Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Wer ist ein Weichei? Und muss noch drin blieben?

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Wer ist ein Weichei? Und muss noch drin blieben?

Beitrag  Beetlebaby am Do 09 März 2017, 15:50

Hallo Ihr,
nach heftigen gesundheitlichen Problemen darf ich nächste Woche wahrscheinlich wieder arbeiten. Heißt früh raus und spät heim.... jedenfalls viel zu oft.

Morgens Pflanzen raus und abends wieder rein, fällt bei mir aus.

Nun steht schon seit einigen Wochen ein einsamer Gymno im Gewächshaus zwischen einigen frostfesten. Versuchsweise. Passiert ist ihm bei Temperaturen bis knapp unter 0 Grad nichts. Wasser hat er noch keins bekommen.

Ich frage mich, wer noch nach draußen darf.
Einige stehen im Schlafzimmer, bei 5 bis 8 Grad, allerdings Nordfenster.
Rest steht dunkel und kalt im Keller. Und grad bei denen muss ich verdammt aufpassen, je höher die Sonne steht.

Bestimmt sind da einige dabei, denen es draußen vll auch schon ganz gut gefallen würde.

Nun wohnt bei mir ja fast alles bunt durcheinander, dazu kommen noch etliche, die in einigen Wochen auf einen Süd-Stadtbalkon ziehen werden.

Gymnos dürfen raus, Mammillarien auch? Und Rebutia, Sulcos, Ferros, Echinopsen, Weingartia, Hildchen, Astros.....
Wer darf eher noch nicht?

Oder sagt ihr, wir sind nicht im Süden, lieber noch warten?
avatar
Beetlebaby
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 617
Lieblings-Gattungen : Sempies u. Winterharte u alles, was leicht zu pflegen ist.

Nach oben Nach unten

Re: Wer ist ein Weichei? Und muss noch drin blieben?

Beitrag  Gymnocalycium am Do 09 März 2017, 16:50

Hallo

also bei den Gymnos darf eigentlich nahezu alles schon raus bis auf die etwas wärmeliebenden ( G. friedrichii--- mesopotamicum) also alle Hochlandpfalnzen sowieso raus jetzt, allerdings wäre ein schutz vor Platzregen nicht ganz ungünstig;
ich werde einen Großteil meiner Gymnosammlung auch in den nächsten Tagen ins Frühbeet setzen

VG
Gymnocalycium
avatar
Gymnocalycium
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1169
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium

Nach oben Nach unten

Re: Wer ist ein Weichei? Und muss noch drin blieben?

Beitrag  Beetlebaby am Do 09 März 2017, 16:53

Hallo,
und danke dir.
Ganz raus kommt noch keiner, alle ins, allerdings ungeheizte GwH, sorry, da hatte ich mich falsch ausgedrückt.
Und wenn die Sonne draufscheint, dann geht das Dachfenster auf, da wird es so richtig warm noch nicht.
Wäre okay, oder?
avatar
Beetlebaby
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 617
Lieblings-Gattungen : Sempies u. Winterharte u alles, was leicht zu pflegen ist.

Nach oben Nach unten

Re: Wer ist ein Weichei? Und muss noch drin blieben?

Beitrag  Sabine1109 am Do 09 März 2017, 17:07

Hallo Ute (erinnere ich deinen Namen richtig ? Embarassed )

Gesundheitliche Probleme hören sich ja nicht so schön an, ich hoffe, es geht dir jetzt wieder richtig gut und du kannst im nun nahenden Frühling
richtig durchstarten!
Zu deiner Frage: Genannte Arten habe ich alle auch, die halten Temperaturen um die "0"°C (oder auch mal ein paar Grädchen darunter, wenn es tagsüber schön ist, müssen meine das ertragen) locker aus. Die Feros könnten je nach Art evtl. unschöne Kälteflecken bekommen. Meine Feros (stainesii, santa-maria und macrodiscus - die schwarzii-Babies zähle ich mal noch nicht) ertragen regelmäßig im Herbst nachts Temperaturen von bis zu -3°C und hatten noch nie ein Problem damit. Auch das Kellerfenster bleibt lange gekippt und es hat im Winterlager auch mal -1°C.
Weicheier sind auf alle Fälle (ohne Anspruch auf Vollständigkeit!!!): Haworthien, Euphorbien, Arrojadoas und manche andere Säulen, auch unter den Gymnos gibt es Arten aus der Muscosemineum-Gruppe wie z.B. Gymnocalycium mihanovichii oder friedrichii (und ein paar andere, ich kann die bei mir nicht gebrauchen deshalb pflege ich sie nicht), die eher 15°C zur Überwinterung benötigen als zu wenig.

Meine sind seit gestern auch fast vollständig im Freien (überdacht)! Und ich sammle ähnlich bunt wie du....... Wink

Viele Grüße und weiterhin gute Besserung!
Sabine

PS: Bernhard war ein wenig schneller - aber im Wesentlichen sagen wir bei den Gymnos ja das Gleiche Very Happy
avatar
Sabine1109
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1905
Lieblings-Gattungen : Rebutien, Sulcos, Thelos, winterharte und alles, was schön blüht :-)

Nach oben Nach unten

Re: Wer ist ein Weichei? Und muss noch drin blieben?

Beitrag  Beetlebaby am Do 09 März 2017, 17:30

Hallo Sabine,

schön, wenn du mich nicht vergessen hast, ja, ich bin noch immer Ute. Embarassed
Und weils bei mir an der Arbeit nur eine Vertretung für mich gibt, deren Lieblingssatz "Geht nicht" ist... durfte ich einige Erkältungen verschleppen und lieg jetzt die 3. oder schon 4. Woche auf der Nase. Aber es geht aufwärts, danke für deine Wünsche. Bis zum Frühling bin ich bestimmt wieder fit.

Eine vollständige Aufzählung habe ich nicht erwartet, das kann, denke ich, eh keiner. Und auch, wenn jemand sich irrt..... Brutal , das gibts dafür nicht. Versprochen.

Die Ferros stammen im Großen und Ganzen von meinem Vater, zumindest die größeren, um die es wirklich schade wäre. Die meisten stehen sehr wackelig in ihren kleinen Töpfchen, und umtopfen geht im GwH viel besser als wenn ich den ganzen Kram erst in den Keller schleppen muss.
Seine Säulen bleiben wohl besser erstmal da, wo sie sind. Leider hat davon fast noch keiner einen genauen Namen, das wird mit der Zeit... hoffentlich.

Und wo mein Gymnocalycium mihanovichii überwintert, muss ich direkt mal schauen.. gerufen hat er noch nicht, mir isses zu kalt. Gestört

Also werde ich morgen mal ein bißchen Bewegung einplanen und wenn ich über etwas stolpere, was eventuell noch nicht oder so, darf ich bestimmt noch mal gezielt fragen.

Dickes Dankeschön auch an dich und einen schönen Abend!
avatar
Beetlebaby
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 617
Lieblings-Gattungen : Sempies u. Winterharte u alles, was leicht zu pflegen ist.

Nach oben Nach unten

Re: Wer ist ein Weichei? Und muss noch drin blieben?

Beitrag  Shamrock am Do 09 März 2017, 21:00

Hallo Ute,

art- und herkunftsabhängig... Solange sie trocken stehen, vertragen die meisten, gängigen (und halbwegs abgehärteten) Kakteen auch leichten Nachtfrost ohne Probleme. In einem ungeheizten GWH solltest du wirklich absolut auf der sicheren Seite sein.

Generell vertragen deine südamerikanischen Andenbewohner ziemlich viel, während bei Astrophyten oder auch Gymnocalycien keine Verallgemeinerungen zu treffen sind. Dazu schrieb ich erst gestern an anderer Stelle und aus anderem Grund:
"Die Gattung Gymnocalycium ist eine der größten Gattungen in der Familie der Kakteen, mit einem riesigen Verbreitungsgebiet von den bolivianischen Anden, über Brasilien bis in die argentinische Pampa (also von Gebirgsarten bis zu Graslandbewohnern). Glaube kaum, dass hier Verallgemeinerungen vertretbar sind."
Also im Zweifelsfall einfach immer mal kurz gucken, wo denn deine fragliche Art Herkunft und überlegen (oder auch googeln), wie denn das Klima dort so sein könnte. Wink

Frohes Ausräumen und weiterhin gute Besserung!

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13371
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Wer ist ein Weichei? Und muss noch drin blieben?

Beitrag  Patrick1991 am Do 09 März 2017, 22:00

Hallo zusammen,
Ich hoffe es ist okay das ich meine Frage hier stelle.
Da das Wetter besser wird will ich am Wochenende auch wieder ausräumen.
Ich besitze ein 6mm Stegdoppelplattengewächshaus von Beckmann für den Balkon ohne Heizung aber denke das Haus gibt genug Wärme ab.
Die Temperaturen werden zwischem 3 Grad nachts bis 25+ Grad schwanken.
Meine Frage:
Ist das noch zu kalt für einjährige Mammillariasämlinge??
Gruß Patrick
avatar
Patrick1991
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 73
Lieblings-Gattungen : Melocacteen

Nach oben Nach unten

Re: Wer ist ein Weichei? Und muss noch drin blieben?

Beitrag  Shamrock am Do 09 März 2017, 22:08

Patrick1991 schrieb:Ist das noch zu kalt für einjährige Mammillariasämlinge??
Hi Patrick,

auch an dich die Hinweise aus dem Beitrag vorher. Es macht halt einen elementaren Unterschied, ob du Mammillarien aus den USA, aus irgendwelchen Berglagen oder aus Niederkalifornien oder gar der Karibik hast... Mammillaria ist nicht gleich Mammillaria... Auch eine riesen Gattung mit einem riesen Verbreitungsgebiet. Da müsste man schon die entsprechenden Arten wissen, um hilfreiche Antworten zu geben.
Die klassische Durchschnittsmammillaria kannst du unter den von dir erwähnten Umständen sicher ausräumen.

Viele Grüße!

Shamrock (aka Matthias)

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13371
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Wer ist ein Weichei? Und muss noch drin blieben?

Beitrag  Patrick1991 am Do 09 März 2017, 22:15

Danke für die schnelle Antwort.
Mein Problem ist ich habe eine Samenmischung ausgesät da kann ich die Arten leider noch nicht sagen.
Denke wohl dann ist etwas warten noch besser.
Gruß Patrick
avatar
Patrick1991
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 73
Lieblings-Gattungen : Melocacteen

Nach oben Nach unten

Re: Wer ist ein Weichei? Und muss noch drin blieben?

Beitrag  Shamrock am Do 09 März 2017, 22:22

In der Mischung werden kaum heikle Exoten sein. Ich würd sie schon rausstellen. Dicken Frost werden sie in dem Häuschen sicher nicht abbekomen, vor allem auch, wenn dein GWH direkt am Haus steht. Gesunde Abhärtung...! Very Happy

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13371
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten