Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Sämlinge vergeilt?

Nach unten

Sämlinge vergeilt

Beitrag  Ralle am Do 04 Aug 2016, 18:44

Hallo zusammen,

im Winterquartier 2015/16 gab es plötzlich einen Temperaturschub und einige meiner Sämlinge schossen etwas in die Höhe.

Da ich schon einige Jahre Kakteen sammle und mir so etwas bisher noch nicht passiert ist und ich somit auch keinerlei Erfahrungen habe und hier im Forum nicht wirklich was finden konnte ... meine Frage.

Wie verwächst sich das? Verwächst diese leichte Form in die Höhe überhaupt?

Hier mal ein Bild von einem dieser besagten Sämlinge.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]



Viele Grüße

Ralf
avatar
Ralle
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2544
Lieblings-Gattungen : Mexikaner

Nach oben Nach unten

Re: Sämlinge vergeilt?

Beitrag  Dietmar am Do 04 Aug 2016, 18:57

Hallo Ralf,

nur keine Sorge in der Regel verwächst sich das, wenn die Pflanze genug Licht bekommt. Ich hatte schon viel dünnere Stengel. Die habe ich einfach tiefer in die Erde gesetzt. Aber so schlimm sieht Deine Lophophora gar nicht aus. Sie wird ja ohnehin im Laufe ihres Lebens noch breiter, dann gleicht sich das aus.

Gruß

Dietmar
avatar
Dietmar
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2307

Nach oben Nach unten

Sämlinge vergeilt?

Beitrag  vogelmamapetra am Mo 30 Jan 2017, 08:44

Hallo zusammen,

diese Thelocactus Sämlinge habe ich im letzten Frühjahr gesät. Irgendwie sehen die ziemlich vergeilt aus und sind auch nicht besonders gewachsen.

Was meint Ihr? Ich hab frische Samen und überlege, nochmal neu auszusähen.

Herzliche Grüsse
vogelmamapetra


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
vogelmamapetra
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 482
Lieblings-Gattungen : Thelocacteen

Nach oben Nach unten

Re: Sämlinge vergeilt?

Beitrag  Cristatahunter am Mo 30 Jan 2017, 09:41

Hallo Petra

Deine Sämlinge sind jetzt ca. 10 Monate alt. Du hast ihnen diesen Winter noch Wasser gegeben?
Das könnte ein Grund für das Längenwachstum sein.
Ich an deiner Stelle würde bis im März abwarten und dann die Sämlinge vereinzeln und pikieren. Dabei kannst du die kleinen etwas tiefer setzen. Danach sollten sie sich normal weiterentwickeln.
Keine Scheu beim Düngen, die Sämlinge sind dir dafür dankbar.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15227
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Sämlinge vergeilt?

Beitrag  vogelmamapetra am Mo 30 Jan 2017, 10:07

Morgen christatahunter,

sag bloss, ich hätte die Sämlinge nicht giessen sollen? Hätten die das denn ausgehalten, wo sie doch noch so klein sind. Ich hatte sie krankheitsbedingt nicht pflegen können ein paar wenige Wochen, dann hatte ich sie aber doch gegossen, weil sie ganz trocken waren. Vielen Dank für Deine prompte Antwort, ich werde Deinen Vorschlag in die Tat umsetzen und pikieren. Gedüngt hatte ich bisher noch gar nicht, da ich dachte, sie sind noch zu klein dafür. Also werde ich dann im März auch düngen.

Schöne Grüsse
Petra
avatar
vogelmamapetra
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 482
Lieblings-Gattungen : Thelocacteen

Nach oben Nach unten

Re: Sämlinge vergeilt?

Beitrag  ClimberWÜ am Mo 30 Jan 2017, 10:24

Ralle schrieb:Hallo zusammen,

im Winterquartier 2015/16 gab es plötzlich einen Temperaturschub und einige meiner Sämlinge schossen etwas in die Höhe.

Da ich schon einige Jahre Kakteen sammle und mir so etwas bisher noch nicht passiert ist und ich somit auch keinerlei Erfahrungen habe und hier im Forum nicht wirklich was finden konnte ... meine Frage.

Viele Grüße

Ralf
Hallo Ralf,
ich beleuchte meine Kleinen mit LED Lichtleisten bzw. Röhren aus +/- 15cm Abstand. So geht die Saison über den Winter. Deswegen wird gegossen - aber hart gehalten.
Etwas Höhenwuchs gibt sich wieder. Den Effekt hatte ich schon nach 1 Woche im Wohnzimmer an Ecc. canus bemerken dürfen. Als ich die Kleinen nach dem Vereinsabend nicht sofort wieder zurück gestellt habe sondern am Wohnzimmertisch neben Melo&Co. stehen lies.
avatar
ClimberWÜ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 740
Lieblings-Gattungen : Opuntoidea und andere Frost-/Winterharte

Nach oben Nach unten

Re: Sämlinge vergeilt?

Beitrag  Tarias am Mo 30 Jan 2017, 10:25

Hallo Petra,

ich behandle meine Sämlinge aus der Frühlingsaussaat wie alle anderen Kakteen - ab Oktober gibt es kein Wasser mehr (wobei ich nicht erst im Frühling sondern bereits im Januar aussähe).
Mit dem Düngen gibt es die Faustregel, dass man ab dem Erscheinen der ersten Dornen eine schwache Düngerlösung geben kann (ich gebe z.B. meinen normalen Kakteendünger in einem Viertel der angegebenen Konzentration).
Wenn du die Sämlinge im Frühjahr tiefer setzt, werden sie sich sicherlich normal weiter entwicklen.
Viel Erfolg damit!
avatar
Tarias
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 848

Nach oben Nach unten

Re: Sämlinge vergeilt?

Beitrag  vogelmamapetra am Mo 30 Jan 2017, 14:14

Ach, dann würde ich jetzt meine Samen auch aussäen. Ich hab Fussbodenheizung und muss sie dann mit warmen Füssen kultivieren, da ich sonst keinen Platz am Licht habe. Die hellsten Plätze an der Balkontür sind mit Kakteen im Moment besetzt und ich habe nur einen Raum am Licht. Dann werde ich sie ab Oktober dann auch trocken halten. Vielen lieben Dank für die Pflegehinweise.

Es grüsst
Petra
avatar
vogelmamapetra
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 482
Lieblings-Gattungen : Thelocacteen

Nach oben Nach unten

Re: Sämlinge vergeilt?

Beitrag  Cristatahunter am Mo 30 Jan 2017, 15:30

Hallo Petra
die erste Wachstumsperiode im Leben eines Kaktus ist sehr wichtig. Düngen ist dabei existenziell. Wenn die kleinen eine gute Grösse erreichen, ist die kalte und trockene Überwinterung kein Problem. Sind die kleinen schwach und mickrig so muss man, wie du durch kultivieren.
Darum sollte man so früh als möglich mit der Aussaat beginnen. Ich fange deshalb im Herbst an.

https://www.kakteenforum.com/t11548-warum-ich-im-herbst-mit-aussaen-beginne?highlight=warum

hier ein paar Tipps.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15227
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Sämlinge vergeilt?

Beitrag  vogelmamapetra am Mo 30 Jan 2017, 15:40

Vielen Dank christatahunter für Deine Erfahrungen. Leider habe ich kein Platz in meinem kleinen Appartement, um Sämlinge mit künstlichem Licht aufzuziehen und ich halte sie dann auch auf dem Balkon. Aber toll sahen Deine Sämlinge ja aus.

nette Grüsse
Petra
avatar
vogelmamapetra
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 482
Lieblings-Gattungen : Thelocacteen

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten