Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Seidenpflanzengewächse (Asclepiadoideae)

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Wächst hier am Waldrand - Schwalbenwurz

Beitrag  Hartmut am Do 28 Aug 2014, 16:57

und blüht weiß vor sich hin.





Hallo zusammen,

diese Pflanze, ca. einen halben Meter hoch, finde ich in keinem meiner schlauen
Bücher und auch nicht im Internet. Vielleicht kann mir jemand bei der Bestimmung
helfen. Danke!

Viele Grüße

Hartmut
avatar
Hartmut
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 461

Nach oben Nach unten

Re: Seidenpflanzengewächse (Asclepiadoideae)

Beitrag  Oreo am Do 28 Aug 2014, 19:48

Hallo,
Bin nicht ganz sicher, aber denke, das ist eine Schwalbenwurz (Vincetoxicum hirundinaria).
Gruss
Juergen
avatar
Oreo
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 80
Lieblings-Gattungen : Parodia, Gymnocalycium

Nach oben Nach unten

Re: Seidenpflanzengewächse (Asclepiadoideae)

Beitrag  Hartmut am Do 28 Aug 2014, 20:45

Hallo Jürgen,

vielen Dank, Schwalbenwurz passt soweit ich es über Wiki nachvollziehen kann.

Grüße

Hartmut
avatar
Hartmut
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 461

Nach oben Nach unten

Gomphocarpus physocarpus - Ballonpflanze

Beitrag  Stachelsusi am Sa 27 Aug 2016, 12:56


Habe diesen 'Bollen' geschenkt bekommen und jetzt ist er reif.
Die Samen sind wie Pusteblumen.
Die Pflanze ähnelt einem Oliander und blüht fast wie eine Hoya Smile
Wer Samen haben möchte,bitte melden Wink
avatar
Stachelsusi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 742
Lieblings-Gattungen : Säulenkakteen, Hybriden, Opuntia

Nach oben Nach unten

Araujia sericifera - "Mottenfänger" aus Südamerika

Beitrag  romily am Fr 20 Jan 2017, 21:15

Auch "Folterpflanze" genannt, ein Hundsgiftgewächs, Unterfamilie Asclepiadoideae und eigentlich gehört sie ja nicht in dieses Forum, weil weder K noch uaS ... Aber dank dieses Unterforums kann ich mal eins meiner Lieblings"pflänzchen" zeigen.

Der Schlinger soll bis zu 12m Höhe erklimmen können, was sie bei mir natürlich nicht tut. Aber sie bringt in einer Woche schon mal 1m Ranke zustande und ich muß dann immer wickeln. Oder schneiden.

Ich habe die Folterpflanze im Februar 2014 aus Samen gezogen.


So sah sie dann im Oktober 2014 aus...


... und so im Sommer 2016

Sie ist leider ein Blümchen mit hoher Affinität zu Weißen Fliegen, das könnte einen die Lust an der Pflanze verlieren lassen, wäre sie nicht so pflegeleicht. Außer daß sie im Sommer halbschattig stehen will, Unmassen Wasser und Dünger möchte und Frost nicht verträgt, stellt sie sonst gar keine Ansprüche. Wink

2016 blühte die Pflanze und ich hatte Gelegenheit, den Grund für ihren deutschen Namen zu sehen. Wikipedia meint: " ... dies bezieht sich darauf, dass die Blüte nach dem Prinzip einer Klemmfalle funktioniert und der Saugrüssel der Schmetterlinge so eingeklemmt werden kann, dass das Insekt nicht mehr freikommt. Erst nach der Bestäubung der Blüte (meist am anderen Morgen) lässt die Klemmwirkung nach und der Schmetterling kommt wieder frei. ..." Für Nachtfalter und Schmetterlinge funktioniert das auch, bei Schwebe- und anderen Fliegen öffnet sich die Falle nicht mehr und sie sterben. Liegt vielleicht am Gewicht? Oder zu wenig Kraft?



 

Die Folterpflanze blüht ununterbrochen bis zum Spätherbst, die letzten Blüten hatte meine im November, dann schon im Gewächshaus. Im Laufe des Sommers setzte sie viele Früchte an, von denen ich aus Neugierde 6 Stück an der Pflanze ließ.



Die Teile wuchsen und wuchsen. Im Dezember öffnete ich eine der Früchte, weil die beim Angreifen hohl wirkte. Es waren reichlich grüne Samen drin und so ließ ich die restlichen Früchte hängen.




Heute kam ich ins Pflanzenzimmer und fand das hier vor:






Die Samen liegen dicht an dicht und die Schirme sind eng zusammengepreßt. Insgesamt wieder eine geniale Konstruktion: Die Samen hängen dichtgedrängt an der Plazenta, die nur oben festsitzt und ansonsten frei hängt. Die Fruchthülle biegt sich nach hinten weg, damit sich die Schirmchen ungehindert entfalten können und der Wind sie trocknen und der Reihe nach wegtragen kann.





Wenn sie trocknen, entfalten sich die Schirmchen. Und dann weiß man auch, warum die "Seidenpflanzen" heißen.





Fertig zum Abfliegen!

avatar
romily
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 900

Nach oben Nach unten

Re: Seidenpflanzengewächse (Asclepiadoideae)

Beitrag  Ada am Fr 20 Jan 2017, 23:43

Hallo Katrin,

was für eine gute, ausführliche und vor allem interessante Pflanzenvorstellung, tausend Dank! Von dieser Pflanze hatte ich noch nie gehört.
Auch wenn die Blüten eine schlimme Falle für Insekten darstellen, sind sie doch wunderschön anzusehen mit der rosa Farbe und dem tollen dunklen Muster. Und die Geschichte mit den Früchten und Samen fand ich auch ausgesprochen interessant - und alles optimal bebildert.

Das ist hier in diesem Forum doch so schön, dass auch mal ganz andere Pflanzen gezeigt werden können, und man dann solche Entdeckungen machen kann.
Viele Grüße, sunny sunny sunny
Ada
avatar
Ada
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 476
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Opuntiadae, Aloe, Gasteria und viele mehr

Nach oben Nach unten

Re: Seidenpflanzengewächse (Asclepiadoideae)

Beitrag  Echinopsis am Sa 21 Jan 2017, 05:40

Eine wirklich sehr gelungene Vorstellung, absolut!
Herzlichen Dank für diesen sehr lesenswerten Bericht!!

_________________
lG,
Daniel

Bilderhochladen im Forum leicht gemacht
avatar
Echinopsis
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 14500
Lieblings-Gattungen : mexikanische Gattungen

Nach oben Nach unten

Re: Seidenpflanzengewächse (Asclepiadoideae)

Beitrag  wolfgang dietz am Sa 21 Jan 2017, 05:51

Da kann ich mich nur anschließen. Und wieder etwas gelernt-
Danke!!
Nette Grüße, Wolfgang
avatar
wolfgang dietz
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 233
Lieblings-Gattungen : Mexikaner

Nach oben Nach unten

Re: Seidenpflanzengewächse (Asclepiadoideae)

Beitrag  romily am Sa 21 Jan 2017, 20:35

Danke schön! Embarassed
avatar
romily
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 900

Nach oben Nach unten

Re: Seidenpflanzengewächse (Asclepiadoideae)

Beitrag  frosthart am So 22 Jan 2017, 12:59

Hallo Katrin,
aufschlußreiche Darstellung Deiner Folterpflanze.
Hast Du noch ein paar Samenkörner übrig dann würde ich es auch mal ausprobieren.
avatar
frosthart
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 325

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten