Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Schwarzfäule? Erster Rettungsversuch fehlgeschlagen

Nach unten

Schwarzfäule? Erster Rettungsversuch fehlgeschlagen

Beitrag  Fuxs am Sa 13 Mai 2017, 21:40

Guten Abend liebe Kakteenexperten,

einer meiner ältesten Kakteen scheint nun langsam von uns zu gehen. Der Kaktus ist etwa 20-25 Jahre alt und stand die letzten 7 Jahre unverändert an einem halbschattigen Zimmerplatz.

Bis vor kurzen bestand dieser Kaktus aus zwei Trieben. Der Haupttrieb war etwa genauso lang, wie der Seitentrieb. Vor ca. 10 Jahren bekam der Seitentrieb einen kräftigen Sonnenbrand. Vor etwa zwei Wochen färbte sich die ehemalige Sonnenbrandstelle plötzlich schwarz. Ich vermute hier las Krankheitsbild die Schwarzfäule. Da die Schwarzfärbung sie schnell ausbreitete, schnitt ich etwa 5 cm unterhalb der verfärbten Stelle den Haupttrieb mit einem desinfizierten Messer ab. Doch nun verfärbt sich auch die Schnittstelle schwarz.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Den schwarzen Punkt am Seitentrieb hat dieser Kaktus schon ewig. Mir scheint es aber so, als würde die Spitze sich auch langsam gelblich verfärben.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Hat jemand noch eine Idee zur Rettung?

Lg Holger
avatar
Fuxs
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 28

Nach oben Nach unten

Re: Schwarzfäule? Erster Rettungsversuch fehlgeschlagen

Beitrag  Cristatahunter am Sa 13 Mai 2017, 22:05

Siehe es als die Konsequenz der Pflege an. Hunger, Lichtmangel und Frischluftmangel. Den kann dir der Erfahrenste Ratschlag nicht mehr Heil machen.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 14908
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Schwarzfäule? Erster Rettungsversuch fehlgeschlagen

Beitrag  Mc Alex am Sa 13 Mai 2017, 22:20

Fuxs schrieb: und stand die letzten 7 Jahre unverändert an einem halbschattigen Zimmerplatz.



Denke das könnte der Auslöser dafür sein.
avatar
Mc Alex
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1169
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Mammillaria

Nach oben Nach unten

Re: Schwarzfäule? Erster Rettungsversuch fehlgeschlagen

Beitrag  Fuxs am So 14 Mai 2017, 17:08

Lieber Alex, lieber Cristatathunter,

habt vielen Dank für Eure schnellen Antworten. Als letzte Rettung habe ich ihn nochmals zurück geschnitten (siehe Foto: rote Markierung) und wesentlich heller in den Wintergarten gestellt.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Eine minimale Hoffnung habe ich noch.

Lg Holger
avatar
Fuxs
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 28

Nach oben Nach unten

Re: Schwarzfäule? Erster Rettungsversuch fehlgeschlagen

Beitrag  Cristatahunter am So 14 Mai 2017, 17:28

Hallo Holger

warum schneidest du nicht das gesunde Stück ab und lässt es neu bewurzeln. So hungrig wie der aussieht, sollte er recht schnell Wurzeln machen. Dann könntest du den vor sich hingammelnden Strunk entsorgen und deine Pflege auf den noch nicht faulenden Trieb konzentrieren.

Gruss Stefan
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 14908
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Schwarzfäule? Erster Rettungsversuch fehlgeschlagen

Beitrag  Fuxs am So 14 Mai 2017, 22:56

Guten Abend Stefan,

die Idee hat ich auch, hab es mir nur noch nicht getraut bei dieser Art. Wo soll ich da schneiden?

Ist der Ablauf der Bewurzlung dann wie immer: 1. Abscheiden, 2. Schnittstelle ein paar Tage trocknen lassen und 3. ab in einen Topf mit Substrat?

Lg Holger
avatar
Fuxs
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 28

Nach oben Nach unten

Re: Schwarzfäule? Erster Rettungsversuch fehlgeschlagen

Beitrag  Cristatahunter am So 14 Mai 2017, 23:38

Fuxs schrieb:Guten Abend Stefan,

die Idee hat ich auch, hab es mir nur noch nicht getraut bei dieser Art. Wo soll ich da schneiden?

Ist der Ablauf der Bewurzlung dann wie immer: 1. Abscheiden, 2. Schnittstelle ein paar Tage trocknen lassen und 3. ab in einen Topf mit Substrat?

Lg Holger
Holger, suche nach der Vogelsandmethode im Forum. Das ist die einfachste.
Schneiden würde ich im unteren Drittel. Nicht da wo der Trieb entspringt sondern weiter oben. Da ist es nicht gar so verholzt. Spitze die Schnittstelle an wie ein Pfahl. Gut abtrocknen lassen dann in einen Topf mit Vogelsand und erst mal gar nichts machen. In einen schattige Ecke stellen und nach ca. einem Monat prüfen ob schon wurzeln zu sehen sind. Erst dann in die Erde damit und angiessen.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 14908
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten