Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Echinocactus Grusonii fault ??

Nach unten

Echinocactus Grusonii fault ??

Beitrag  lauramausi am Sa 08 Apr 2017, 11:49

Hallo liebe Community
Mein Echinocactus Grusonii wackelt in seinem Topf  Sad
Heißt nix gutes oder? Hab versucht zu schauen was los ist und wenn ich ihn ein wenig kippe dehnt sich die Haut so !?!?
Danke im voraus und ein schönes Wochenende


[Sie müssen
registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
lauramausi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 63
Lieblings-Gattungen : Sukkulenten

Nach oben Nach unten

Re: Echinocactus Grusonii fault ??

Beitrag  Ralle am Sa 08 Apr 2017, 12:51

Sieht sehr stark danach aus, als hättest Du es mit dem Gießen zu gut gemeint. Crying or Very sad
Die Folge daraus ist, wie Du es schon selber befürchtet hast, er fault.

Wie weit die Fäulnis jetzt schon vorangeschritten ist und ob evtl. eine Neubewurzelung möglich ist, würde ich einfach mal testen.
Wenn der grusonii schon fault, dann hast Du nicht wirklich was zu verlieren.

Faule Stelle herausschneiden, wenn diese nicht schon zu tief in der Pflanze sitzt, würde ich mit der Vogelsandmethode eine Neubewurzelung ausprobieren.

Gruß

Ralf


avatar
Ralle
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2530
Lieblings-Gattungen : Mexikaner

Nach oben Nach unten

Re: Echinocactus Grusonii fault ??

Beitrag  lauramausi am Sa 08 Apr 2017, 12:54

Danke sehr. Der Übergang auf dem Winterschlaf ist mir wohl bei dem nicht gelungen.
avatar
lauramausi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 63
Lieblings-Gattungen : Sukkulenten

Nach oben Nach unten

Re: Echinocactus Grusonii fault ??

Beitrag  lauramausi am Sa 08 Apr 2017, 13:09

zum sehen und lernen hab ich ihn noch mal aufgeschnitten. Ist nix mehr zu machen.... Sad Sad Mad

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
lauramausi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 63
Lieblings-Gattungen : Sukkulenten

Nach oben Nach unten

Re: Echinocactus Grusonii fault ??

Beitrag  Ralle am Sa 08 Apr 2017, 14:17

Tut mir leid, dass es doch nicht mehr geklappt hat.

Gruß

Ralf

avatar
Ralle
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2530
Lieblings-Gattungen : Mexikaner

Nach oben Nach unten

Re: Echinocactus Grusonii fault ??

Beitrag  Cristatahunter am So 09 Apr 2017, 05:03

Trotz rein mineralisch? Was für ein Substrat ist das? Stand er im Übertopf? Stand der früher im Torf? 
Das hat sich nicht kurzfristig gebildet. Das muss sich länger angebahnt haben.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13792
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Echinocactus Grusonii fault ??

Beitrag  lauramausi am So 09 Apr 2017, 14:04

Danke Ralf Sad

An Cristatahunter das Substrat ist Vulkatec gewesen. Der stand wo ich ihn bekommen hab in ein Gemisch aus Blumenerde und Kies. Ich hab ihn ende Februar da raus genommen und 2wochen danach ganz langsam angefangen zu gießen ( übers Winter hat er nix bekommen stand Kühl im Treppenhaus).
avatar
lauramausi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 63
Lieblings-Gattungen : Sukkulenten

Nach oben Nach unten

Re: Echinocactus Grusonii fault ??

Beitrag  Cristatahunter am So 09 Apr 2017, 15:02

Vielleicht waren zwei Wochen etwas wenig Zeit. Wenn ein Kaktus enttorft wird dann sind die mechanischen manipulationen an den Wurzeln oft tiefgreifend. Es empfiehlt sich den Kaktus erst ungetopft zum Trocknen hinzulegen bevor die Wurzel wieder in neues Substrat gebettet wird.
Ich habe vor ein paar Tagen ein Polster Mammillarien auseinandergenommen. Dabei habe ich viele Wurzeln verletzt und durchtrennt. Der Kaktus liegt jetzt an einem schattigen Ort ohne Erde. Erst nach ein paar Tagen werde ich die Teile wieder eintopfen und lieber etwas länger mit giessen warten.
Dein grusonii wäre nicht verdurstet auch wenn du monate mit dem Giessen gewartet hättest.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13792
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten