Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Eisenkrautgewächse (Verbenaceae)

Nach unten

Eisenkrautgewächse (Verbenaceae) Empty Zitronenverbene Überwinterung/ Beschneidung?

Beitrag  wikado am Mo 07 Okt 2013, 18:03

Hallo ich habe mir dieses Jahr eine Zitronenverbene zugelegt. Diese so steht auf dem Schild es ist nur bedingt winterhart. Da ich sie im Topf habe, kann ich sie also nicht draußen lassen, da sie mir sonst dort sicher einfriert. Ich wollte sie also im Hellen kühl überwintern.
Meine Frage die ich aber hier habe ist, ob ich die zurück schneiden muss damit sie wieder austreibt und wenn ja wann schneide ich die und wie weit schneide ich runter? Die sieht bei mir so strauchartig aus.

Wer hat hier Tips für mich?
wikado
wikado
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2345
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycien, Echinopsis Hybr., Rebutien

Nach oben Nach unten

Eisenkrautgewächse (Verbenaceae) Empty Re: Eisenkrautgewächse (Verbenaceae)

Beitrag  migo am Mo 07 Okt 2013, 21:47

Hallo Nicole,

um Dir da vernünftig Ratschläge zu geben, wären Fotos ganz praktisch. Aber nicht nur von oben (außer viel Grün nix zu sehen), sondern eher den Topf auf Augenhöhe setzen und versuchen, den Stamm (so weit vorhanden) und die weitere Verzweigung ins Bild zu kriegen. Nur so lässt sich was zum Schnitt sagen (ein weiteres Hobby von mir ist Bonsai).

Habe mal etwas gegoogelt - scheint bedingt winterhart zu sein, vor dem Einwintern schneiden...

Um ganz sicher zu gehen, würde ich empfehlen (nach googeln und nachlesen), frostfrei zu überwintern - also im kühlen Gewächshaus, Hausflur, Kellerschacht, Dachboden oder was es da so alles gibt. Da sie das Laub abwerfen, darf der Platz ruhig etwas dunkler sein.

Ich lasse zB meine Exoten bis min. zwei Grad draußen (also leichte Nachtfröste) und bei starkem, langanhaltendem Frost stehen sie im 10° kalten Hausflur.

migo
migo
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 531

Nach oben Nach unten

Eisenkrautgewächse (Verbenaceae) Empty Re: Eisenkrautgewächse (Verbenaceae)

Beitrag  Fred Zimt am Di 08 Okt 2013, 11:37

Hallo zusammen,

Man muß die nicht unbedingt zurückschneiden,
sie werden aber schöner und buschiger wenn mans denn tut.

Ich tät sagen, bis auf ein Drittel kannst Du die schon runterschneiden
und das Schnittgut entweder für den Tee trocknen und/oder,
falls Du einen warmen, hellen Platz hast, Kopfstecklinge über Winter anziehen.

Grüße
Fred
Fred Zimt
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 7122

Nach oben Nach unten

Eisenkrautgewächse (Verbenaceae) Empty Re: Eisenkrautgewächse (Verbenaceae)

Beitrag  kamama am Mi 09 Okt 2013, 09:31

Ich trau mich gerade nicht recht, meine Verveine zurückzuschneiden, da sie schon ziemlich verholzt ist...
Verrückterweise hat die den ganzen Sommmer etwas gemickert und jetzt mit den kühlen Temperaturen wie verrückt ausgetrieben, woran das wohl liegt?
Ich hatte sie so sonnig wie möglich stehen, mögen die etwa lieber etwas weniger Sonne?

Wenn ich jetzt fast alles Grün abscheide, packt die dann den Winter?

Trotzdem schneiden oder bis zum Frühjahr warten?
kamama
kamama
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 565

Nach oben Nach unten

Eisenkrautgewächse (Verbenaceae) Empty Re: Eisenkrautgewächse (Verbenaceae)

Beitrag  Rouge am Do 10 Okt 2013, 15:13

Hmmm ... ich kann jetzt nur von meinen anderen Übewinterern reden, aber ich habe grundsätzlich schlechte Erfahrung gemacht, wenn ich sie zum Überwintern zurückgeschnitten hatte, wenn sie noch belaubt waren ...

Mittlerweile schneide ich nur noch "Sperriges" zurück und warte, bis laubabwerfende Pflanzen kahl dastehen und schneide dann erst ... das ist dann meist erst Ende Dezember / Anfang Januar, aber die Ausfallquote ist um gut 75 % gesunken ...


_________________
lg Kerstin  Wink 

Ich will in der Wüste wachsen lassen Zedern, Akazien, Myrten und Ölbäume; ich will in der Steppe pflanzen miteinander Zypressen, Buchsbaum und Kiefern.
(Jesaja 41,19 - Luther 1984)

Es gibt mehr Ding’ im Himmel und auf Erden, als Eure Schulweisheit sich träumt, Horatio.
(Hamlet, 1. Akt, 5. Szene, Hamlet, William Shakespeare)
Rouge
Rouge
Admin

Anzahl der Beiträge : 5555
Lieblings-Gattungen : andere Sukkulente

Nach oben Nach unten

Eisenkrautgewächse (Verbenaceae) Empty Re: Eisenkrautgewächse (Verbenaceae)

Beitrag  kamama am Do 10 Okt 2013, 17:40

Rouge, Danke. Das bestätigt mein Bauchgefühl, hätte jetzt auch eher aufs Frühjahr zurück geschitten, wenn sie aus den Stämmchen wieder austreibt...
kamama
kamama
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 565

Nach oben Nach unten

Eisenkrautgewächse (Verbenaceae) Empty Re: Eisenkrautgewächse (Verbenaceae)

Beitrag  wikado am Sa 12 Okt 2013, 09:56

Ja mit den ganzen Tipps und Hinweisen lässt sich was anfangen. Ich werde sie in den Keller stellen. Da ist es dunkel und kühl. Zurückschneiden werde ich dann mal im nächsten Jahr. Meine ist auch sehr holzig, deswegen war ich mir auch bezüglich des zurückschneidens unsicher ob die dann überhaupt noch mal wieder gut austreibt. Aber das werde ich dann sehen. Laub ist jedenfalls noch einige dran und das war runter fällt sammel ich eh für den leckeren Tee.
wikado
wikado
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2345
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycien, Echinopsis Hybr., Rebutien

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten