Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Giessen Aloe Aristata

Nach unten

Giessen Aloe Aristata

Beitrag  Stachelkrabbler am Do 25 Mai 2017, 11:50

Hallo,
seit kurzem übe ich mich in der Pflege einer Aloe Aristata.

Ich (als blutiger Anfänger) habe mich halbwegs schlau gemacht und mich dahingehend informiert, das dieses Pflänzchen es gerne hell und trocken hat.
Auch können die unteren Blätter anfangen zu faulen, wenn die Erde zu feucht ist.

Meiner Meinung nach spricht dass für folgendes Vorgehen:

Aloe in einen hohen Tontopf, der unten eine Öffnung hat.
Wurzelballen nimmt ungefähr halbe Höhe des Tontopfes in Anspruch.

Tontopf in einen Untersetzer, welcher so hoch ist, dass genug Wasser eingefüllt werden kann um Wasser in die Erde des Tontopfes zu treiben (ca. 1 cm). (Prinzip kommunizierende Röhren).
Gleichzeitig wird der unglasierte Tontopf durchnässt, Wasser zieht nach oben (Kapillarwirkung).

Nach ca. 30 Minuten das überschüssige Wasser aus dem Untersetzer abkippen.

Voila:
Die ganz obere Erdschicht bleibt halbwegs trocken, zumindest deutlich trockener als wenn von oben gegossen würde.
Der Tontopf bewirkt gleichzeitig das langsame Abdampfen überschüssigen Wassers und Luftzufuhr in das Erdreich.

Der Nachteil scheint mir allerdings, das durch den feuchten Tontopf die Luftfeuchtigkeit in Pflanzennähe erhöht wird, und dass mögen die Aloe Aristata ja auch nicht so gerne.

Die ganze Prozedur kann mit einem kapazitiven Feuchteindikator (BM31 o.ä.) überwacht werden, ohne dass man dazu in die Blumenerde / Substrat gehen muss.

Was halten die Fachleute von "Giessen von unten im Tontopf".

Und gleich noch eine Frage:
Zum überwintern (ist ja noch ein bischen hin bis dahin) mögen sie es ja kühl und hell.

Meine Garage ist zwar kühl, aber nicht hell.
Ist es sinnvoll, dem Pflänzchen eine Lampe (LED braucht ja nicht viel Strom) über den Garagenwinter zu spendieren?
Gibt es für solche Zwecke Pflanzenlichtlampen?
(Bei Ebay findet man viel Zubehör für den Anbau gewisser ..... Tabakpflanzen ...., ob dieses Licht aber sinnvoll für Sukkulenten ist, frage ich mich.)

Grüße und schönen Feiertag!
avatar
Stachelkrabbler
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 108
Lieblings-Gattungen : Weis nicht

Nach oben Nach unten

Re: Giessen Aloe Aristata

Beitrag  plantsman am Do 25 Mai 2017, 19:36

Moin,

so viel musst Du gar nicht machen. Gib ihr einfach ein gut durchlässiges, mineralisches Substrat und lass sie zwischendurch immer abtrocknen.
Beim Giessen dann im Frühjahr mäßig trocken, Sommer und Herbst mäßig feucht und im Winter trocken. Von Mitte April bis Ende Oktober kann die Art sogar draussen stehen und braucht, wenn sie einen Tontopf und oben genanntes Substrat hat, nichtmal Regenschutz. Ein gut luftiger Standort und die Gewöhnung an die Sonne sind dann aber das A & O.

Im Winter stellst Du sie in den kühlsten und hellsten Raum, den Du bieten kannst. Je kühler um so dunkler kann es sein. Gleichzeitig dann aber trockener halten. Je wärmer es ist, um so sonniger muss es sein. Bei sonnigem Standort kann sie sogar bei > 15° C überwintert werden. Sie muss dann aber etwas Wasser bekommen. Kühl und sonnig sieht sie sicher am schönsten aus.
Kurzzeitig kann die Art sogar, bei trockenem Stand, bis zu -10° C ab.

_________________
Tschüssing
Stefan

Ein "geklautes" Zitat von einem Bekannten aus einem anderen Forum:
"Trotz aller Wissenschaftlichkeit und Systematik vergeßt mir niemals, daß die Pflanzen einfach schön sind."
Prof. Hans Pitschmann, 1984
avatar
plantsman
Fachmoderator - Bilderlexikon andere Sukkulenten

Anzahl der Beiträge : 1615
Lieblings-Gattungen : lateinamerikanische Crassulaceae, mediterrane und kanarische Flora, Zwiebel- und Knollenpflanzen

Nach oben Nach unten

Re: Giessen Aloe Aristata

Beitrag  Stachelkrabbler am Do 25 Mai 2017, 20:34

Hallo Stefan,

vielen Dank für die vielen hilfreichen Tipps.   Winken

Ein Problem sehe ich bei mir noch, wegen des Überwinterns.

In meiner (kleinen) Wohnung ohne Keller habe ich keinen Raum, der unter 18° liegen würde, daher meine Überlegung mit der Garage.
Die ist je nach Außentemperatur so 3° - 10° kühl, aber stockdunkel.

So wie ich das bisher verstehe, ist auch bei niedrigeren Temperaturen etwas Licht nötig, da die Aloe es hell mag. (je wärmer desto heller)

Meine Idee wäre deswegen, über Zeitschaltuhr so 6h am Tag eine Lampe (einfache weiße Leuchtstoff- oder LED Lampe, keine rot/blaue "Grow" - Lampe) anzuschalten.
avatar
Stachelkrabbler
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 108
Lieblings-Gattungen : Weis nicht

Nach oben Nach unten

Re: Giessen Aloe Aristata

Beitrag  Stachelkrabbler am Mo 29 Mai 2017, 14:01

Auch wenn das Interesse hier im Forum nicht allzu groß bzgl. der Thematik zu sein scheint, hier noch eine Info für alle, die später mal über den Thread stolpern:

da Sukkulenten (nach WWW - Recherche) wenig Freude an zu rotem Glühbirnenlicht haben, habe ich für den Winter nun eine Kaltweise 18 W LED - Lampe vorgesehen.
Diese ist überraschend hell (fast noch 2000 Lux auf 1m, mit wenig rot- und viel blau - Anteil, ca. 6000K) und strahlt so gut wie keine Wärme ab. Mit dieser werde ich per Zeitschaltuhr die Aloe im dunklen Garagen - Winterlager 6h am Tag beleuchten.

Ein Foto reiche ich nach.
avatar
Stachelkrabbler
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 108
Lieblings-Gattungen : Weis nicht

Nach oben Nach unten

Re: Giessen Aloe Aristata

Beitrag  OPUNTIO am Mo 29 Mai 2017, 14:26

Hallo Krabbler

Mach keinen solchen Aufwand. Die A.aristata verzeiht vieles.
Stell sie im Winter an ein Fenster unter dem KEIN Heizkörper ist. Wenn sie durch die Dehydrierung zu schrumpfen beginnt, gönn ihr einen Schluck Wasser.
Das war's für den Winter.
Im Sommer sehr hell aber nicht unbedingt vollsonnig. Wenn sie trotz genügend Wasser eine Rotfärbung bekommt, ist es ihr etwas ZU heiß.

Gruß Stefan
avatar
OPUNTIO
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2385
Lieblings-Gattungen : Opuntienartige, Bonsai-artige Sukkulenten,und vieles mehr

Nach oben Nach unten

Re: Giessen Aloe Aristata

Beitrag  Blizzardnight am Mo 29 Mai 2017, 20:52

Nabend,
also meine Aloe aristata hat jetzt mittlerweile die Maximale Höhe erreicht und geht nun in die Breite. Substrat verwende ich das von Compo "Kakteen und Sukkulenten erde". Unten in den Topf ist eine Schicht Pinienrinde und oben auf der Erde eine Schicht Seramis. Die Sukkulente habe ich jz nun seit fast 2Jahren und sie scheint sich sehr wohl zu fühlen,bildet schon 2 weitere Ableger. Nach der Winterruhe so gegen anfang März gieße ich sie erstmal mit einem halben Becher (75ml) Dann anfang April bekommt sie einen ganzen. Im Sommer dünge ich sie zusätzlich ,mit einem Sukkulentendünger. Im Winter steht sie bei mir an einem Ort mit etwas Licht und circa 10° Temperatur.
Hoffe ich konnte helfen.
Ps: Habe einen breiten Topf ohne Abflussloch,gieße also von oben. Sie hatte noch nie Probleme damit zwecks Staunässe,Stammfäule oder ähnliches.
Lg
avatar
Blizzardnight
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 35
Lieblings-Gattungen : Mammillaria,Aloe,Turbinicarpus,Epiphyllum,Notocactus,Pediocactus

Nach oben Nach unten

Re: Giessen Aloe Aristata

Beitrag  Shamrock am Di 30 Mai 2017, 00:45

In (fast) purem Torf und ohne Abzugslöcher - du scheinst das Risiko zu lieben... Wink

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12743
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Giessen Aloe Aristata

Beitrag  Stachelkrabbler am Di 30 Mai 2017, 06:10

Hallo Blizzard,

vielen Dank für deine Beschreibung!

Wie groß wird eine AA denn?
Meine ist ca. 20 x 20 cm, Blütenstengel ca. 40 cm.

Gießt du einmal im Monat?
Auch im Sommer??
Steht sie im Sommer draußen?

Gruß,
SK
avatar
Stachelkrabbler
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 108
Lieblings-Gattungen : Weis nicht

Nach oben Nach unten

Re: Giessen Aloe Aristata

Beitrag  Blizzardnight am Di 30 Mai 2017, 14:46

Also ich gieße sie 1 mal im Monat auch im Sommer. Gelegentlich stelle ich sie auch für ein paar stunden bei schönem Wetter nach draußen.Höhe circa 20-30cm.
avatar
Blizzardnight
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 35
Lieblings-Gattungen : Mammillaria,Aloe,Turbinicarpus,Epiphyllum,Notocactus,Pediocactus

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten