Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Erstes Angießen im Frühjahr

Nach unten

Erstes Angießen im Frühjahr

Beitrag  Akka von Kebnekajse am Mo 10 Apr 2017, 22:50

Hallo zusammen,

erstmal vorne weg: Sorry, dass ich so viele Fragen stelle, aber ich habe total Schiss davor, dass ich meine wunderbaren kleinen Schätze von der Kakteenbörse tot pflege, wenn ich nicht alles richtig mache Embarassed

Meine Frage betrifft das erste Angießen nach der Winterruhe: Kann man eine allgemeine Empfehlung bezüglich des Wetters und der Wassermenge aussprechen?
Also erstens: Lieber an einem sonnigen oder an einem trüben (evtl. sogar regnerischen) Tag zum ersten Mal gießen? (und warum?)
Und zweitens: Direkt durchdringend gießen oder sie erst mal schluckweise mit einer halben Portion Wasser angießen?  (und warum?)

In der Literatur, die ich zur Hand habe, steht, dass man im März "in Abhängigkeit zur Wetterlage" mit dem Angießen beginnen kann - nur sagt das halt leider gar nichts aus  Gestört
Zur Info: Meine Kakteen stehen seit Anfang April tagsüber auf dem Südbalkon, ich habe sie mit einem Stück Vlies schattiert. Das Thermometer klettert bei wolkenlosem Himmel auf gut 35° C. Nachts hole ich sie meistens ins Bad (ca. 18°C). Vor zwei Tagen habe ich sie mal vormittags eingenebelt; nach wenigen Stunden waren sie schon wieder komplett trocken.

Die Arten sind bunt gemischt: Mammillaria, Gymnocalycium, Astrophytum, Rebutia, Chamaecereus, Lobivia, Sulcorebutia... auch ein paar Spezialfälle: Eriosyce tenebrica, Copiapoa cinerea.

Danke für eure Hilfe Smile
Viele Grüße
Anne
avatar
Akka von Kebnekajse
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 101
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Re: Erstes Angießen im Frühjahr

Beitrag  Apricus am Di 11 Apr 2017, 00:08

Erst mal vorne weg: Sooo schnell kann man Kakteen nicht totpflegen. Cool Das zur Beruhigung.  Wink
Wenn du am Tag schon 35 Grad hast ... wo ist das, wenn das dein Datenschutz erlaubt? Wieviel Grad nachts? Über 10 Grad können sie gut draußen bleiben.
Wenn es tags jedenfalls schon so warm wird, freuen sie sich sicher über einen guten morgendlichen Schluck. Nicht durchnässen. Und ich würde bei solchen Temperaturen sofort damit beginnen, Wetter egal. Das Einsprühen war sicher gut. Machs aber nicht unmittelbar in der vollen Sonne. Das Wichtigste: Schau sie dir genau an, jede Runzel, jeden Dorn, jeden Neutrieb. Du musst sie wirklich gründlich kennenlernen. Dann kriegst du mit der Zeit ziemlich gut raus, was sie gerade brauchen, wie es ihnen geht.
avatar
Apricus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 135
Lieblings-Gattungen : Ferocacteen

Nach oben Nach unten

Re: Erstes Angießen im Frühjahr

Beitrag  Shamrock am Di 11 Apr 2017, 00:17

Hi Anne,

wie schon unzählige Male diesen Frühling geschrieben: Im Regelfall halten sie locker leichte Nachtfröste aus, solange sie trocken stehen und halbwegs abgehärtet sind. Prinzipiell gießt man immer durchdringend, aber zu dieser Jahreszeit empfehlen sich eher kleine Schlückchen, damit wieder alles rechtzeitig trocknet, wenn doch der Frost nochmal zuschlägt. Jetzt soll es ja sowieso erstmal kühler werden, also vielleicht lieber doch noch eine Runde warten. Deine Schätze werden deswegen sicher nicht vertrocknen, sondern nur etwas später in die Saison starten. Geduld...

Glaubst du deine Kakteen erwarten eher Regen (= Gießen) bei wolkenlosen Himmel oder eher bei trüben, bedeckten Himmel? Wink

Viel Erfolg!

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13324
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Erstes Angießen im Frühjahr

Beitrag  sensei66 am Di 11 Apr 2017, 00:19

Ich bin da nicht so zimperlich. Ich habe mittlerweile die meisten draußen (bis auf ein paar Säulen und andere Sukkulenten) und habe sie auch schon gegossen. Mit der Brause, damit der Staub von fünf Monaten Keller abgeht...
avatar
sensei66
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2309

Nach oben Nach unten

Re: Erstes Angießen im Frühjahr

Beitrag  Sheosha am Mi 12 Apr 2017, 10:13

Werde meine kleinen auch bald angießen, in mineralisches Substrat umgetopft habe ich sie bereits.
Gebt ihr beim ersten mal angießen auch gleich Dünger mit? In welchem Abstand wird das zweite mal gegossen?
avatar
Sheosha
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 173
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Re: Erstes Angießen im Frühjahr

Beitrag  Shamrock am Mi 12 Apr 2017, 10:59

Auch über das zweite Gießen entscheide nicht ich, sondern das Wetter, die Topfgröße, das Substrat etc. Kommt halt darauf an, wie lange es gedauert hat, bis nach dem ersten Gießen das Substrat wieder komplett trocken war und was der Wetterbericht für die Folgetage verheißt.

Es gibt viele, welche bereits beim ersten Angießen Düngen. Ich persönlich werde nicht so gerne mit dem Holzhammer geweckt, weshalb ich dies auch nicht so gerne meinen Pflanzen antun würde. Zudem müssen ja nach der Winterruhe erstmal wieder Faserwurzeln gebildet werden, welche den Dünger überhaupt aufnehmen können.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13324
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Erstes Angießen im Frühjahr

Beitrag  Akka von Kebnekajse am Mi 12 Apr 2017, 13:51

Danke an alle, die geantwortet haben Smile

@ Apricus: Ich wohne in Fürth, Mittelfranken. Hätte vllt. dazu schreiben sollen, dass das Thermometer nicht im Schatten hängt, sondern direkt bei den Kakteen steht, also nur durch ein dünnes Vlies vor der direkten Sonneneinstrahlung geschützt wird. Außerdem stehen sie recht nah an der Hauswand, also windgeschützt, wodurch die Temperatur noch mehr steigt. Nachts sind es seit etwa zwei Wochen immer zwischen 2° und 12°C, also noch nicht ideal...

@ Shamrock: Du hast Recht, das Wetter ist diese Woche ziemlich bescheiden - für die Kakteen wiederum ganz nett, weil ich bei dem bewölkten Himmel das Vlies runter nehmen kann. Huch, und für den 23./24. sind sogar Minusgrade vorhergesagt... Na warten wir's mal ab, wie's wirklich kommt. Auf jeden Fall verschiebe ich dann das Angießen erst nochmal. Muss ja eh noch auf meine Regenwasserlieferung warten Wink

@ Sheosha: Uhlig und Januschkowetz empfehlen noch nicht beim ersten Gießen zu düngen, sondern erst bei der zweiten oder sogar dritten Wassergabe nach der Ruhephase.
avatar
Akka von Kebnekajse
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 101
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Re: Erstes Angießen im Frühjahr

Beitrag  Apricus am Mi 12 Apr 2017, 15:32

@ Akka von Kebnekajse
Danke für deine differenzierten Rückantworten! Ich hab meine Kakteen schon vor ca. 5 Wochen "weckgegossen". Stehen seither noch innen auf Fensterbrettern, aber wachsen und knospen schon, 2 sogar, die  bei mir noch nie Blüten hatten. 1 knospig gekaufter hat sogar schon geblüht. Damit bin ich aber SPÄT dran! Denn wenn du dich im Forum umschaust, hatten viele schon lange Knospen und Blüten, glaub manche im Feb. schon. Shocked  Weiß nicht, welche Perfektbedingungen die haben (oft wohl Gewächshaus). Aber du solltest nicht zu lange warten mit dem Angießen, denn ... nicht erschrecken jetzt! ... in gut 2 Monaten werden die Tage schon wieder kürzer! Shocked Crying or Very sad Meine, evtl. ettttwas panische Wink  - Sicht der Dinge. Gönne deinen "Leuten" also ruhig jetzt schon was. Meine sind noch mit Leitungswasser voll glücklich. Wenns heißer wird, steig ich auf ne Mischung mit demineralisiertem Wasser um. Glaub, mit Wasser sind die Teile nicht sooo empfindlich. Schlechte Erde, null oder Überdüngung stresst sie sicher mehr.
avatar
Apricus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 135
Lieblings-Gattungen : Ferocacteen

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten