Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Kakteen für Balkon

Nach unten

Kakteen für Balkon

Beitrag  Oliver75 am So 09 Apr 2017, 07:35

Schönen guten Morgen zusammen,

Ich plane auf meinem Überdachten Vorhaus, ein Kakteenhochbeet zu bauen. Dachte so an 120-140cm Länge und 40-50cm bereite/tiefe. Das Ganze soll mit 3-4 Kakteenarten besetzt werden. Der Balkon zeigt nach Süden, Sonne wäre also vorhanden. Im Winter wird es manchmal -20 Grad hier bei uns.
Sehr gefallen tun mir mit langen Dornen "bewaffnete" Kakteen, möchte aber auch welche mit essbaren Früchten und eine recht blühfreudige Art einsetzten.

Was würdet ihr mir denn empfehlen?

Dachte evtl. an Opuntia olyacantha  und Opuntia  fragilis. Kann man die Früchte dieser Opuntien essen?

Was würde denn noch dazu passen und vor allem welches Substrat???

Sind die Opuntien mit einer Mischung aus halb handelsüblicher Kakteenerde (compo) und halb mineralischer Kakteenerde aus Lava, Bims, feinem Ton, Zeolith, und Perlite zufrieden???

Vielen Dank für eure Meinungen.
Schönen Sonntag noch...


Zuletzt von Oliver75 am So 09 Apr 2017, 07:37 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Fehlerteufel verjagt...)
avatar
Oliver75
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 33
Lieblings-Gattungen : Carnegia Gigantea, Stetsonia coryne

Nach oben Nach unten

Re: Kakteen für Balkon

Beitrag  ClimberWÜ am So 09 Apr 2017, 10:23

Opuntia polyacantha und Opuntia fragilis taugen für ein Balkonbeet nicht jedoch deren Früchte für einen wirklichen Genuss!
Opuntia phaeacantha und macrorhiza eignen sich wachsen aber wie polyacantha etwas größer. Manche O. rutila bleiben kompakt.
Buschig und niedrig bleiben Cylindropuntia whipplei.

Opuntien bleiben gutmütig in ihren Substratansprüchen. Deine Mischung sollte ihnen entgegenkommen.
Bei mir im Garten habe ich eine C.imbricata sogar ohne Drainage in den vorhandenen sandigen Boden gepflanzt. Auch den Winter 2017 hat dieser Ableger -16° C überstanden.

Klassische Kugelkakteen mit hoher Frosthärte wären Pediocactus knowltonii und simpsonii sowie geeignete Klone von Echinocereus fendleri, Echinocereus reichenbachii, Echinocereus triglochidiatus, Escobaria missouriensis v. caespitosa und Escobaria vivipara. Falls Fragen an den Anbieter nicht weiterführen muss man testen und scheitern oder auch nicht... bei -20° C wird es eng bei möglichen Kandidaten.

Siehe auch
Hans Frohning "Kakteen in Eis und Schnee" nur als DKG Mitglied zu beziehen,
Leo J. Chance "Cacti & Succulents for Cold Climates" Timber Press auf Englisch und z.B. per Amazon zu bekommen.
avatar
ClimberWÜ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 722
Lieblings-Gattungen : Opuntoidea und andere Frost-/Winterharte

Nach oben Nach unten

Re: Kakteen für Balkon

Beitrag  Oliver75 am So 09 Apr 2017, 11:03

Danke erst mal für die Infos. Da der Balkon doch etwas geschützt ist denke ich nicht das die -20 Grad was es selten mal hat auf die Kakteen einwirken. Ich könnte auch mit Noppenfolie etwas schützen.

Gruß Oliver
avatar
Oliver75
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 33
Lieblings-Gattungen : Carnegia Gigantea, Stetsonia coryne

Nach oben Nach unten

Re: Kakteen für Balkon

Beitrag  ClimberWÜ am So 09 Apr 2017, 11:17

Oliver75 schrieb:Danke erst mal für die Infos. Da der Balkon doch etwas geschützt ist denke ich nicht das die -20 Grad was es selten mal hat auf die Kakteen einwirken. Ich könnte auch mit Noppenfolie etwas schützen.

Gruß Oliver
Kälte entsteht durch Abstrahlung, d.h. jeder Körper verliert beständig über diese Abstrahlung an seiner Oberfläche Energie. Verluste entstehen Richtung Himmel anderenfalls strahlen sich Gegenstände selbst an. Je geringer die Masse und je größer die Oberfläche desto niedriger werden dabei die Temperaturen. Das sieht man daran dass selbst in +3°C warmen Nächten mit klarem Himmel Reif auf Autodächern entsteht, dto. vereisende Brücken.
D.h. ein Gestell auf dem Balkon kühlt besonders gut aus... Noppenfolie isoliert und verringert Verluste durch Konvektion. Man sollte aber daran denken nicht vom "Heizkörper" dem Haus zu entkoppeln sprich zu isolieren.
avatar
ClimberWÜ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 722
Lieblings-Gattungen : Opuntoidea und andere Frost-/Winterharte

Nach oben Nach unten

Re: Kakteen für Balkon

Beitrag  Shamrock am So 09 Apr 2017, 23:35

Hi Oliver,

hast du schonmal die foreneigene Suchfunktion zu der Thematik benutzt? Aktuell gibt es ja beispielsweise auch diesen Thread mit ähnlicher Thematik: https://www.kakteenforum.com/t26742-planung-fur-balkonkasten-mit-winterharten Bzw. werden solche Threads rund zehnmal pro Jahr durchgekaut. Für die Fragen, welche danach noch offen bleiben sollten: Immer her damit!

Opuntienfrüchte kann man immer essen, da gibt´s nix giftiges. Allerdings würde ich das Zeug nicht freiwillig anfassen: https://www.kakteenforum.com/t26392-opuntien-fruchte-und-deren-verwertung

Gutes Gelingen und viel Erfolg mit deinem Projekt!

Shamrock (aka Matthias)

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 11897
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Kakteen für Balkon

Beitrag  ClimberWÜ am Mo 10 Apr 2017, 01:04

Shamrock schrieb:Opuntienfrüchte kann man immer essen, da gibt´s nix giftiges. Allerdings würde ich das Zeug nicht freiwillig anfassen: https://www.kakteenforum.com/t26392-opuntien-fruchte-und-deren-verwertung
Essen kann man vieles sogar mehrere Lophophoras zu einer Mahlzeit... Teufel
und manches Detail kann einem entgehen, siehe
Trouts Notes on The Cactus Alkaloids Copyright ©️2013, 2007 by Mydriatic Productions
und
Cactus Chemistry by Species Copyright ©️2014, 2013 by Mydriatic Productions
auf http://sacredcacti.com/ Cool
Zumindest hat so manche Opuntia Frucht gaaaaaaanz wenig bis gar kein Fleisch für den Gourmet zu bieten... lol!
avatar
ClimberWÜ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 722
Lieblings-Gattungen : Opuntoidea und andere Frost-/Winterharte

Nach oben Nach unten

Re: Kakteen für Balkon

Beitrag  Aldama am Mo 10 Apr 2017, 20:12

Hi Oliver
Auch Echinocereus rotteri ist dort sehr erfolgreich zum blühen zu bringen sowie auch einige fendleri Arten.
Achte bei den Pflanzen auf Herkunft New Mexico , Otero, Jarilla & Almomgoro County und Brewster County TX ist gut.
Escobarien solltest du nachschauen.. Gibt da schon harte Pflanzen bei.  Bei Opuntien würde ich vorsichtig sein, werden teilweise zu groß und wuchern wie Unkraut.
Haben dann den Platz den du vorgibst in 2 Jahren besetzt. Very Happy  
Bilder da zu findest du im Bilderlexikon hier im Forum .

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Echinocereus dasyacantus Laijitas Tx, Brewster County

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Blütenbeispiele des Echinocereus roetteri
avatar
Aldama
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1044
Lieblings-Gattungen : Echinocereen & Sulcorebutien

Nach oben Nach unten

Re: Kakteen für Balkon

Beitrag  Oliver75 am Di 11 Apr 2017, 05:15

Hallo Aldama,
Danke für die Bilder.
Was meinst du mit Herkunft? Müssen die Kakteen dort aufgewachsen sein oder die Art dort heimisch sein?
Sind auf jeden Fall einige interessante Kakteen in deinem Balkonkästen dabei.


Gruß Oliver
avatar
Oliver75
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 33
Lieblings-Gattungen : Carnegia Gigantea, Stetsonia coryne

Nach oben Nach unten

Re: Kakteen für Balkon

Beitrag  Shamrock am Di 11 Apr 2017, 10:13

Hi Oliver,

Kakteenarten haben ja ihr angestammtes Verbreitungsgebiet, in welchem sie vorkommen. Wenn man da so eine potentiell frosthartes Taxon aus USA/Mexiko beispielsweise nimmt, dann macht es ja schon einen Unterschied, ob es sich ursprünglich eine Pflanze aus dem nördlichen Teil des Verbreitungsgebietes oder aus dem südlichen Teil handelt. Die nördlichen Populationen haben in ihren Genen sicher eine höhere Frosttoleranz verankert als die südlichen - obwohl es sich eben um die gleiche Spezies handelt.
Ein verantwortungsvoller Kakteenzüchter achtet im Regelfall beim gezielten Bestäuben auf die Herkunft und mischt nicht wild durcheinander. Wink

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 11897
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Kakteen für Balkon

Beitrag  Oliver75 am Di 11 Apr 2017, 17:29

Alles klar, danke für die Aufklärung.
avatar
Oliver75
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 33
Lieblings-Gattungen : Carnegia Gigantea, Stetsonia coryne

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten