Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Kleiner Pfropfkurs: Sämlinge auf Selenicereus

Seite 1 von 5 1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach unten

Kleiner Pfropfkurs: Sämlinge auf Selenicereus Empty Kleiner Pfropfkurs: Sämlinge auf Selenicereus

Beitrag  Arzberger am Fr 22 Apr 2011, 14:25

Hallo Zusammen,

speziell für die Einsteiger und Pfropf-Neulinge möchte ich diese, schon etwas älteren Bilder hier mal bringen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
1. Ein Sämling wird ausgewählt. Diese können wenige Tage, oder auch einige Monate alt sein.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
2. Der Sämling sollte in guter Verfassung und im Wachstum sein. Ausgelaugte Sämlinge sind keine guten Kandidaten.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
3. Die Selenicereus-Unterlage sollte gut im Trieb sein (das Pfropfen auf unbewurzelte Stücke wird hier nicht behandelt).

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
4. Eine halbierte, neue Rasierklinge wird mit Spiritus gut gereinigt. Es dürfen keine Reste von Kleber oder Fett verbleiben.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
5. Die Unterlage wird in der gewünschten Höhe mit einem ziehenden Schnitt durchgetrennt. Wenn man einen stärkeren
Widerstand spürt, hat man zu tief geschnitten.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
6. Die Schnittfläche sollte glatt und sauber sein. Notfalls kann man noch eine kleine Scheibe nachschneiden.
Sollte viel Saft austreten, kann man diesen mit einem Küchenpapier oder Kleenex absaugen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
7. Die Klinge wird nochmals gereiningt und der Sämling vorsichtig durchgeschnitten, ohne ihn zu drücken.
Je nach Länge, kann man den Sämling im unteren Drittel schneiden, oder auch halbieren und das Unterteil
ebenfalls verkehrt herum pfropfen ("Upside-Down-Grafting").

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
8. Der Pfröpfling wird aufgesetzt und leicht angedrückt.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
9. Die beiden Leitbündelringe (als sichtbare kleine Kreise zu erkennen) sollten sich überschneiden,
wobei man den Sämling nicht exakt zentriert, sondern ein oder zwei Milimeter zur Seite verschiebt.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
10. Bei der Grösse des gezeigten Sämlings sollte man diesen fixieren, was sich bei wenigen Tagen alten Keimlingen erübrigt.
Ideal ist ein Streifen Frischhaltefolie, welche sehr geschmeidig ist und die zarten Sämlinge nicht verletzt.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
11. Man legt die Folie von oben auf den Sämling, zieht sie seitlich nach unten und befestigt sie an den Dornen der Unterlage.
Die Folie sollte den Sämling nicht verrutschen und der Druck sollte sehr sanft sein. Bei älteren und härteren Sämlingen kann man
etwas mehr Druck ausüben.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
12. Die Folie muss den Sämling nicht hermitsch abschliessen. Es kann eine seitliche "Belüftung" offenbleiben.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
13. Die Etikettierung mit Namen, Datum der Aussat und Pfropfung sollte nicht vergessen werden.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
14. Die fertigen Pfropfungen stellt man in ein Kleingewächshaus, altes Aquarium oder ähnliches, um eine erhöhte
Luftfeuchtigkeit ("gespannte Luft") zu erreichen. Man kann auch einfach eine abgeschnittene Mineralwasserflasche darüberstülpen.
Der Platz sollte schattig aber hell sein. Bei Winterpfropfungen braucht man Kunstlicht und eine Wärmequelle (Glühbirnen oder Heizkabel).

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
15. Nach maximal zwei Wochen erkennt man das Wachstum an den Sämlingen und sie können aus dem Kleingewächshaus
genommen werden. Solche die kein Wachstum zeigen, sind nicht angewachsen und müssen nochmals gepfropft werden.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
16. Mit guter Ernährung der Unterlage und bereits nach drei Monaten, sehen die Pföpflinge aus wie einjährige Sämlinge.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
17. Nach einem Jahr sind sie vier bis fünfmal so gross wie ihre wurzelechten Brüder. Seit einiger Zeit mache ich nur noch
tiefere Pfropfungen (3-4 cm), die genauso schnell wachsen und nachher nicht gestützt werden müssen.

Ich wünsche Allen gute Pfropferfolge! Wink

Viele Grüsse
Alex


Arzberger
Arzberger
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1302

Nach oben Nach unten

Kleiner Pfropfkurs: Sämlinge auf Selenicereus Empty Re: Kleiner Pfropfkurs: Sämlinge auf Selenicereus

Beitrag  zipfelkaktus am Fr 22 Apr 2011, 21:17

Hallo Alex, das hast Du sehr schön mit Bildern und Erklärung dargestellt, da werden sicher viele deine Rat befolgen,lg. Martin
zipfelkaktus
zipfelkaktus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3471
Lieblings-Gattungen : Arios, Astros,Turbinis, Copiapoen,Discos

Nach oben Nach unten

Kleiner Pfropfkurs: Sämlinge auf Selenicereus Empty Re: Kleiner Pfropfkurs: Sämlinge auf Selenicereus

Beitrag  Arzberger am Mi 27 Apr 2011, 02:13

zipfelkaktus schrieb:Hallo Alex, das hast Du sehr schön mit Bildern und Erklärung dargestellt, da werden sicher viele deine Rat befolgen,lg. Martin

Danke Dir für Deine Antwort, Martin!

Viele Grüsse
Alex
Arzberger
Arzberger
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1302

Nach oben Nach unten

Kleiner Pfropfkurs: Sämlinge auf Selenicereus Empty Re: Kleiner Pfropfkurs: Sämlinge auf Selenicereus

Beitrag  Hanse am Mi 27 Apr 2011, 03:48

werd ich demnächst auch mal so probieren Alex. Mangels Material kämpf ich hier um jeden einzelnen Sämling und wenn die Schwierigkeiten machen tut man schon mal was wildes: hab einen 8 Wochen alten öffensichtlich wurzelgeschädigten Oroya auf Cereus tetragonus gesetzt.Aufm Bild gleich alte Geschwister, jetzt 1 Jahr alt. Links steht leicht schattiert draussen und rechts unterm Dach (C.tetragonus wird gelb in der Aussiesonne).Der wird bald platzen
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Seleni-Stecklinge sind schon in Vorbereitung
Cheers Hans
Hanse
Hanse
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 237

Nach oben Nach unten

Kleiner Pfropfkurs: Sämlinge auf Selenicereus Empty Re: Kleiner Pfropfkurs: Sämlinge auf Selenicereus

Beitrag  Torro am Mi 27 Apr 2011, 07:37

Hallo Alex,

wieder was gelernt - das mit der Folie muss ich mal ausprobieren! Danke.

Ein paar Anmerkungen:
- halbe Rasierklinge? Ich nehme ganze, ist aber vermutlich Geschmackssache.

- Sämlinge mit der Pinzette rausnehmen? Wow - so geschickt ist nicht jeder.
Die Gefahr diese zu zerdrücken ist ziemlich hoch.
Ich nehme ein Messer und hebe den Sämling von unten aus der Erde. Kann er nicht zerdrückt werden.

- Nach dem Schneiden klebt das Oberteil auf der Rasierklinge, dann braucht man dieses nur noch vorsichtig
auf die Unterlage zu schieben. Nicht noch mal in die Hand nehmen, zerdrücken, fallen lassen,....

- Wenn man keine Massen pfropft, kann man die im Winter auf den Heizkörper stellen.
Erst ein Thermometer, Heizung auf 20-25 Grad stellen, dann die frischen Pfropfungen.

LG Torro
Torro
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6787
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Kleiner Pfropfkurs: Sämlinge auf Selenicereus Empty Re: Kleiner Pfropfkurs: Sämlinge auf Selenicereus

Beitrag  Arzberger am Mi 27 Apr 2011, 13:14

@Hans,
die Pfropfung sieht aber gut aus! Auf C. tetragonus habe ich noch nie gepfropft, habe aber schon woanders gesehen,
dass den die Aussies gerne nehmen, ebenso wie Hylocereus und Harrisia jusbertii.
Wenn Du Selenicereus auftreiben konntest, hast Du aber nun ein "Unkraut", das noch schneller wächst und bei dem
man auch unbewurzelte Mittelstücke verwenden kann. Wink
Ich denke, die oben gezeigte Pfropfmethode ist wahrscheinlich bei Deinem Problem eine gute Lösung, da man mit
etwas Übung eine Anwuchsquote von nahezu 100% schafft. Bei schlecht keimendem Samen pfropfe ich einfach alle
Sämlinge und produziere dann in wenigen Jahren selbst Samen.

@Frank,
die Klinge halbiere ich, damit ich genau weiss, welche Seite zuerst stumpf ist und nehme dann die nächste Hälfte.
Die Sämlige fasse ich mit der Pinzette nur am Wurzelhals, oder an den Wurzeln selbst an.
Deine Methode mit dem Rüberschieben von der Klinge aus wende ich bei ganz winzigen Sämlingen an.

Ach ja, eine gute Lampe und Brille gehört natürlich auch noch zur Ausrüstung! Wink

Viele Grüsse
Alex
Arzberger
Arzberger
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1302

Nach oben Nach unten

Kleiner Pfropfkurs: Sämlinge auf Selenicereus Empty Re: Kleiner Pfropfkurs: Sämlinge auf Selenicereus

Beitrag  Gast am Mi 27 Apr 2011, 20:23

Ach ja, eine gute Lampe und Brille gehört natürlich auch noch zur Ausrüstung!

... und wer kein Gewächshaus , Aquarium oder Folie hat nimmt : Einwegschnapsgläser, Einwegbiergläser, Geweberöhrchen etc. Hauptsache "gespannte Luft" Teufel
Kleiner Pfropfkurs: Sämlinge auf Selenicereus Pfropf18

und Alex , was mich schon immer bei dir beeindruckt hat !, diese Stützen !!!
Kleiner Pfropfkurs: Sämlinge auf Selenicereus Pfropf19
... yes ! nun gehts bei mir auch los mit "abstützen" der Köppe Teufel Teufel Teufel
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Kleiner Pfropfkurs: Sämlinge auf Selenicereus Empty Re: Kleiner Pfropfkurs: Sämlinge auf Selenicereus

Beitrag  Arzberger am Mo 02 Mai 2011, 13:44

Mike, die Folie ist eigentlich mehr dafür gedacht, einen leichten Druck auszuüben. Für die Luftfeuchtigkeit kann man
natürlich beliebig andere Elemente zu Hilfe nehmen.
Ja, das mit dem Abstützen wird tatsächlich nötig, vor allem wenn die Selenis nicht allzu dick waren. Eine Kugel
von 10 cm auf einem 1 cm Seleni kann man der armen Unterlage kaum mehr zumuten, dann muss bewurzelt werden! Teufel

Viele Grüsse
Alex
Arzberger
Arzberger
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1302

Nach oben Nach unten

Kleiner Pfropfkurs: Sämlinge auf Selenicereus Empty Re: Kleiner Pfropfkurs: Sämlinge auf Selenicereus

Beitrag  Gast am Mo 02 Mai 2011, 22:41

Hi Alex !

Mike, die Folie ist eigentlich mehr dafür gedacht, einen leichten Druck auszuüben. Für die Luftfeuchtigkeit kann man
natürlich beliebig andere Elemente zu Hilfe nehmen.

Hmmm ... O.k. dann hab ich das falsch verstanden. Aber Sämlinge kleben auf Seleni fast von selbst ... deswegen dachte ich das es der Luftfeuchte dient Rolling Eyes
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Kleiner Pfropfkurs: Sämlinge auf Selenicereus Empty Re: Kleiner Pfropfkurs: Sämlinge auf Selenicereus

Beitrag  Arzberger am Mo 02 Mai 2011, 23:04

Das stimmt schon Mike, kleine Sämlinge braucht man auch nicht zu befestigen, aber so ab 4-5 mm bekommt man
mit einem schwachen Druck eine noch höhere Anwuchsquote. Die Luftfeuchtigkeit ist sozusagen ein nützlicher
Nebeneffekt, aber man muss da schon aufpassen, dass es nicht zu Fäulnis kommt. Zumindest ist es bei mir so,
bei Euch kann es durchaus anders sein, Ihr habt ja "von Haus aus" eine niedrigere Luftfeuchtigkeit. Wink

Viele Grüsse
Alex
Arzberger
Arzberger
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1302

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 5 1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten