Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Lophophora Williamsii Einstieg

Nach unten

Lophophora Williamsii Einstieg Empty Lophophora Williamsii Einstieg

Beitrag  Nope Sa 22 Apr 2017, 11:27

Moin ihr,

habe gerade das kleine pflänzchen hier geschenkt bekommen:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Es hieß wohl in der Anleitung man solle es zunächst 1-2 Wochen nicht gießen. Da dies nun 1-2 Wochen her zu sein scheint wäre die erste Frage wie das genau mit der Bewässerung ausschaut. Die Pflanze steht an einem großen Fenester und bei ~ 20°C +. Sollte sie hier täglich gegossen werden?

Ich wollte sie auch gerne aus ihrem kleinen Töpfchen befreien, sollte man dabei etwas beachten? Was für ein Boden + Düngungen / Zeitabstand würden sich hier denn erfahrungsgemäß am besten empfehlen?

Was genau hat es mit der gelbbraunen verkrusteten Stelle auf sich?

Empfiehlt sich eine bestimmte Literatur für die Haltung?

lg
Nope
Nope
Nope
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Lophophora Williamsii Einstieg Empty Re: Lophophora Williamsii Einstieg

Beitrag  nikko Sa 22 Apr 2017, 16:25

Moin Nope,
Deine Lophophora (vermutlich caespitosa?) kommt mit seltenen Wassergaben prima zurecht. Tägliche Wassergaben würden sehr schnell dazu führen, dass Fäulnis einsetzt und die Pflanze stirbt. Ein vornehmlich mineralisches Substrat, ein Sommeraufenthalt im Freien (regengeschützt), Wasser in der Wachstumszeit erst wieder, wenn das Substrat völlig trocken ist und im Winter ein kühler, heller Standort ganz ohne Wasser. So wirst Du viel Freude an dieser schönen Pflanze haben und sie wird Dich mit zartrosa Blüten sowie hübschen kleinen roten Früchten belohnen.    

Über den Daumen gepeilt ca. 4-5 Wassergaben über den ganzen Sommer reichen völlig. Die Pflanze entwickelt eine schöne große Rübenwurzel und kann lange Trockenzeiten gut überstehen. Unbedingt vermeiden:  kalt und nass, Frost, zu wenig Licht.

Das Substrat kannst Du hier im Forum ja mal suchen, dazu wurde schon viel geschrieben. Stichwort Vulkatec.
Funfakt: Die Köpfe enthalten das Halluzinogen Mescalin, welches einige Indianerstämme in ihren religiösen Zeremonien verwenden. Das sollte man aber absolut nicht ausprobieren, weil wirklich gefährlich.

Viel Freude mit diesem wirklich besonderen Kaktus,
LG,
Nils


Zuletzt von nikko am So 23 Apr 2017, 08:46 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

_________________
"To the rational mind, nothing is unexplicable; only unexplained."
- The Doctor
nikko
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4757
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

Lophophora Williamsii Einstieg Empty Re: Lophophora Williamsii Einstieg

Beitrag  nikko Sa 22 Apr 2017, 16:36

Moin, moin,
ich war gerade nochmal im GWH, hier zwei meiner Pflanzen:

Lophophora williamsii v. caespitosa
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

hier die Frucht, sowie ein paar Samenkörner vom Vorjahr:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Die gelegentlichen braunen Stellen sind nicht weiter beunruhigend.

LG,
Nils

_________________
"To the rational mind, nothing is unexplicable; only unexplained."
- The Doctor
nikko
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4757
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

Lophophora Williamsii Einstieg Empty Re: Lophophora Williamsii Einstieg

Beitrag  Shamrock Sa 22 Apr 2017, 21:05

Hallo Nope,

herzlich Willkommen hier im Forum! Prinzipiell hat Nils ja schon alles Wichtige gesagt.


Nope schrieb:Empfiehlt sich eine bestimmte Literatur für die Haltung?
Wenn du dich halbwegs ernsthaft mit der Thematik befassen willst, dann ist das der einzig richtige Einstieg um mit den Grundbedürfnissen von Kakteen und deren Zusammenhängen vertraut zu werden. Da gibt´s unzählige Einsteigerliteratur für ganz wenig Geld im Internet und welches Buch du zum Einstieg wählst, ist relativ egal.

Gutes Gelingen und viele Grüße!

Shamrock (aka Matthias)

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 23553
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Lophophora Williamsii Einstieg Empty Re: Lophophora Williamsii Einstieg

Beitrag  Nope Di 25 Apr 2017, 07:53

Vielen Dank für die Infos, ich schau mich mal um Smile
Nope
Nope
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Lophophora Williamsii Einstieg Empty Re: Lophophora Williamsii Einstieg

Beitrag  ClimberWÜ Di 25 Apr 2017, 13:41

eine Kurzanleitung gäbe es hier
https://lophophora-williamsii.de/
Die lange dann im Buchhandel ;-)

Anm.: bin weder verwandt noch verschwägert noch bekannt mit dem Autor bzw. Betreiber

Aber Saatgut und Pflanzen verschiedener Arten bekommt man fast überall bzw. auf jeder größeren Kakteenbörse..
Die Vermehrung aus Samen gestaltet sich nicht so schwierig!
ClimberWÜ
ClimberWÜ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 807
Lieblings-Gattungen : Opuntoidea und andere Frost-/Winterharte

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten