Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Meine allererste Aussaat 7.3.2017

Seite 2 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach unten

Re: Meine allererste Aussaat 7.3.2017

Beitrag  Satoru am Sa 18 März 2017, 19:19

Patrick1991 schrieb:Habe doch etwas Geduld
Manchmal keimt es auch erst nach 4 Wochen

Da hast du Recht! Habe aber gesehen das zB Frailea in anderen Berichten schon nach 5 Tagen vollständig gekeimt ist, das hat mich beunruhigt. Ist alles viel zu aufregend für mich! bounce
Schaden wird die zusätzliche Beleuchtung hoffentlich trotzdem nicht.
avatar
Satoru
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 41
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Re: Meine allererste Aussaat 7.3.2017

Beitrag  Avicularia am Sa 18 März 2017, 21:27

Hallo Satoru,

In deiner Ungeduld erkenne ich mich selbst. Laughing Meine Fraileen waren tatsächlich recht schnell. Aber ich hatte auch eine Art, bei der kaum was kam. Das passiert einfach mitunter. Da kannst du vielleicht gar nichts dafür. Aber die zusätzliche Lampe schadet sicher nichts. Ich drücke dir feste die Daumen, dass deine Nachzügler auch noch keimen!

LG
Sabine
avatar
Avicularia
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2807
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Ascleps, Euphorbien, Caudexpflanzen....

Nach oben Nach unten

Re: Meine allererste Aussaat 7.3.2017

Beitrag  Wüstenwolli am Sa 18 März 2017, 22:34

...geht langsam los,
aber man sieht muntere Keimlinge, Saturo.
Also weiter abwarten und beleuchten-
Frailea sind auch meine schnellsten-
das Saatgut sollte aber recht frisch sein.

LG Wolli
avatar
Wüstenwolli
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4806
Lieblings-Gattungen : Noto´s, Echinopsen, Mesembs u.mehr

Nach oben Nach unten

Re: Meine allererste Aussaat 7.3.2017

Beitrag  Satoru am Mi 05 Apr 2017, 15:04

Fast vier Wochen sind nun vergangen hier ein kleines Update:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Mit Frailea, Lobivia und Acanthocalycium hats leider nicht geklappt, dafür sehen die Anderen ganz ordenlich aus. cheers
avatar
Satoru
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 41
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Re: Meine allererste Aussaat 7.3.2017

Beitrag  Satoru am Fr 14 Apr 2017, 17:48

Ein kleines Update mit Detailaufnahmen:

Zufallsmix
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Matucana hystrix
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Astrophytum
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Mammillaria
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Bei Mammillaria sind mehr gekeimt, als es Samen in der Packung hätten sein sollen. lol!
Leider sind daher alle sehr dicht, ich hoffe sie behindern sich nicht gegenseitig beim Wachsen.

Würdet ihr schon langsam mit Lüften beginnen oder brauchen sie noch die Feuchte? Habe heute zwei Trauermücken entdeckt  Mad
avatar
Satoru
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 41
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Re: Meine allererste Aussaat 7.3.2017

Beitrag  Avicularia am Fr 14 Apr 2017, 18:32

Hallo Satoru,

das sieht ja super aus! *daumen*

Hast du im Moment den Deckel noch ganz geschlossen? Dann würde ich ihn zumindest tagsüber schon etwas heben. Ich klemme anfangs immer etwas zwischen Wanne und Deckel. Die zusätzliche Luft bewirkt dann vielleicht auch dass du den beginnenden Algenwuchs im Griff behältst. Aber nicht erschrecken, die Algen sind nicht so schlimm. Solange es nicht schimmelt ist es nur ein kleiner Schönheitsfehler. Und wenn du dann mal die Oberfläche abtrocknen lässt, dann verschwinden die mit der Zeit.

Bis sich deine Kleinen beim Wachsen behindern, das dauert noch ein bisschen. Aber die Trauermücken sind nicht so toll. Ich bringe immer Gelbtafeln an. Hilft zwar nicht gegen die Larven, denen ja die Sämlinge schmecken. Aber man zieht gleich mal die Mücken aus dem Verkehr.

Halte uns weiterhin auf dem Laufenden. Deine Bilder sind wirklich schön!

LG
Sabine

_________________
Viele Grüße
Sabine


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
- Welchen Tag haben wir denn?
- Es ist heute.
- Das ist mein Lieblingstag!

(Winnie Pooh)
avatar
Avicularia
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2807
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Ascleps, Euphorbien, Caudexpflanzen....

Nach oben Nach unten

Re: Meine allererste Aussaat 7.3.2017

Beitrag  Satoru am Sa 15 Apr 2017, 08:10

Danke für die guten Zusprüche!
Der Deckel ist noch ganz geschlossen, werde ihn nun wie von dir vorgeschlagen tagsüber etwas anheben.
Habe heute zum Glück keine Trauermücke mehr entdecken können!  cheers

Liebe Grüße
Satoru
avatar
Satoru
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 41
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Re: Meine allererste Aussaat 7.3.2017

Beitrag  Satoru am Di 25 Apr 2017, 21:15

Möchte euch gerne eine sehr seltene Art vorstellen: saemlingus glaesernus

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

HILFE!

Ich habe heftigen Trauermückebefall, auch wenn ich kaum fliegende Subjekte feststellen kann, "bebt" der Boden meiner Aussaat. Man kann kleine weiße Larven entdecken die sich durchs Substrat bewegen.  affraid
Was tun ? Kann ich die Aussaat retten? Soll ich pikieren? Hilft jetzt noch Chinosol?

So sieht die restliche Aussaat aus:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Nicht wundern in der Blumenerde unten-links auf dem Bild wurdem Maracujasaman ausgesäht.

Über Hilfe wäre ich sehr dankbar!
Grüße
avatar
Satoru
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 41
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Re: Meine allererste Aussaat 7.3.2017

Beitrag  Schildinette am Di 25 Apr 2017, 22:44

Hallo Satoru,
ich hatte in meiner ersten Aussaat vor zwei Jahren auch die Larven der Trauermücken. Also habe ich mir die Mühe gemacht und die kleinen Zwerge pikiert. Jetzt sind schon schöne Pflanzen daraus geworden.
Viele Grüße
avatar
Schildinette
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 35
Lieblings-Gattungen : Mammillaria, Ferocactus und viele andere

Nach oben Nach unten

Re: Meine allererste Aussaat 7.3.2017

Beitrag  Thomas G. am Di 25 Apr 2017, 22:47

https://www.amazon.de/Neudorff-M%C3%BCckenabwehr-Stechm%C3%BCckenfrei-20-mehrfarbig/dp/B002CW5VMQ

Versuch mal damit zu gießen, das sollte die Larven killen. Aber bitte nur ganz sparsam dosieren. Früher gab es das Mittel als Tropfen, da war es einfacher.
avatar
Thomas G.
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1335
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Tricho/Echinopsis-Hybriden

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten