Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Seidenpflanzengewächse (Asclepiadoideae)

Seite 3 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach unten

Seidenpflanzengewächse (Asclepiadoideae) - Seite 3 Empty Re: Seidenpflanzengewächse (Asclepiadoideae)

Beitrag  frosthart am Sa 14 Okt 2017, 12:00

Hallo Fred,
habe fast alle Regenfässer noch voll.
Habe nur so formuliert, sonst hätten andere wieder geschrieben "Ist aber nicht sukkulent"
Mir gefällt Calotropis gigantea eben besonders wegen der Farbgebung der Blüten.
frosthart
frosthart
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1256

Nach oben Nach unten

Seidenpflanzengewächse (Asclepiadoideae) - Seite 3 Empty Re: Seidenpflanzengewächse (Asclepiadoideae)

Beitrag  Rouge am Sa 14 Okt 2017, 16:22

Und damit überhaupt keine Mißverständnisse mehr aufkommen, hab ich's verschoben Wink

Das ist aber auch eine Schönheit Wink

Asclepias curassavica ... die hatte ich vorletztes Jahr ... das ist auch so eine kleine Schönheit Wink
Seidenpflanzengewächse (Asclepiadoideae) - Seite 3 Asclep10

Überwintern konnte ich sie sogar, aber letztes Jahr bin ich nicht gleich zum Auspflanzen gekommen und das hat sie mit Kaputtgehen quittiert Rolling Eyes

_________________
lg Kerstin  Wink 

Ich will in der Wüste wachsen lassen Zedern, Akazien, Myrten und Ölbäume; ich will in der Steppe pflanzen miteinander Zypressen, Buchsbaum und Kiefern.
(Jesaja 41,19 - Luther 1984)

Es gibt mehr Ding’ im Himmel und auf Erden, als Eure Schulweisheit sich träumt, Horatio.
(Hamlet, 1. Akt, 5. Szene, Hamlet, William Shakespeare)
Rouge
Rouge
Admin

Anzahl der Beiträge : 5570
Lieblings-Gattungen : andere Sukkulente

Nach oben Nach unten

Seidenpflanzengewächse (Asclepiadoideae) - Seite 3 Empty Asclepias curassavica

Beitrag  plantsman am Di 10 Sep 2019, 19:27

Moin,

die Seidenpflanze Asclepias curassavica ist keine Unbekannte. Sie wird auch immer mal wieder im Handel angeboten und lässt sich dann gut aus Samen nachziehen. Sie ist zwar ein Halbstrauch, aber nicht besonders langlebig.

Die Art ist ein gutes Beispiel für die Anpassungsfähigkeit von Pflanzen. Ihre Heimat ist nämlich rein tropisch, Mittel- und nördliches Südamerika. Dort bevorzugt sie die tieferen Lagen, kommt von Natur aus somit eigentlich kaum mit kühleren Temperaturen in Berührung. Trotzdem kann man sie in Mitteleuropa im Sommer ins Freiland stellen. Das liegt wahrscheinlich daran, das sie eben kurzlebig ist und sich ständig neu versamt. Dabei findet jedes Mal eine neue Auslese der Pflanzen statt, die mit dem jeweiligen Klimagang am Besten klar kommen. Sie hat sich zwar auf allen Kontinenten als Neophyt etabliert, geht aber kaum über die Wendekreise hinaus. In Europa hat sie es z.B. nur in Süd-Spanien und Griechenland geschafft, sich einigermaßen einzubürgern.
Die heimatlichen Standorte sind dann auch eher gestörte Stellen, egal ob im Wald oder der Steppe, am Ackerrand oder im Straßengraben. Hauptsache sonnig, luftig, nährstoffreich, feucht und warm. Wer sie kultiviert hat sicher schon gemerkt, dass sie ein Säufer ist. So braucht sie im Sommer ordentlich Wasser und auch in der Überwinterung, die warm, nachts über 15° C, erfolgen sollte, darf sie nie vollkommen austrocknen. Bei den Gruson steht sie auf einem sonnigen Tischbeet im wärmsten Haus, am Victoria-Becken. Das Wachstum ist üppig und die Blüte klasse und hier lebt sie auch etwas länger als die Pflanzen, die wir zur sommerlichen Kübelbepflanzung nutzen. Diese sterben regelmäßig im Herbst ab.

Mich hat diese Wärme- und Feuchtigkeitsbedürftigkeit auch überrascht, als ich die Art für unsere Kultur-Datenbank bearbeitet hatte.

Seidenpflanzengewächse (Asclepiadoideae) - Seite 3 Asclep10
Seidenpflanzengewächse (Asclepiadoideae) - Seite 3 Asclep11

_________________
Tschüssing
Stefan

Ein "geklautes" Zitat von einem Bekannten aus einem anderen Forum:
"Trotz aller Wissenschaftlichkeit und Systematik vergeßt mir niemals, daß die Pflanzen einfach schön sind."
Prof. Hans Pitschmann, 1984
plantsman
plantsman
Fachmoderator - Bilderlexikon andere Sukkulenten

Anzahl der Beiträge : 2281
Lieblings-Gattungen : lateinamerikanische Crassulaceae, mediterrane und kanarische Flora, Zwiebel- und Knollenpflanzen

Nach oben Nach unten

Seidenpflanzengewächse (Asclepiadoideae) - Seite 3 Empty Re: Seidenpflanzengewächse (Asclepiadoideae)

Beitrag  Shamrock am Di 10 Sep 2019, 22:39

...und sind ein Magnet für irgendsoeine eklige, gelbe Blattlausart. Keine andere Pflanze wird von den Biestern befallen, außer die Hoya im Baum gelegentlich und die Asclepias curassavica ständig, dauernd und überhaupt.
Im Gegensatz zur Hoya interessieren sich aber heimische Insekten fast überhaut nicht für diese herrlichen Blüten.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 18445
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Seidenpflanzengewächse (Asclepiadoideae) - Seite 3 Empty Re: Seidenpflanzengewächse (Asclepiadoideae)

Beitrag  Fred Zimt am Di 10 Sep 2019, 23:29

Danke Stefan!
Kein Wunder, daß ich das Kraut in meiner kalten Hütte nicht durch den Winter bringe.

Herr K. aus H. schrieb:Im Gegensatz zur Hoya interessieren sich aber heimische Insekten fast überhaut nicht für diese herrlichen Blüten.
Als ich vor Jahren zum ersten Mal im Internet nach Samen gesucht hab war auf Seiten aus den USA oft zu lesen, daß man die Pflanze zur Förderung des Monarchs anbauen sollte,
inzwischen ist das offenbar nicht mehr unumstritten -klick!

Grüsse!

Fred
Fred Zimt
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 7136

Nach oben Nach unten

Seidenpflanzengewächse (Asclepiadoideae) - Seite 3 Empty Re: Seidenpflanzengewächse (Asclepiadoideae)

Beitrag  Shamrock am Di 10 Sep 2019, 23:42

Meine Güte, morgen kommt das Zeug samt der gelben Blattläuse in die Tonne! Ich möchte hier keinesfalls das Wanderverhalten irgendwelcher heimischer Wanderfalter negativ beeinflussen. Zum Glück haben die bisher gar noch nicht bemerkt, dass diese Blüten offenbar Schmetterlingen Freude bereiten sollen. Shocked

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 18445
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Seidenpflanzengewächse (Asclepiadoideae) - Seite 3 Empty Re: Seidenpflanzengewächse (Asclepiadoideae)

Beitrag  romily am Mi 11 Sep 2019, 08:17

Ich habe im Garten Asclepias syriaca, absolut winterhart und ständig unterwegs - da das Zeug giftig für Weidetiere ist, muß ich die dauernd dran hindern, auf der Wiese neben dem Garten heimisch zu werden. Im Sommer, wenn die wunderschönen Blüten geöffnet sind, ist dort ein Treffpunkt für alle möglichen Insekten - Hummeln, Fliegen. Bienen und Schmetterlinge. Das summt und brummt immer ordentlich.

Aber ich schneide die Pflanzen immer im Herbst ab und schmeiße sie auf den Kompost, ehe die Samen reif sind.
romily
romily
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2013
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Mammillaria, Echinopsis

Nach oben Nach unten

Seidenpflanzengewächse (Asclepiadoideae) - Seite 3 Empty Re: Seidenpflanzengewächse (Asclepiadoideae)

Beitrag  plantsman am Mi 11 Sep 2019, 18:53

Moin,

die gelbe, eigentlich sehr hübsch-bunte, Blattlaus kennen wir auch. Es ist die Oleander-Blattlaus und ein reiner Apocynaceen-Spezialist. Wenn man so will mag sie es hauptsache giftig. Auf jeden Fall ein schönes Indiz für die berechtigte Zusammenlegung von Apocynaceae und Asclepiadaceae zu einer Familie. Dieses Jahr hatten wir interessanterweise keine einzige Laus. Das war vor ein paar Jahren ganz anders, da hatte unsere große Hoya-Sammlung so einige Problemchen mit diesen Läusen.

An unseren Asclepias im Freiland ist eigentlich immer was los, egal ob Schmetterlinge, diverse Bienen, Wespen, Fliegen oder Ameisen.


Zuletzt von plantsman am Do 12 Sep 2019, 18:17 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

_________________
Tschüssing
Stefan

Ein "geklautes" Zitat von einem Bekannten aus einem anderen Forum:
"Trotz aller Wissenschaftlichkeit und Systematik vergeßt mir niemals, daß die Pflanzen einfach schön sind."
Prof. Hans Pitschmann, 1984
plantsman
plantsman
Fachmoderator - Bilderlexikon andere Sukkulenten

Anzahl der Beiträge : 2281
Lieblings-Gattungen : lateinamerikanische Crassulaceae, mediterrane und kanarische Flora, Zwiebel- und Knollenpflanzen

Nach oben Nach unten

Seidenpflanzengewächse (Asclepiadoideae) - Seite 3 Empty Re: Seidenpflanzengewächse (Asclepiadoideae)

Beitrag  Shamrock am Mi 11 Sep 2019, 23:25

Danke, jetzt kann ich die Läuse auch noch mit Namen ansprechen. Very Happy
Komisch, dass sich dann hier die Insekten nicht für die Asclepias curassavica-Blüten interessieren.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 18445
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Seidenpflanzengewächse (Asclepiadoideae) - Seite 3 Empty Re: Seidenpflanzengewächse (Asclepiadoideae)

Beitrag  Shamrock am So 15 Sep 2019, 00:59

Jetzt hab ich doch mal bewusst geguckt und gelegentlich kommen tatsächlich mal Blütenbesucher vorbei:
Seidenpflanzengewächse (Asclepiadoideae) - Seite 3 Imag9716

Dabei konnte ich aber auch feststellen, dass die reifen Früchte gut was für´s Auge bieten. Typisch Asclep halt:
Seidenpflanzengewächse (Asclepiadoideae) - Seite 3 Imag9717

Man kann sogar etwas die Oleanderläuse erahnen und für die sukkulenten Kürbisse, die da im Seidenpflanzengewächs rumwuchern, kann ich nix. Die wuchern da irgendwie überall rum.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 18445
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Seite 3 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten