfen zumindest im Wurzelbereich gar nicht schlecht aussahen. Die waren alle in Blumenerde mit Sand gestanden. Aber die ging zum Glück ganz gut ab.

Warum willst du die Euphorbia-Gruppe teilen?
Die Euphorbia Gruppe sieht halt ziemlich verwildert aus. Aber ich werde sie morgen auch ordentlich eintopfen, vielleicht macht sie dann gleich einen besseren Eindruck.

Bei der haarigen Säule kannst du vorgehen wie du willst. Ich würde ihr das Schnippeln nicht antun.
Ok, dann werde ich das auch nicht tun. Mal sehen wie ich sie stabil bekomme.

Vielen Dank für deine Rathschläge Matthias, jetzt fühle ich mich schon etwas sicherer. Very Happy

LG
Sabine
avatar
Avicularia
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2710
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Ascleps, Euphorbien, Caudexpflanzen....

Nach oben Nach unten

Re: Von einem alten Sammler zu einem neuen Sammler....

Beitrag  Shamrock am So 22 Jan 2017, 21:28

Avicularia schrieb:Mal sehen wie ich sie stabil bekomme.
Ruhig ein bissl tiefer legen. Zumal sie sich ja untenrum eh schon nackig gemacht hat... Evil or Very Mad Dann ein größerer Topf und anfangs etwas stützen. Wenn die Vegetationszeit wieder startet, dann wird sie das neue Substrat erstaunlich schnell durchwurzeln und sicher stehen. Die größte Gefahr ist, dass der Topf kippt. Deshalb lieber gleich eine Nummer größer wählen, dann hat man dies auch im Griff.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12680
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Von einem alten Sammler zu einem neuen Sammler....

Beitrag  Avicularia am So 22 Jan 2017, 22:15

Zu spät.... Der Knabe ist schon versorgt! ......Aber ich habs genau so gemacht wie dus geraten hättest. Laughing Topf relativ groß gewählt, recht tief eingetopft und insgesamt so gut es ging gerade ausgerichtet. Jetzt sieht er wieder ganz manierlich aus. Ich muss ihn noch nicht mal stützen. :-)
Außerdem sind die Bruchstellen der Ableger sauber beschnitten und der Rest neu eingetopft. Alles erledigt. Very Happy
avatar
Avicularia
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2710
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Ascleps, Euphorbien, Caudexpflanzen....

Nach oben Nach unten

Re: Von einem alten Sammler zu einem neuen Sammler....

Beitrag  Shamrock am So 22 Jan 2017, 22:30

Sehr fleißig, das wird! *daumen*

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12680
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten