Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

MiniTinis Kulturfragen

Seite 13 von 14 Zurück  1 ... 8 ... 12, 13, 14  Weiter

Nach unten

Re: MiniTinis Kulturfragen

Beitrag  Shamrock am Do 09 Feb 2017, 23:55

Naja, im Winter gibt´s kein zuwenig Wasser. Da sollen die Kakteen ja auch gänzlich trocken (und kalt) stehen.
Das ist also Kakteenerde von Uhlig. Dann sollte die natürlich schon passen. Wirkt halt auf dem Foto so schwarz wie Humus...
Auch wenn sie recht durstig ist, schadet es sicher nicht, wenn sie auch im Sommer immer wieder mal kurz komplett trocken steht. Du willst die Opuntia doch sicher nicht mästen... Wink

Bezüglich dem Wackeln: Wann hast du die Opuntia denn da reingetopft? Wahrscheinlich hat sie diesen Topf noch nicht ausreichend durchwurzelt und wackelt deshalb. Vermute ich jetzt zumindest mal einfach so. Von der bewurzeln aber übrigens auch Stecklinge so einfach, da sollte im Frühsommer sicher nix mehr Wackeln.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12081
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Gymnocalycium

Beitrag  MiniTini73 am Di 07 März 2017, 03:27

Hallo zusammen !
Muss ich was Bestimmtes beachten, wenn ich Gymnos aussäen will ? Ich habe Aussaaterde vom Händler besorgt und ich habe Samen. Ich hab das noch nie gemacht. Hat jemand ´n paar Tipps für mich ?  Very Happy

LG Christinchen
avatar
MiniTini73
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 78
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Re: MiniTinis Kulturfragen

Beitrag  Tarias am Di 07 März 2017, 04:36

Hallo Christine,

Gymnos sind i.d.R. unkompliziert bei der Aussaat.
Es kommt natürlich auch auf die Arten an, die du aussähst, aber ich hatte bisher immer mit den gängigen Aussaatmethoden Erfolg.

Deine Frage wäre im Unterforum Aussaat und Vermehrung vermutlich besser aufgehoben Wink .
avatar
Tarias
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 815

Nach oben Nach unten

Re: MiniTinis Kulturfragen

Beitrag  Lutek am Di 07 März 2017, 05:53

Moin Christinchen,

hier hättest du Gelegenheit zum Lesen.

Aus eigener Erfahrung kann ich dir aber versichern, dass Gymnos in der Regel nicht sonderlich problematisch sind (Ausnahmen gibt es natürlich auch hier).

_________________
liebe Grüße
Lutek (aka Lothar)
avatar
Lutek
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5449
Lieblings-Gattungen : Haworthia, Lithops, Conophytum, Gymnocalycium

Nach oben Nach unten

Re: MiniTinis Kulturfragen

Beitrag  Shamrock am Di 07 März 2017, 07:42

Hi!

Da deine Frage bei den Bestimmungen gar nichts zu suchen hat, hab ich´s mal in deinen Fragen-Sammelthread verschoben.

Die Gattung Gymnocalycium ist eine der größten Gattungen in der Familie der Kakteen, mit einem riesigen Verbreitungsgebiet von den bolivianischen Anden, über Brasilien bis in die argentinische Pampa (also von Gebirgsarten bis zu Graslandbewohnern). Glaube kaum, dass hier Verallgemeinerungen vertretbar sind.

Insofern bleibt wohl wirklich nur zu sagen: Spezifische Besonderheiten sind bei denen normalerweise nicht zu beachten. Am besten nutzt du mal die Suchfunktion hier im Forum und liest dich im Aussaatbereich mal etwas ein.
Sabine hat sich beispielsweise mal richtig Mühe gegen und ihre Aussaat samt Vorgehensweise sehr detailliert vorgestellt: https://www.kakteenforum.com/t25557-meine-erste-aussaat-november-2016-erfahrungsbericht-fur-die-die-nicht-warten-konnen Natürlich geht´s auch mit deutlich weniger Aufwand, aber der Erfolg maximiert sich halt auch mit der Investition...

Gutes Gelingen!

Matthias

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12081
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Moos???

Beitrag  MiniTini73 am Sa 09 Sep 2017, 02:07

Hallo zusammen!
Ich glaube, das ist Moos. Was hab ich falsch gemacht?  Der Stand den gesamten Sommer draußen.

LG Christinchen [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
MiniTini73
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 78
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Re: MiniTinis Kulturfragen

Beitrag  migo am Sa 09 Sep 2017, 02:22

Wieso falsch gemacht. Wenn der keinen Regenschutz hatte, ist das völlig normal.
Schau mal hier: https://www.kakteenforum.com/t8373-san-pedro-kaktus
...die Fotos aus 2008.
avatar
migo
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 477

Nach oben Nach unten

Moos???

Beitrag  MiniTini73 am Sa 09 Sep 2017, 02:25

Hallo Michael!
Der hat nicht im Regen gestanden. Der hat auf meinem Balkon gestanden, und zwar dort, wo kein Regen hinkommt.
avatar
MiniTini73
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 78
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Re: MiniTinis Kulturfragen

Beitrag  Thomas G. am Sa 09 Sep 2017, 02:40

MiniTini73 schrieb:Hallo Michael!
Der hat nicht im Regen gestanden. Der hat auf meinem Balkon gestanden, und zwar dort, wo kein Regen hinkommt.

Dann müsstest du aber viel gegossen haben, ohne genug Feuchtigkeit kein Moos Wink

Und tröste dich, ich hatte das auch schon, schadet aber so einer Echinopsis nichts Smile
avatar
Thomas G.
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1302
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Tricho/Echinopsis-Hybriden

Nach oben Nach unten

Re: MiniTinis Kulturfragen

Beitrag  plantsman am Sa 09 Sep 2017, 09:52

Moin,

wenn Sporen einer Moos-Pionierart auf den Topf gekommen sind, dann wächst dort auch mal Moos. Viele Moose wachsen auf Standorten, an denen keine Konkurrenz vorhanden ist und die Topfoberfläche von Kakteen ist so ein Standort. Man muss auch nichts falsch gemacht haben. Sogar ein "zu viel gegossen" muss nicht sein. Moose wachsen ja auch auf reinem Fels in der Sonne mit teilweise extremer und stark wechselnder Trockenheit........ kommt einem bekannt vor, oder Wink .
Von Natur aus wachsen viele Kakteen sogar im Moos auf Felsen und das Moos ist ihre einzige Möglichkeit zu wurzeln. Auf jeden Fall hast Du nichts falsch gemacht und das Moos schadet kaum dem Kaktus. Wenn Du möchtest, mach es weg, wenn nicht, dann sieht der Topf einfach ein klein wenig natürlicher aus.

_________________
Tschüssing
Stefan

Ein "geklautes" Zitat von einem Bekannten aus einem anderen Forum:
"Trotz aller Wissenschaftlichkeit und Systematik vergeßt mir niemals, daß die Pflanzen einfach schön sind."
Prof. Hans Pitschmann, 1984
avatar
plantsman
Fachmoderator - Bilderlexikon andere Sukkulenten

Anzahl der Beiträge : 1548
Lieblings-Gattungen : lateinamerikanische Crassulaceae, mediterrane und kanarische Flora, Zwiebel- und Knollenpflanzen

Nach oben Nach unten

Seite 13 von 14 Zurück  1 ... 8 ... 12, 13, 14  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten