Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hilfe mit Euphorbia eritrea

Nach unten

Hilfe mit Euphorbia eritrea

Beitrag  miasma am So 08 Mai 2011, 18:03

Bin neu hier und komme gleich mit einem Hilferuf - unsere Euphorbia eritrea hat seit einiger Zeit Probleme und als Anfänger in diesem Bereich weiss ich nicht so recht was anstellen um die Pflanze zu retten.

Gegossen wurde sie wenig gemäss den Angaben aus der Gärtnerei.

Die Symptome seht ihr in den beigelegten Bildern. Der Stamm ist nicht matschig oder so, begonnen hat die Sache von ganz unten und arbeitet sich jetzt nach oben.

https://i.servimg.com/u/f26/16/46/62/55/dsc_0112.jpg
https://i.servimg.com/u/f26/16/46/62/55/dsc_0111.jpg
https://i.servimg.com/u/f26/16/46/62/55/dsc_0113.jpg

Wäre um jeden Input dankbar!

Beste Grüsse
Lorenz

miasma
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2

Nach oben Nach unten

Re: Hilfe mit Euphorbia eritrea

Beitrag  Arzberger am So 08 Mai 2011, 18:30

Hallo Lorenz,
willkommen im Forum!
Das sieht aber gar nicht gut aus! Ich würde auf jeden Fall auf einen Pilz tippen und meine, dass hier eine
grössere Chirugie angesagt ist. Also über den braunen Teilen abschneiden (sowei wegschneiden bis keine braune
Stelle mehr sichtbar ist) und 2-3 Wochen abtrocknen lassen, dann einpflanzen und erst giessen, wenn sich Wachstum
zeigt.
Vorsicht, der austretende Milchsaft ist giftig!
Mal sehen, ob noch jemand seine Meinung hierzu schreibt...

Viele Grüsse
Alex
avatar
Arzberger
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1302

Nach oben Nach unten

Re: Hilfe mit Euphorbia eritrea

Beitrag  Liet Kynes am So 08 Mai 2011, 18:41

Hi Lorenz !
Du besitzt zwar einen anderen Typ Euphorbia als ich, aber das Schadbild erinnert mich an die Verfärbungen an meiner E. Viguieri, als es ihr im Winter zu kalt geworden war. Bei mir war da nichts mehr zu machen, ich hatte sie bereits aus gleichem Grund im Vorjahr neu bewurzelt. Nun kann ich nicht generell dazu raten, alles gesund gefärbte abzuschneiden und separat neu zu bewurzeln. Es könnte aber die einzige Maßnahme sein, falls die Stellen doch noch weich werden ( manchmal sind das erst unterhalb der trockenen Haut) oder sich nach oben ausweiten. Habe ähnliche Schadbilder auch öfters auf Fotos von E. trigona gesehen, die deiner vom Typ her relativ nah kommt. In diesen Fällen wurde auch in den entsprechenden threads zur Neubewurzelung der betroffenen Stellen geraten.
Es ist die Frage, wie lange man mit sowas warten sollte. Es kann natürlich auch sein, dass die Stellen nun einfach verholzen und alles gut wird. Davon ausgehen würde ich nach meiner Erfahrung mit meinen Euphorbien aber nicht. Immer wenn die Farbe Schwarz ins Spiel kam, war das Ende kein gutes. Neubewurzelung ist jedenfalls unkompliziert : Abschneiden, zum ausbluten in lauwarmes Wasser stellen, nach ein paar Minuten aus dem Bad nehmen, mit Küchenrolle o.Ä trocknen, luftig in leerem Gefäß bei Halbschatten aufstellen. Dann ca. 1 Monat abtrocknen lassen ( alternativ 2 Wochen). Anschließend in mineralisches Substrat nach Geschmack stecken, leicht anfeuchten und warten bis alles wieder ganz abgetrocknet ist. Danach wieder befeuchten usw.. Das geht so zu dieser Jahreszeit am besten. Wartest du bis zum Herbst, musst du die Stecklinge trocken überwintern.
Tip : Den kleinsten betroffenen Steckling abschneiden und vom Querschnitt hier ein Foto veröffentlichen. Dann kann man evtl. mehr Gewissheit geben ob noch mehr nötig ist. Gruß, Tim

P.S : Dieser Beitrag wurde geschrieben bevor ich den von Alex las. Daher ist er als autonom zu betrachten. Ob in meinem Fall auch ein Pilz anwesend war, kann ich nicht sagen.
Auch folgenden link kann man empfehlen : http://euphorbia.de/
avatar
Liet Kynes
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2698

Nach oben Nach unten

Re: Hilfe mit Euphorbia eritrea

Beitrag  miasma am Di 10 Mai 2011, 15:43

Besten Dank euch beiden. Wir haben die Pflanze mal wie beschrieben abgeschnitten und lassen sie jetzt trocknen.

Melde mich wenn ich wieder News habe ;-)

Cheers
Lorenz

miasma
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2

Nach oben Nach unten

Re: Hilfe mit Euphorbia eritrea

Beitrag  Echinopsis am Di 10 Mai 2011, 17:53

Moin Lorenz,

ein verspätetes herzlich Willkommen.
Hast du nicht Lust dich kurz in unserer Mitgliedervorstellung vorzustellen?

lG,
Daniel

_________________
lG,
Daniel

Bilderhochladen im Forum leicht gemacht
avatar
Echinopsis
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 14797
Lieblings-Gattungen : diverse mexikanische Gattungen und Copiapoen

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten