Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Knospen weg bei Echinocereus

Nach unten

Knospen weg bei Echinocereus

Beitrag  Aldama am Mo 22 Mai 2017, 19:47

Hallo liebe Forumgemeinde.
Man denkt ja immer das man fast alles über Echinocereen weiß. Ist aber nicht so, musste ich feststellen, obwohl ich diese Pflanzengruppe seit Jahren pflege.
Schaut euch bitte die Bilder an. Bin ratlos wie es zum Knospenabfall kommen konnte. Vermutungen von mir sind folgende.
1.) Meisen haben sie gern. Denn die lieben auch meine Etiketten in rot. Ist für mich aber nur für 20 % wahrscheinlich. Beim ersten entdecken habe ich mit Tomatenfiles abgedeckt.
2.) Mäuse könnten es auch sein, glaube ich aber zu 80% nicht, weil die was anderes lieb haben. Auch keine Spuren von den Nagern gefunden. ( Kot usw)
3.) Vermutung die am meisten zu treffen kann ist der sehr nasse April mit zum Teil ergiebigen Regen und Hagelschauern. Da wir hier im März schon fast sommerliche Temperaturen
von 2 Wochen gehabt haben, habe ich natürlich angegossen.Danach aber nicht mehr. Die Areolen wurden dann dick, also die Knospenbildung war in Gang gekommen. Da die
triglos nun ziemlich frei stehen und das Wetter über sich ergehen lassen mussten nehme ich an, das der rasante Neutrieb die Knospen abgeworfen hat. Bei den geschützten stehenden
triglos war das nicht der Fall. Jedenfalls ist eine Knospe noch übrig geblieben von ca. 30. Twisted Evil  
4.) Schnecken waren es auch nicht, weil keine Schleimspuren zu sehen sind.
Oder hat jemand noch eine andere Vermutung was dieses Knospensterben zu bedeuten hat ? Ist mir jetzt das erste Mal passiert.  Evil or Very Mad  Evil or Very Mad

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
mit roter Raubmilbe

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Aldama
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1047
Lieblings-Gattungen : Echinocereen & Sulcorebutien

Nach oben Nach unten

Re: Knospen weg bei Echinocereus

Beitrag  Cristatahunter am Mo 22 Mai 2017, 22:17

Sieht schon nach mechanischer Bearbeitung aus. Mausvogelkäfer würde ich dem Wetter oder Überschuss an Triebhaftigkeit vorziehen. Wenn die Knospen über Nacht verschwunden sind, könnten auch Dickmaulrüssler oder Asseln am Werk gewesen sein.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15199
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Knospen weg bei Echinocereus

Beitrag  Shamrock am Di 23 Mai 2017, 00:29

Weia, nicht schön!
Hier wurden immer wieder mal die Knospen eines Astrophytum asterias angeknabbert. Das geschah über Nacht und sah dann so aus:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Und bei Anthese so:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Hab auch lange gerätselt, wer hinter diesen Unfug stecken könnte. Eines Morgens hab ich dann einen schlafenden Ohrenkneifer in einer angeknabberten Knospe entdeckt. Die sind zwar sehr nützlich und fressen viele Schädlinge - aber wenn sie nichts finden, können sie sich auch mal etwas vegetarisch ernähren. Die Knospen sind bei Kakteen wohl am leichtesten anzuknabbern und zu verwerten, wobei natürlich immer noch nicht bewiesen ist, dass es der Ohrenkneifer war.
Könnte aber eine Möglichkeit sein. Insofern wäre es tatsächlich hilfreich zu wissen, ob deine Echinocereen tagsüber oder nachts überfallen wurden. Guck auf jeden Fall mal unter die Töpfe, wer da so alles rumlungert.

Wünsche eine erfolgreiche Fahnung!

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13058
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Knospen weg bei Echinocereus

Beitrag  nordlicht am Di 23 Mai 2017, 07:34

Ca. 30 Knospen Verlust, das ist Bitter.

Den Knospen auf Bild eins und zwei scheint das Herz zu fehlen, das würde auf einen Fraßschaden hindeuten. Eine Idee, wer sowas macht, habe ich leider nicht.

_________________
Grüße vom nordlicht
"Wer die Dornen nicht ehrt, ist den Kaktus nicht wert"
avatar
nordlicht
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1788
Lieblings-Gattungen : Frostharte und alles, was klein bleibt, robust ist und mehrfach blüht

Nach oben Nach unten

Re: Knospen weg bei Echinocereus

Beitrag  Aldama am Di 23 Mai 2017, 19:41

Danke euch beiden erstmals. Werde nächstes Jahr den Übeltäter auf der Spur sein und hoffe ihn zu bekommen. Und dann ist er so gut wie hin. Brutal
avatar
Aldama
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1047
Lieblings-Gattungen : Echinocereen & Sulcorebutien

Nach oben Nach unten

Re: Knospen weg bei Echinocereus

Beitrag  Bimskiesel am Di 06 Jun 2017, 10:31

Vielleicht noch eine Ergänzung. Ich werfe mal den Begriff "Raupe" ein. Die knabbern gern des nachts.

LG Antje
avatar
Bimskiesel
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1588
Lieblings-Gattungen : Astros, Coryphanthas, ECCs, Gymnos, Mammis, Turbinis, nur um einige zu nennen...

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten