Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Schädlinge in Haus und Garten - in und auf den Grünpflanzen

Seite 4 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach unten

Re: Schädlinge in Haus und Garten - in und auf den Grünpflanzen

Beitrag  romily am Di 28 Feb 2017, 22:39

Klaus schrieb:

Das ist aber nicht das, was landläufig als  "Wühlmaus" bezeichnet wird, sondern eine stinknormale Feldmaus. Als Wühlmäuse bezeichnet man eigentlich Arvicola terrestris bzw. Arvicola amphibius - letztere nennt man auch Wasserratten. Die haben alle einen langen Schwanz, etwa ebenso lang wie ihr Körper. Außerdem verlassen weibliche Schermäuse ihre Baue selten bis nie, sie sind ausgesprochen reviertreu. Nur die Männchen wandern.

Eine einfache und völlig ungiftige Methode der Bekämpfung sind Schafe. Mit ihren kleinen Füßen treten sie immer wieder die Gänge der Wühlmäuse ein und die ziehen dann weg.
avatar
romily
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1725
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Mammillaria, Echinopsis

Nach oben Nach unten

Re: Schädlinge in Haus und Garten - in und auf den Grünpflanzen

Beitrag  Klaus am Di 28 Feb 2017, 22:45

Das war ein Jungtier. Ein Elternteil hatte ich auch gefangen. Das war doppelt so groß (größer als eine Feldmaus)
avatar
Klaus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 107
Lieblings-Gattungen : Echinopsis, Trichocereus Hybriden

Nach oben Nach unten

Re: Schädlinge in Haus und Garten - in und auf den Grünpflanzen

Beitrag  Konni am Di 28 Feb 2017, 23:43

Hallo,

Danke Euch allen für die Tips. Dann werde ich die Tage mal zur Raiffeisen fahren. Die sollen die Fallen vorrätig haben. Mal Abwarten wie der Erfolg ist.

Meine Kater schnuppern zwar an den Löchern aber außer Spitz- und Hausmäuse haben sie noch nichts gefangen. Crying or Very sad

Die nächsten Bäume bekommen jetzt alle einen Karnikeldraht Käfig um die Wurzeln. Ich bin es echt leid.

_________________
Gruß

Konrad

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht.
Würde der Städter kennen, was er frisst, er würde umgehend Bauer werden.

Oliver Hassencamp
(Dt. Kabarettist und Schauspieler, 1921 - 1988)
avatar
Konni
Fachmoderator - Mammillaria

Anzahl der Beiträge : 557
Lieblings-Gattungen : mexikanische Kakteen, Eriosyce, Maihueniopsis, Pterocactus, Tephrocactus u.a. kleine Opuntia artige

Nach oben Nach unten

Re: Schädlinge in Haus und Garten - in und auf den Grünpflanzen

Beitrag  OPUNTIO am So 05 März 2017, 17:51

Vor Jahren hatte ein Kumpel ein massives Problem mit den Biestern.
Wir haben eines meiner alten Zweitakt-Moped's genommen, Schlauch an den Auspuff angeschlossen und in einen Gang gesteckt.
Nach einer Minute Gasgeben qualmte es aus vielen Löchern im Garten.
Wir suchten die am weitesten voneinander entfernten aus. Eins blieb offen, in das andere kam der Schlauch. Während ich fleißig am Gasgriff drehte, verstopfte mein Kumpel alle anderen Löcher. Nach weiteren zehn Minuten kam der Schlauch raus und die beiden letzten Löcher wurden ebenfalls verschlossen.
Und Ruhe herrschte fortan.

Gruß Stefan
avatar
OPUNTIO
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2526
Lieblings-Gattungen : Opuntienartige, Bonsai-artige Sukkulenten,und vieles mehr

Nach oben Nach unten

Re: Schädlinge in Haus und Garten - in und auf den Grünpflanzen

Beitrag  feldwiesel am Mo 06 März 2017, 06:35

Gehört hat man von der Mopedmethode schon oft, das Ergebnis wundert mich dennoch. Bei Gefahr verstopfen die Viecher nämlich blitzschnell den Zugang zu ihrem Aufenthaltsort, aber was hilft hat Recht.
avatar
feldwiesel
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 420
Lieblings-Gattungen : Ariocarpus, Matucana, Lithops, Coryphanta

Nach oben Nach unten

Re: Schädlinge in Haus und Garten - in und auf den Grünpflanzen

Beitrag  kaktussnake am Mo 06 März 2017, 09:37


_________________
stachlige grüsse
kaktussnake
besuche meine stachligen babys
www.kaktussnake.de
>>>es gibt kein unkraut - nur pflanzen die an der falschen stelle wachsen!!<<<
avatar
kaktussnake
Fachmoderator - Bilderlexikon Kakteen

Anzahl der Beiträge : 2853
Lieblings-Gattungen : alles was sticht!

Nach oben Nach unten

Re: Schädlinge in Haus und Garten - in und auf den Grünpflanzen

Beitrag  Oliver75 am Do 23 März 2017, 15:25

Wie wäre es mit zwei solcher Wühlmauskillermaschinen???





avatar
Oliver75
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 33
Lieblings-Gattungen : Carnegia Gigantea, Stetsonia coryne

Nach oben Nach unten

Re: Schädlinge in Haus und Garten - in und auf den Grünpflanzen

Beitrag  Litho am Do 23 März 2017, 18:11

Oder so eine. Die frisst das Doppelte!



Gestört
avatar
Litho
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 7011
Lieblings-Gattungen : Adenium, Sulcorebutia, Echinocereus

Nach oben Nach unten

Re: Schädlinge in Haus und Garten - in und auf den Grünpflanzen

Beitrag  Oliver75 am Do 23 März 2017, 18:18

Gut gemacht...
avatar
Oliver75
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 33
Lieblings-Gattungen : Carnegia Gigantea, Stetsonia coryne

Nach oben Nach unten

Re: Schädlinge in Haus und Garten - in und auf den Grünpflanzen

Beitrag  Ada am Mo 31 Jul 2017, 19:09

Hallo zusammen,

heute habe ich einen Schaden gefunden, der mich schon erstaunt hat - und ich denke, der passt am besten in diesen Thread.

Vor drei oder vier Jahren haben wir eine alte Fichte, die durch Efeubewuchs fast abgestorben war, gefällt. Auf den Baumstumpf habe ich dann im vorigen Jahr eine Kübelpflanze gestellt, das bietet sich ja immer an.

Heute dachte ich, dass der Kübel immer ziemlich trocken ist, und wollte ihm jetzt mal einen größeren Untersetzer geben, damit ich ihn richtig wässern kann. Als ich den Kübel heruntergenommen hatte, sah ich im Untersetzer Löcher, und darunter, im Baumstumpf, die passenden Gänge.

Das ist die Oberseite des Baumstumpfes, mit den Gängen, in einem liegt auch eine Schnecke:





Das ist die Innenseite des Kunststoff-Untersetzers, auf die der Kübel stand:



Und das ist die Unterseite des Untersetzers, der also Kontakt zum Baumstumpf hatte, mit den Fraßspuren, man sieht, wie da richtig an dem Kunststoff geschabt wurde:





Tja, mir ist das ein Rätsel, das habe ich noch nicht gesehen. Kann eine Schnecke so an einem (ziemlich harten und stabilen) Kunststoff fressen? Vielleicht liegt sie ja auch nur zufällig da. Oder können in dem Baumstumpf andere Tiere leben, die zu einer solchen Arbeit im Stande sind?

Ich bin gespannt, ob jemand von Euch eine Antwort weiß,

viele Grüße,
Ada

avatar
Ada
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 627
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Opuntiadae, Aloe, Gasteria und viele mehr

Nach oben Nach unten

Seite 4 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten