Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Meine allererste Aussaat 7.3.2017

Seite 3 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach unten

Re: Meine allererste Aussaat 7.3.2017

Beitrag  Vollsonnig am Mi 26 Apr 2017, 12:09

Hi, das Problem mit irgendwelchen Larven hatte ich dieses Jahr auch schon! Hab auch keine Trauermücken gesehen aber sie haben etwa 2/3 meiner Lopho-Sämlinge gekillt bevor ich´s überhaupt bemerkt hatte. Hab sie dann noch in der Nacht in ein rein mineralisches Substrat pickiert und von da an ging´s. Ein paar sind noch gestorben... Ich hatte ne "Kakteenerde" aus dem Baumarkt verwendet, werd nie wieder irgendwelche Substrate von da holen.
Meine zweite Aussaat dieses Jahr hab ich in einer Aussaaterde von Haage gemacht. Damit gehts bisher prächtig. Teilweise ist nicht viel gekeimt, was aber an den Samen selbst liegen könnte, verloren hab ich bis jetzt (am 12.4. gesäät) noch keinen einzigen Sämling. Ich stell demnächst noch Bilder rein ;-)

Wünsch euch einen sonnigen Apriltag
avatar
Vollsonnig
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 275
Lieblings-Gattungen : Lophophora, Ariocarpus, Echino.horizont., Turbinicarpus

Nach oben Nach unten

Re: Meine allererste Aussaat 7.3.2017

Beitrag  Satoru am Mi 26 Apr 2017, 13:51

Danke für eure Hilfe, habe gestern noch bis kurz nach Mitternacht die stärksten Sämlinge pikiert. Ich hoffe, dass ein paar überleben. Interssant, wie unterschiedlich in dem Stadium schon die Wurzeln sind.
Nächstes mal werde ich das Substrat abkochen, mit Quarzsand bestreuen, luftdicht verpacken und die Verpackung dann so spät wie möglich öffnen. Dieses Jahr wird es aber keine Aussaat mehr geben.
In ein paar Wochen werde ich noch Bilder von den pikierten Sämlingen posten und berichten ob sie sich erholt haben.

@Vollsonnig: Bin schon gespannt auf deine Bilder.

Viele Grüße
avatar
Satoru
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 41
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Re: Meine allererste Aussaat 7.3.2017

Beitrag  Vollsonnig am Mi 26 Apr 2017, 14:38

Hab dieses Jahr auch schon bissl experimentiert Smile Dieses ist mein letztes Projekt.
Die Samen sind von Haage (so wie eigentlich alles Smile )
hab sie mit Trockenbeize "seedPRO TB" behandelt
und auf "Spezial-Aussaat Mischung" von Haage in Reihen gesäät, anschließend mit wenig feinem Quarzsand bestreut.

Wegen wenig Platz hab ich alle Samen in eine Schale gepackt, was sich als nicht günstig erwiesen hat...mal schauen wie ich das beim nächsten Mal mache Rolling Eyes
Hier die Sorten jeweils mit eingebrachten Samen und bisher (nach 14 Tagen) gekeimten
Lophophora willisamsii var. koehresii  10 / 4
Lophophora willisamsii  Huizache   11 / 1
Lophophora willisamsii  Cruces   11 / 4
Lophophora willisamsii var. decipiens  11 / 3
Lophophora willisamsii var. fricii   11 / 8
Lophophora diffusa   10 / 10
Echinocactus texensis   21 / 7
Geohintonia mexicana   26 / 18
Pelecyphora aselliformis   11 / 10
Pelecyphora strobiliformis   11 / 9
Eriosyce sandillon   22 / 7
Neochilenia transitensis   25 / 13
Blossfeldia subterranea   44 / 7 (die ich sehen kann :-D )
Ariocarpus fissuratus   12 / 7
Ariocarpus retusus var. confusus   10 / 9
Strombocactus disciformis var. seidelii   10 / 0 ( oder ich übersehe sie  Sad  )
Epithelantha micromeris   12 / 1
Astrophytum myriostigma quadricostata "onzuka" 13 / 1 ...leider
Astrophytum myriostigma    35 / 32
Hylocereus undatus (aus der Frucht)   18 / 16

Die Temperatur liegt am Tag etwa bei 25 - 30 °C in der Nacht bei 18 - 20 ° C
Licht  spendet eine LED Pflanzenlampe von Jago mit roten und blauen LED´s, manchmal gibts auch Sonnenlicht
Bewässerung geschieht als aufgesprühtes Regenwasser

Für die kleinen Samen wie die E. micromeris und Strombo disciformis nehme ich das nächste Mal ein feineres Substrat...hab gelesen das ein heller Quarzsand mit sehr feiner Körnung gut ist, da man die Samen auch wiederfindet.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
die Erde
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Namen auf Etiketten
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Beize-Etikett
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Saatschaale
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Beize in einer Schale, nach dem Beizen hab ich sie mit einer Pinzette aussortiert, die kleinen Samen hab ich in einem gefalteten Papier mit ganz wenig Beize behandelt und direkt gesäät

...soweit die Vorbereitung

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Samen werden gebeizt

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

und gesäät. Anschließend noch der Sand darüber.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

die ersten Keimlinge am 16.4.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

am 22.4.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

...und von heute.
Ich bin recht zufrieden mit dem bisherigen Ergebnis und hoffe dass ich die kleinen gut über den Sommer bringe Smile

Wenn jemand Anregungen, Kritik oder ähnliches hat, gern her damit!!!

Habt einen schönen sonnigen Apriltag!

Alrik
avatar
Vollsonnig
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 275
Lieblings-Gattungen : Lophophora, Ariocarpus, Echino.horizont., Turbinicarpus

Nach oben Nach unten

Re: Meine allererste Aussaat 7.3.2017

Beitrag  Vollsonnig am Mi 26 Apr 2017, 14:49

Hab meine erste Aussaat...glaub vom Februar, hab´s leider nicht dokumentiert. Die Sämlinge sind etwa 2 -3 mm groß und sehen gesund aus.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Lophophora
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Lophophora
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Copiapoa hypogaea (3 x in der linken oberen Ecke) Mammillaria tezontle (der rötliche rechts...hab ich später gasäät)

Smile
avatar
Vollsonnig
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 275
Lieblings-Gattungen : Lophophora, Ariocarpus, Echino.horizont., Turbinicarpus

Nach oben Nach unten

Re: Meine allererste Aussaat 7.3.2017

Beitrag  Satoru am Mi 26 Apr 2017, 23:31

Glückwunsch zur gelungenen Aussaat, das kann sich sehen lassen! Danke fürs Teilen.

Hast du das Gefühl, dass die Beize die Keimquote erhöht? Fensterbank oder Kunstlicht? Lopophora kommt bei mir auch für nächstes Jahr auf die Liste.

Liebe Grüße
*Kaktus*
avatar
Satoru
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 41
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Re: Meine allererste Aussaat 7.3.2017

Beitrag  Vollsonnig am Do 27 Apr 2017, 20:24

Danke, und gern teile ich meine Erfahrungen.Ich glaube nicht das die Beize die Keimquote beeinflusst. ...glaub was tot ist oder nicht will keimt auch nicht. Aber wenn einer dann doch bissl schwach in der Wurzel ist oder die Kraft nicht ganz reicht um die Samenschale gleich abzuwerfen sind Pilze ganz fix bei den Temperaturen und der Feuchtigkeit. ...wie gesagt, von denen die gekeimt sind, hat´s bis jetzt jeder überlebt. Das war ohne Beize nicht so...hab immer viele sterben sehen Sad

Ja, für dein Lopho-Projekt schon mal alles Gute...bin gespannt was du berichten wirst

...hab fast die ganze Zeit mit der LED Lampe und einer Heizmatte gearbeitet, das macht das ganze konstant. Ausser wenn mal die Sonne geschienen hat dann hab ich sie an´s offene Fenster gestellt, aber auch nur dann wenn ich zu Hause war weil es im GH auch schnell zu warm werden kann und dann zerkocht der Nachwuchs.

Liebe Grüße und nen schönen Abend
Alrik
avatar
Vollsonnig
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 275
Lieblings-Gattungen : Lophophora, Ariocarpus, Echino.horizont., Turbinicarpus

Nach oben Nach unten

Re: Meine allererste Aussaat 7.3.2017

Beitrag  Echinopsis am Mo 01 Mai 2017, 13:17

Absolut spitze Alrik!
Du hast einen grünen Daumen!

_________________
lG,
Daniel

Bilderhochladen im Forum leicht gemacht
avatar
Echinopsis
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15110
Lieblings-Gattungen : diverse mexikanische Gattungen und Copiapoen

Nach oben Nach unten

Re: Meine allererste Aussaat 7.3.2017

Beitrag  Vollsonnig am Mo 01 Mai 2017, 21:40

Vielen Dank für das Kompliment Embarassed
...das haben meine Verwandten und Großeltern früher auch oft gesagt. Damals waren es alle möglichen Pflanzen und auch Kakteen.

Hab sie gestern alle pikiert in jeweils Artentsprechendes Substrat mit etwas mehr Humusanteil als üblich. Bei der Blossfeldia subterranea hab ich sogar noch zusätzliche Keimlinge entdeckt...eben subterran Laughing

Wenn sie etwas gewachsen sind stell ich mal wieder paar Bilder rein.

Einen schönen Abend
avatar
Vollsonnig
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 275
Lieblings-Gattungen : Lophophora, Ariocarpus, Echino.horizont., Turbinicarpus

Nach oben Nach unten

Re: Meine allererste Aussaat 7.3.2017

Beitrag  Avicularia am Mo 01 Mai 2017, 22:01

Hallo Alrik,

Deine Kleinen sehen ja wirklich toll aus! Ich glaube mit dem Pikieren hättest du dir aber noch etwas Zeit lassen können wenn die erst ein paar Wochen alt sind. Da muss man erst handeln wenn sich die Sämlinge bedrängen.

Viele Grüße
Sabine

_________________
Viele Grüße
Sabine


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
- Welchen Tag haben wir denn?
- Es ist heute.
- Das ist mein Lieblingstag!

(Winnie Pooh)
avatar
Avicularia
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2795
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Ascleps, Euphorbien, Caudexpflanzen....

Nach oben Nach unten

Re: Meine allererste Aussaat 7.3.2017

Beitrag  Vollsonnig am Di 02 Mai 2017, 21:17

Danke Sabine, ja...das ist für´s nächste Mal auch der Plan. Ich war mir bischen unsicher wegen der unterschiedlichen Ansprüche und da manche schon lange gekeimt waren hatte ich auch bissl Bedenken das diese nicht faulen, während Andere noch nachzügeln. Naja, jetzt ist es so und ich hoffe das mir die Kleinen das vorzeitige pikieren nicht übel nehmen. Hab gelesen dass das bei manchen Arten zum Tod führen kann. Hab mir wirklich vieeel Mühe mit den Wurzel gegeben Wink

stachlige Grüße
avatar
Vollsonnig
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 275
Lieblings-Gattungen : Lophophora, Ariocarpus, Echino.horizont., Turbinicarpus

Nach oben Nach unten

Seite 3 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten