Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

longhis Kulturfragen

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

longhis Kulturfragen

Beitrag  longhi am Mo 23 Jan 2017, 20:52

hallo zusammen
werde irgendwie nirgends fündig, deshalb frag ich halt mal hier!
habe trichocereen; bridgesi, peruvianus und pachanoi
kann ich die im sommer, nach einer kurzen schattierten angewöhnungszeit, ganz nach draussen stellen, also dem regen und wind überlassen?
soll dann das substrat einfach SEHR durchlässig sein?
danke im voraus mfg
robin


Zuletzt von Shamrock am Mi 29 März 2017, 21:41 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Threadtitel geändert)
avatar
longhi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 93

Nach oben Nach unten

Re: longhis Kulturfragen

Beitrag  Shamrock am Mo 23 Jan 2017, 21:09

Hallo Robin,

kurz gesagt kann man alle deine Fragen ruhigen Gewissens mit "ja" beantworten. Wäre sozusagen sogar das Optimum. Wenn es allerdings natürlich tagelangen Dauerregen geben sollte, dann wäre ein Regenschutz schon nicht verkehrt. Aber generell wollen ja solche Säulen auch Wachsen und haben somit im Sommer gerne etwas mehr Wasser als andere Kakteen.
Allerdings kommt es halt auch etwas darauf an, wo du wohnst...

Viele Grüße - Shamrock (aka Matthias)

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12742
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: longhis Kulturfragen

Beitrag  Hardy_whv am Mo 23 Jan 2017, 21:35

Mir als (Nordsee-)Küstenbewohner fällt zur Aufstellung von Säulen noch ein: Sie sind ab einer bestimmten Höhe recht windanfällig, können also durch kräftigen Wind umgeschmissen werden, wenn der Topf nicht wirklich seeehr schwer ist. Ist also auch eine Frage, wie windgeschützt dein Garten bzw. deine Terrasse, wo du die Säulen aufstellen willst, sind. Ansonsten schließe ich mich den Aussagen von Matthias an.


Gruß,

Hardy   Cool
avatar
Hardy_whv
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2270
Lieblings-Gattungen : "Aus jedem Dorf ein Köter"

Nach oben Nach unten

Re: longhis Kulturfragen

Beitrag  jupp999 am Mo 23 Jan 2017, 23:17

können also durch kräftigen Wind umgeschmissen werden
... oder die Töpfe - wenn möglich - eingraben/versenken.
Es könnte beim Herausnehmen im Herbst allerdings etwas "problematisch" werden, weil die Wurzeln dann auch in der Erde stecken ... .
avatar
jupp999
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1816

Nach oben Nach unten

Re: longhis Kulturfragen

Beitrag  Cristatahunter am Mo 23 Jan 2017, 23:50

Schnecken fressen gerne T. pachanoii wenn diese im Regen stehen.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15070
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: longhis Kulturfragen

Beitrag  longhi am Di 24 Jan 2017, 07:56

eeeiii der wind der bläst bei uns schon ziemlich krass!!
dann muss ich mir wohl irgendein topfbeschwerungs- halterungsystem ausdenken
vergraben geht glaube ich schlecht wir haben hier ziemlich lehmigen boden, das loch würde sich dann einfach mit wasser füllen....
diese miesen schnecken Militär , habe das erste mal platz und garten dieses jahr, werden sehn wie ich diese bastarde von meinem hause fernhalte!!!
hey vielen dank für die schnellen antworten!!! danke

avatar
longhi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 93

Nach oben Nach unten

Re: longhis Kulturfragen

Beitrag  Bimskiesel am Do 26 Jan 2017, 19:41

Vielleicht funktioniert eine "Umwerfsicherung" mit Metall-Haken, die man am Topfrand einhängt und die langen Enden in den Boden schlägt. So ähnlich wie bei Häringen.

Grüße von Antje
avatar
Bimskiesel
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1588
Lieblings-Gattungen : Astros, Coryphanthas, ECCs, Gymnos, Mammis, Turbinis, nur um einige zu nennen...

Nach oben Nach unten

Re: longhis Kulturfragen

Beitrag  longhi am Fr 27 Jan 2017, 07:49

mjaa, vermutlich werde ich gleich so etwas wie eine kiste bauen und dann mit latten die töpfe befestigen, hab da schon einen plan!
werde noch foto reinstellen sobald es soweit ist
avatar
longhi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 93

Nach oben Nach unten

Re: longhis Kulturfragen

Beitrag  longhi am Di 07 Feb 2017, 14:23

ich denke daran eine kiste zu bauen, die pflanzen mit topf darein zu stellen und die hohlräume mit blähton zu füllen
was haltet ihr davon, kühlt der blähton die "umgebung" vielleicht zu fest ab, oder bleibt das ganze dann zu feucht?
avatar
longhi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 93

Nach oben Nach unten

Re: longhis Kulturfragen

Beitrag  nikko am Di 07 Feb 2017, 14:27

Ich könnte mir vorstellen, das das immer noch zu leicht ist und die Pflanze dennoch umgeworfen wird. Antjes Idee finde ich gut!
Oder irgendwo festbinden?

LG,
Nils

_________________
"To the rational mind, nothing is unexplicable; only unexplained."
- The Doctor
avatar
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4640
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten