Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Wolfsmilchgewächse (Euphorbiaceae) - alle Nichtsukkulenten

Seite 3 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach unten

Wolfsmilchgewächse (Euphorbiaceae) - alle Nichtsukkulenten - Seite 3 Empty Re: Wolfsmilchgewächse (Euphorbiaceae) - alle Nichtsukkulenten

Beitrag  Rouge am Mi 07 Nov 2018, 12:30

Die weiß-rosa Färbung ist Panaschierung - ich wüßte jetzt keinen Virus, der so ein flächiges Muster verursacht ... bei dem rotgetupften könnte es sich um einen Virus handeln ...

_________________
lg Kerstin  Wink 

Ich will in der Wüste wachsen lassen Zedern, Akazien, Myrten und Ölbäume; ich will in der Steppe pflanzen miteinander Zypressen, Buchsbaum und Kiefern.
(Jesaja 41,19 - Luther 1984)

Es gibt mehr Ding’ im Himmel und auf Erden, als Eure Schulweisheit sich träumt, Horatio.
(Hamlet, 1. Akt, 5. Szene, Hamlet, William Shakespeare)
Rouge
Rouge
Admin

Anzahl der Beiträge : 5951
Lieblings-Gattungen : andere Sukkulente

Nach oben Nach unten

Wolfsmilchgewächse (Euphorbiaceae) - alle Nichtsukkulenten - Seite 3 Empty Euphorbia myrsinites

Beitrag  Grandiflorus am Di 28 Jan 2020, 23:03

Hallo zusammen,

ich habe zu dieser Gartenpflanze hier keinen Thread gefunden, also mache ich mal einen neuen auf.
Normalerweise blüht diese Pflanze erst im März/April. Nach dem bisherigen Ausbleiben des Winters schickt sie sich jetzt schon an zu blühen:

Wolfsmilchgewächse (Euphorbiaceae) - alle Nichtsukkulenten - Seite 3 Img_2112

Wolfsmilchgewächse (Euphorbiaceae) - alle Nichtsukkulenten - Seite 3 Img_2113

Diese Euphorbia ist sehr schön und stellt keinerlei Ansprüche. Ich habe sie in meinem Garten jedoch wieder aus dem Beet genommen und in einen Topf gepflanzt, damit ich bei der Gartenarbeit nicht mehr mit ihr in Berührung komme. Der Milchsaft dieser Art ist so ätzend, daß man bei Berührung heftige Verbrennungen bekommt. Selbst nach mehrmaligem Händewaschen haftet der Saft noch (unbemerkt) an der Haut. So habe ich ihn mir vor einigen Jahren bei der Gartenarbeit an den Armen, auf dem Rücken und im Gesicht gleichmäßig verteilt. Das Resultat waren große schmerzhafte Brandblasen, die nur sehr langsam wieder verschwanden. Also Vorsicht! In den USA soll das Anpflanzen dieser Euphorbia deshalb sogar verboten sein.

Beste Grüße.
Ingo
Grandiflorus
Grandiflorus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1010
Lieblings-Gattungen : viele

Nach oben Nach unten

Wolfsmilchgewächse (Euphorbiaceae) - alle Nichtsukkulenten - Seite 3 Empty Re: Wolfsmilchgewächse (Euphorbiaceae) - alle Nichtsukkulenten

Beitrag  Shamrock am Mi 29 Jan 2020, 00:09

Grandiflorus schrieb:ich habe zu dieser Gartenpflanze hier keinen Thread gefunden, also mache ich mal einen neuen auf.
Für jede Art einen eigenen Thread wäre auch etwas viel verlangt - dafür gibt´s schließlich den hier: https://www.kakteenforum.com/t532-euphorbien-in-bilder?highlight=euphorbia
Jetzt muss ich glatt mal gucken, wie weit denn unsere hier im Garten schon ist, wenn deine ihre Blütezeit gar nicht mehr erwarten kann. Shocked

Aber ich hab´s lieber mal zu den sonstigen Grünpflanzen verschoben, schließlich ist die beliebte Walzenwolfsmilch nicht sukkulent. Wink Vorsicht übrigens, die kann sich mitunter auch recht gut selbst im Garten aussäen...
Irgendwann hab ich mal eine ausführliche Serie zu der Art gezeigt - von den ersten Blüten bis zur Samenreife: https://www.kakteenforum.com/t532p250-euphorbien-in-bilder#315246

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 21663
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Wolfsmilchgewächse (Euphorbiaceae) - alle Nichtsukkulenten - Seite 3 Empty Re: Wolfsmilchgewächse (Euphorbiaceae) - alle Nichtsukkulenten

Beitrag  Grandiflorus am Mi 29 Jan 2020, 10:56

Shamrock schrieb:... Vorsicht übrigens, die kann sich mitunter auch recht gut selbst im Garten aussäen...

Hatte ich ganz vergessen zu erwähnen - danke für die Ergänzung und für's Verschieben an den richtigen Ort. Very Happy
Matthias, was macht Deine Euphorbia im Garten? Sieht sie auch schon so aus wie bei mir?

Viele Grüße.
Ingo
Grandiflorus
Grandiflorus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1010
Lieblings-Gattungen : viele

Nach oben Nach unten

Wolfsmilchgewächse (Euphorbiaceae) - alle Nichtsukkulenten - Seite 3 Empty Re: Wolfsmilchgewächse (Euphorbiaceae) - alle Nichtsukkulenten

Beitrag  Fred Zimt am Mi 29 Jan 2020, 11:03

....schließlich ist die beliebte Walzenwolfsmilch nicht sukkulent.
Echt? Ich find die ist vielleicht sukkulenter als beliebt. scratch
Fred Zimt
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6940

Nach oben Nach unten

Wolfsmilchgewächse (Euphorbiaceae) - alle Nichtsukkulenten - Seite 3 Empty Re: Wolfsmilchgewächse (Euphorbiaceae) - alle Nichtsukkulenten

Beitrag  frosthart am Mi 29 Jan 2020, 11:40

Hallo Ingo und Matthias,
schöne Frühjahrsbilder von Ingo, bei mir haben sie auch schon Blütenstände angesetzt.
Die Dokumation aus dem Juni 2017 von Matthias ist sehr gut gemacht.
Wer die Walzen-Wolfsmilch Euphorbia myrsinites mal  im Garten hat braucht sich um die Vermehrung nicht kümmern.
Katrin hat die nächtliche Kanonade schon an anderer Stelle beschrieben.

Bei mir sind die Jungpflanzen überall zu finden, im Alpinum, in Blumentöpfen, in Balkonkästen sogar bis ins GW wurden die Samen geschleudert und gehen willig auf.

Besonderes Interesse haben die Ameisen an den Hülsen der abgesprengten Samenkapseln die sich im Umfeld der Walzen-Wolfsmilch befinden. Die Ameisen tragen diese Pflanzenteile in ihre Bauten, weshalb sie das tun ist mir nicht bekannt.
Ich vermute diese Schalen haben noch eine gewisse Restsüße die die Ameisen bevorzugen.
frosthart
frosthart
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1166

Nach oben Nach unten

Wolfsmilchgewächse (Euphorbiaceae) - alle Nichtsukkulenten - Seite 3 Empty Re: Wolfsmilchgewächse (Euphorbiaceae) - alle Nichtsukkulenten

Beitrag  Shamrock am Mi 29 Jan 2020, 20:17

Fred Zimt schrieb:Echt? Ich find die ist vielleicht sukkulenter als beliebt.
Weder der Eggli noch der Buddensiek führen sie in ihren Werken als sukkulent. Die Blätter sind fest/ledrig, aber nicht unbedingt fleischig. Bei dem ganzen Milchsaft für mich persönlich schwer zu beurteilen, also muss ich mich ja nach der Literatur richten.


Grandiflorus schrieb:Matthias, was macht Deine Euphorbia im Garten? Sieht sie auch schon so aus wie bei mir?
Heute früh beim Hoftoröffnen war sie genau in meinem Blickfeld und somit hab ich sogar dran gedacht mal genauer zu gucken. Da ist von Blütenknospen noch weit und breit keine Spur.


Stichwort Hof: Genau dort streckt sie ihre Köpfe hin und in den Pflasterfugen hat sie (im Gegensatz zu diversen Sedum-Arten) keine Chance. Wink


Gerhard, danke für das Lob. Ich fand die Beobachtungen selbst spannend. Very Happy

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 21663
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Wolfsmilchgewächse (Euphorbiaceae) - alle Nichtsukkulenten - Seite 3 Empty Euphorbia dendroides

Beitrag  plantsman am Mi 12 Feb 2020, 18:37

Moin,

ein mir bekannter Sammler von nicht-sukkulenten Euphorbien meinte mal das es bei Wolfsmilch fast nur drei Optionen gibt, entweder sie schiessen sich im Garten umher, machen unterirdische Ausläufer wie Giersch oder sind kaum winterhart/sehr nässeempfindlich. Man muss mit ihnen leben lernen und einen guten Schutz beim Roden tragen. Lästig oder Hätschelhans, was dazwischen gibt es kaum........

Zu den nicht winterharten Arten, die sich auch noch durch die Gegend schiessen gehört Euphorbia dendroides. Sie erinnert vom Wuchs und der Belaubung ein wenig an die leicht sukkulenten kanarischen Arten, verholzt aber deutlich stärker. Verbreitet ist die Art im gesamten Mittelmeer-Raum bis zu Kanaren an felsigen Stellen in Macchie und Gebüschformationen.

Man kann aus ihr eine sehr schöne Kübelpflanze heranziehen, muss aber einen vollsonnigen Standort bieten. Da sie im Winter wächst und im Sommer kahl ist, wird die Art bei uns manchmal etwas zu lang, da das mitteleuropäische Licht nicht ausreicht, sie kompakt zu halten. Umstellen lässt sie sich leider auch nicht. Deshalb ist ein jährlicher Rückschnitt angebracht. Diesen würde ich dann auf die Zeit direkt nach der Blüte verschieben, was bei uns so März/April ist.
Durch die kahle Zeit im Sommer sicherlich nur etwas für echte Liebhaber, die im Wintergarten oder Kalthaus das herrliche gelbliche Grün der Blütenstände im Winter sehen möchten.

Ein gut durchlässiges Substrat und nicht zu kleine Töpfe sind wichtig, damit die Wurzeln in der sommerlichen Trockenheit nicht ganz austrocknen.

Wolfsmilchgewächse (Euphorbiaceae) - alle Nichtsukkulenten - Seite 3 Euphor15

_________________
Tschüssing
Stefan

Ein "geklautes" Zitat von einem Bekannten aus einem anderen Forum:
"Trotz aller Wissenschaftlichkeit und Systematik vergeßt mir niemals, daß die Pflanzen einfach schön sind."
Prof. Hans Pitschmann, 1984
plantsman
plantsman
Fachmoderator - Bilderlexikon andere Sukkulenten

Anzahl der Beiträge : 2455
Lieblings-Gattungen : lateinamerikanische Crassulaceae, mediterrane und kanarische Flora, Zwiebel- und Knollenpflanzen

Nach oben Nach unten

Wolfsmilchgewächse (Euphorbiaceae) - alle Nichtsukkulenten - Seite 3 Empty Re: Wolfsmilchgewächse (Euphorbiaceae) - alle Nichtsukkulenten

Beitrag  Shamrock am So 05 Apr 2020, 22:29

Mir ist heute eine begegnet, welche gerne hier etwas im Garten rumschießen dürfte. Erst dachte ich schon an eine sonnen- und trockenheitsgestresste Zypressen-Wolfsmilch, aber das kann man natürlich ausschließen. Die roten Hochblätter sehen wirklich gut aus! Weiß zufällig jemand, welche Euphorbia mich da heute in der Wiese angelacht hat?
Wolfsmilchgewächse (Euphorbiaceae) - alle Nichtsukkulenten - Seite 3 Imag2232

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 21663
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Wolfsmilchgewächse (Euphorbiaceae) - alle Nichtsukkulenten - Seite 3 Empty Re: Wolfsmilchgewächse (Euphorbiaceae) - alle Nichtsukkulenten

Beitrag  Shamrock am Mi 08 Apr 2020, 23:41

Hat wirklich niemand eine Idee? Ich hab heut weder Kosten noch Mühen gescheut und die besagte unbekannte Euphorbia nochmals aufgesucht:
Wolfsmilchgewächse (Euphorbiaceae) - alle Nichtsukkulenten - Seite 3 Imag2249

Wolfsmilchgewächse (Euphorbiaceae) - alle Nichtsukkulenten - Seite 3 Imag2316

Wolfsmilchgewächse (Euphorbiaceae) - alle Nichtsukkulenten - Seite 3 Imag2315

Wolfsmilchgewächse (Euphorbiaceae) - alle Nichtsukkulenten - Seite 3 Imag2317

Wolfsmilchgewächse (Euphorbiaceae) - alle Nichtsukkulenten - Seite 3 Imag2318

Die würde mir auch im Garten gefallen!
Im Internet hab ich auf die Schnelle nichts Vergleichbares mit diesem herrlichen Rot gefunden. Ich befürchte, da muss ich irgendwann mal etwas länger recherchieren. Offenbar nichts Alltägliches. Eine gewisse Ähnlichkeit mit der gängigen Zypressen-Wolfsmilch ist abgesehen von der Farbe schon vorhanden, aber sowohl Blätter wie auch Scheinblüten sind schon definitiv abweichend.
Oder ich muss mich doch mal hier komplett durchklicken...: http://daten.bayernflora.de/de/info_pflanzen.php?taxnr=60919

Sicherheitshalber erstelle ich jetzt noch einen zweiten Thread bei den Bestimmungsanfragen, damit so Profis wie beispielsweise Stefan (plantsman) auch Drüberstolpern. Hier geht´s wahrscheinlich unter.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 21663
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Seite 3 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten